Register
Notebookcheck

Antworten

Achtung: In diesem Thema wurde seit 120 Tagen nichts mehr geschrieben.
Sollten Sie Ihrer Antwort nicht sicher sein, starten Sie ein neues Thema.
Name:
E-Mail:
Betreff:
Symbol:

Verifizierung:

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: Marv
« am: November 20, 2015, 17:58:41 »

Das Gerät hat kein 16:9 FHD Display sondern ein 3:2 Display mit 1920x1280.
Gleiches Format wie das Surface, nur geringere Auflösung.

@Notebookcheck: Bitte korrigieren. Hier die kompletten Specs:
http://arstechnica.com/gadgets/2015/11/hands-on-with-hps-elite-x2-a-surface-clone-you-can-actually-open-and-upgrade/

@ Robert: Hier das Disassembly Manual vom Bruder, dem Spectre x2:
http://www.hp.com/hpinfo/globalcitizenship/environment/productdata/Countries/_MultiCountry/disassembly_notebo_201511923019386.pdf
Autor: Robert Jasiek
« am: November 20, 2015, 08:32:00 »

Wegen des 16:9-Displays ist das Gerät keine Konkurrenz zu den Surfaces mit 3:2. 4:3 wäre noch viel besser.

Leider auch spiegelndes Display. Matt wäre geeignet.

Ob das Gerät so wartungsfreundlich ist, wie HP verspricht, hängt in erster Linie davon ab, ob HP den Mund zu voll nimmt oder ob der Akku selbst austauschbar und einige Jahre lang zugesichert und auch in Deutschland als Zubehör erhältlich sein wird. Bei vielen mobilen Devices verspricht HP das Blaue vom Himmel, was sich aber meist als Nepp-Werbung entpuppt.
Autor: Wadehadedudeda
« am: November 20, 2015, 08:07:37 »

Zitat
Microsofts Surface Pro Serie dürfte auch bei Geschäftskunden, die etwas mobileres als ein Notebook jedoch mit höherer Kompatibilität als ein Android-Tablet benötigen, gut angenommen werden

Wohl kaum. Denn dieses Gerät ist nicht mobiler als ein Notebook. Ganz im Gegenteil es ist völlig unpraktisch und man kann auch damit auf dem Weg zur Arbeit oder unterwegs nicht auf den Oberschenkeln arbeiten.

Es gibt im Businessbereich kaum etwas unpraktischeres als Geräte die man erst miteinander verbinden muss, wenn es gleichzeitig Geräte wie ein MacBook 12" gibt.

Das weiss auch Microsoft, weshalb es ja das Surface Book auf den Markt brachte, bei dem man wenigstens das Gefühl hat es wäre ein Notebook. Dort dürften im Businessumfeld die Tastatur ein Mal pro Jahr abgenommen werden.
Autor: Redaktion
« am: November 20, 2015, 03:18:14 »

HP präsentiert sein Gegenstück zum kürzlich gestartete Surface Pro 4 und zielt damit vor allem auf Geschäftskunden ab, die das eine oder andere Business-Feature am SP4 missen. Wir konnten uns bereits einen ersten Eindruck des Gerätes verschaffen.

http://www.notebookcheck.com/HP-Elite-x2-kontert-Microsoft-Surface-Pro-4.154406.0.html

 
C 2018 » Impressum     Sprachen: Deutsch | English | Español | Français | Italiano | Nederlands | Polski | Português | Русский | Türkçe | Svenska