Register
Notebookcheck

Antworten

Achtung: In diesem Thema wurde seit 120 Tagen nichts mehr geschrieben.
Sollten Sie Ihrer Antwort nicht sicher sein, starten Sie ein neues Thema.
Name:
E-Mail:
Betreff:
Symbol:

Verifizierung:

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: JKM
« am: September 04, 2015, 15:01:32 »

###   Test-Text   ###
Unser Satellite C55D-C-10P sieht das anders und arbeitet fast konstant mit lediglich 1,6 GHz ###


Wie kommt man eigentlich auf die Idee mit einem defekten Notebook (Turbo-Core) oder mit einer defekter Software (Chinebench 11.5) ein Gerät zu testen?
Dass dann Intels CPUs viel besser ausfallen, wäre nicht verwunderln.

Vorallem, wenn schon damals beim ersten Kaveri ein defektes Kaveri-Notebookes zur Test-Anwwendung "gefunden" wurde.


###   Test-Text   ###
Das Toshiba Satellite C55D-C-10P (Carrizo-L) ist ein einfacher 15-Zoller, den der Hersteller mit gut 600 Euro nach unserem Erachten zur teuer in den Markt gebracht hat. ###


Interessant.
AMDs Stärke ist bzw. war bisher bzw. war lange Zeit der Preis bzw. das Preis-Leistungs-Verhältnis, welches rein "zufälliger Weise" nicht in der Bewertungs-Matrix berücksichtigt wird.
Kaum fällt der Preis eines AMD-Notebookes auf, kann man es schnell als K.O.-Kriterium bringen.

Intessant ist das Notebookcheck-Desinteresse, warum der Preis bei quasi selber Ausstattung um +75% bzw. 300 Euro gegenüber dem Vorgängermotell gestiegen ist.
Wenn die Preiserhöhung aufgrund des Verkaufserfolg passiert, dann waren die Ergebnisse beim Vorgänger-Modell etwas am Markt vorbeibewertet worden.

Wenn nicht, dann muss man einen anderen logischen Grund finden und nicht irgendeine unlogische Vermutung. Schließlich muss so ein Konzern ein streben nach Gewinn & Umsatz haben.

Weil Intel schon mal den Markt manipulierte, wäre auch diese Betrachtung noch erwähnenswert. Vorallem, weil AMD-Notebooks sowieso schon jahrelang mit ihrer schlechtkonfigurierten Komponenten-Zusammenstellung (meist dGPU) auffallen.


###   Test-Text   ###
Hier muss der 15-Zoller schon einiges zu bieten haben, um sich gegen die AMD-Kaveri- und Intel- bestückten Laptops zu behaupten. Die drei aussichtsreichsten Kandidaten aus der folgenden Liste sind unseres Erachtens das Asus X555LD,

    Acer Aspire E5-551-T8X3 (AMD A8-7100, Radeon R5) 499 Euro
    Lenovo Thinkpad E555 (AMD Kaveri A8-7100, Radeon R5) 320 Euro
    Acer Aspire E5-521-60Y6 (AMD A-Series A6-6310, Radeon R4 (Beema) 375 Euro
    Asus X555LD-XX283H (Core i3-4010U, NVIDIA GeForce 820M) 400 Euro
    Acer Extensa 2510-34Z4 (Intel Core i3 4030U Haswell, HD Graphics 4400) 330 Euro
    HP 350 G1 F7Z01EA (Intel Pentium 3558U Haswell, HD Graphics) 300 Euro

###

Wie kommt man eigentlich auf die Idee ein Notebook mit ausgewählten Rosinen anstatt mit z.b. einem Arithmetisches Mittel oder sonst was brauchbares zu vergleichen?

Sowas ist eher schon ein Indiz für Testfälschung, wenn man z.B: defekte mit nicht defekten vergleicht. Aber da gibt es noch andere weniger auffälligere Möglichkeiten.
Vorallem, weil man die Bewertungs-Werte sowieso nicht nachvollziehen kann.
Autor: Till Schönborn
« am: August 19, 2015, 17:43:42 »

Was heißt niedrigste Helligkeit Display? Das wäre ja von Display zu Display recht unterschiedlich?

Die Anmerkung ist korrekt, allerdings sind heutige LED-Displays bei minimaler Helligkeit derart sparsam, dass bestehende Helligkeitsdifferenzen (wir reden hier über niedrige, einstellige cd/m²-Werte) bei gleicher Bildfläche allenfalls ein paar dutzend Milliwatt ausmachen. In Anbetracht der Vielzahl sonstiger Einflussfaktoren auf den Gesamtsystemverbrauch eine mMn vernachlässigbare Fehlerquelle, wenn man Quervergleiche zwischen verschiedenen Geräten anstellen möchte.  :)
Autor: Hudson---
« am: August 19, 2015, 16:18:56 »

Hi Edgar_Wibeau,

OK, dann so wie ich das verstehe sind das Durchschnittsverbräuche bei jeweilig aktivierter Leistung. Beantwortet dennoch nicht meine Frage komplett. Es kann ja sein, dass bei "Idle min." das beste Stromsparprofil für die APU aktiviert ist UND das Display in seiner Helligkeit weit runtergeregelt ist. Mhja, die Kriterien hierzu sind oder wären interessant.

*nachgedacht* ... und gestöbert:

"Idle: Stromverbrauch beim Betrieb im Leerlauf.
Minimum: alle Zusatzfunktionen deaktiviert (WLAN, Bluetooth,..), minimale Displayhelligkeit und aktivierte Stromsparmaßnahmen (Leistungsprofil Energiesparmodus).
Median: Maximale Helligkeit, Zusatzfunktionen deaktiviert, Windows Leistungsprofil "Ausgewogen".
Maximum: maximal beobachteter Energiebedarf im Idle Betrieb, alle Funktionen aktiviert (WLan, Bluetooth), maximale Displayhelligkeit, Leistungsprofil "Höchstleistung"."

Jetzt also fündig geworden. :-)

Was jetzt noch bissle schade ist:

Was heißt niedrigste Helligkeit Display? Das wäre ja von Display zu Display recht unterschiedlich? Wobei ich glaube bei allen Displays sehr dunkel.... ^^

Bei "Idle avg." hätte ich beim Test das WLAN aktiviert belassen. WLAN ist mit Laptop an sich immer notwendig? Hmm....

Bei "Idle max." frage ich mich was "maximal beobachteter Idle-Verbrauch" heißt. Ist damit ne "Spitze" gemeint?

Aber OK. Das beantwortet vieler meiner Fragen. :-)

Danke! :-)

PS: Dieses NB ist keinen Cent wert. ;-)
Autor: Edgar_Wibeau
« am: August 19, 2015, 13:47:33 »

Bei Verbrauch steht "5.9 / 9.1 / 12.1 Watt".

In der Vergleichsliste wird dann nur der Wert von 5.9 hergenommen. Was bedeuten die anderen Werte wie 9.1 und 12.1?

Hudson, das steht in der Tabelle "Stromverbrauch" direkt über den Stromverbrauchsbalken: "idle min", "idle avg", "idle max"
Autor: Hudson---
« am: August 19, 2015, 13:17:31 »

Frage an NBC:

Bei Verbrauch steht "5.9 / 9.1 / 12.1 Watt".

In der Vergleichsliste wird dann nur der Wert von 5.9 hergenommen. Was bedeuten die anderen Werte wie 9.1 und 12.1? Einstellungen mit welcher Speed die APU läuft? Kann man ja über das Energy Management einstellen....

Gruß & Danke für Antwort im Voraus!
Autor: Redaktion
« am: August 18, 2015, 17:24:36 »

Wucher? Einen üppigen Preis verlangt Toshiba für seinen einfach gestrickten 15-Zoller, der noch nicht einmal eine dedizierte Grafikkarte sein Eigen nennt. Mit welchen Argumenten trumpft das C55D auf? Reißt Carrizo-L das Ruder zu Gunsten der AMD APU herum?

http://www.notebookcheck.com/Test-Toshiba-Satellite-C55D-C-10P-Carrizo-L-Notebook.147071.0.html

 
C 2018 » Impressum     Sprachen: Deutsch | English | Español | Français | Italiano | Nederlands | Polski | Português | Русский | Türkçe | Svenska