Notebookcheck

Antworten

Achtung: In diesem Thema wurde seit 120 Tagen nichts mehr geschrieben.
Sollten Sie Ihrer Antwort nicht sicher sein, starten Sie ein neues Thema.
Name:
E-Mail:
Betreff:
Symbol:

Verifizierung:

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: Shion
« am: Juli 28, 2014, 21:48:00 »

Bei mir war einiges an Zubehör dabei. Eine ROG Maus, ein LEAP Motion Sensor. Dafür fehlt bei mir das ROG AudioWizard komplett, und bisher habe ich nichts gefunden wo ich es beziehen könnte. Merkwürdig...
Autor: nex86
« am: Juli 28, 2014, 03:16:53 »

Allerdings mit der Zeit eine ziemliche Zicke, vor allem was Temperatur und das daraufhin erfolgende abstürzen betrifft.
Mittlerweile kann ich anforderungsstarke Spiele keine 30 min Spielen ohne, dass das Notebook abschmiert. Liegt vor allem an der Kühlung, die leider unzureichend ist und ohne einsenden nicht zu säubern.
Und einsenden muss man es dann leider recht oft, da die Lüftung sehr schnell wieder verstaubt ... mit aufmachen und selber säubern kommt man leider nur bedingt weiter.

Zur Zeit überlege ich mir das Alienware 17 (880M), allerdings scheiden sich da ja auch die Geister was Zukunftssicherheit und Temperatur (GPU Drosselung) betrifft ... *ratlos*

Genau deshalb hab ich mir das MSI GT70 2PE geholt.
Man kommt über die Serviceklappe bequem an alle Komponenten und der Lüfter lässt sich schnell ausbauen und reinigen.

Habe ein Video gesehen wie das beim Asus geht, man muss das gesamte Gerät zerlegen. Echt nicht zumutbar.
Autor: Hans Dampf
« am: Juli 14, 2014, 14:21:47 »

Hallo zusammen,

kurz zur Langzeiterfahrung und Reinigung. Ich besitze ebenfalls das Vorgängermodell (G74, dürfte schon weit über 2 Jahre alt sein) und besaß vorher den ROG 15 Zöller) weil es weiterhin als einziges Gerät die Anforderung erfüllt, dass ich neben meiner Frau sitzend im Wohnzimmer zocken kann und wir uns beide dennoch nicht gestört fühlen und unterhalten können bzw. TV schauen.
Und ja, ich ignoriere bei jedem Kauf das mulmige Gefühl im Magen bzgl. der mangelenden Qualität und des schlechten Supports seitens Asus. Bisher hatte ich Glück, mit meinem Gaming-Profil - pro Woche ca. 5-10h zocken - hatte ich bisher noch keinen Ausfall oder auch nur Leistungs-Verschlechterung oder erhöhte Lautheit. An etwaiges Entstauben hatte ich bisher noch nie einen Gedanken verschwendet.
Neben reinem Gaming läuft das Gerät zusätzlich eigentlich jeden Tag 2-4h. Tauschen werde ich wieder nach 3-4 Jahren (mh, ist bald wieder soweit) und höchstens ,weil mir die Spieleleistung nicht mehr ausreicht.

Also, bzgl. meiner Anforderungen werde ich weiter (unter leichten Phantom-Schmerzen) bei Asus bleiben.
Autor: SurgeonX
« am: Juli 06, 2014, 21:50:40 »

Ich habe nur ein einfaches Notebook. Aber Lüftergitter habe ich so ausgeschnitten, dass ich den Lüfter mit Q-Tipps und Pinsel reinigen kann ohne Auseinanderbauen.
Um das sauber hinzukriegen, einmal auseinander gebaut. Auch für die FP zuätzliche Lüftung durch Ausschneiden geschaffen. Ganz einfach.
Autor: Flocke
« am: Juni 02, 2014, 20:36:39 »

Danke Disi für die Info.

Das ist mal eine Aussage hier. Das bestätigt viele Kommentare in Foren. 
Wie will man dann  eine gute Leistung behalten, wenn die Lüfter andauert voll sind.
Und man sie selber kaum gereinigt bekommt.
Das und der schlechte Support von ASUS halten mich vom Kauf ab.
Und wenn nicht alles beim MSI GT70 gut ist.
Ist aber grade die Wartungsmöglichkeiten bzw. die Reinigung der Lüfter vorbildlich.
Darauf kommt es nun mal bei einem Gaming Laptop an.
Autor: Disi
« am: Mai 29, 2014, 15:35:07 »

Hinsichtlich Asus und Langzeit Erfahrung:

Ich selber besitze das letzte Top Model von Asus ROG (750). Es ist vor allem im Neuzustand jeden Cent wert.
Allerdings mit der Zeit eine ziemliche Zicke, vor allem was Temperatur und das daraufhin erfolgende abstürzen betrifft.
Mittlerweile kann ich anforderungsstarke Spiele keine 30 min Spielen ohne, dass das Notebook abschmiert. Liegt vor allem an der Kühlung, die leider unzureichend ist und ohne einsenden nicht zu säubern.
Und einsenden muss man es dann leider recht oft, da die Lüftung sehr schnell wieder verstaubt ... mit aufmachen und selber säubern kommt man leider nur bedingt weiter.

Zur Zeit überlege ich mir das Alienware 17 (880M), allerdings scheiden sich da ja auch die Geister was Zukunftssicherheit und Temperatur (GPU Drosselung) betrifft ... *ratlos*
Autor: jondo88
« am: Mai 09, 2014, 21:32:27 »

Also habe bei Youtube ein Video gefunden, wo einer das Teil auseinander nimmt.

Alle Schrauben unten weg genommen, dann umgedreht und hinten eine Verkleidung entfernt und dann die obere Abdeckung bzw Tastatur abgenommen, dann sah man auch schon das Innere und die Lüfter. Denke mit etwas Druckluft oder einem Pinsel bekommt man die doch dann sauber!?

Ist vielleicht nicht sooo super bequem, aber scheint mir auch kein Unding zu sein.
Wenn man nicht gerade mit der Brechstange dran geht, dürfte auch nix kaputt gehen  ::)
Autor: SCARed
« am: Mai 08, 2014, 08:46:20 »

wobei man doch nach ablauf der garantiezeit das ding eh komplett auseinander nehmen dürfte. irgendwie MUSS man ja auch mal an die lüfter rankommen, oder? vielleicht nicht mit kurzem schrauben, aber GAR NICHT kann ich mir nicht vorstellen.  :o
Autor: Hræsvelgr
« am: Mai 07, 2014, 20:50:19 »

das ist seit jeher das markenzeichen von asus.

Am anfang toll und mit der zeit.......

Würde mich in nem langzeittest auch mal interessieren, nach wie vielen Monaten die Lautstärke von MSI und Clevo erreicht und wann überholt wird.
Autor: Deufel
« am: Mai 07, 2014, 16:42:17 »

keine wartungsmöglichkeit der beiden lüfter??

was bringt son highend notebook wenn man es alle 3-6 monate zur lüfterreinigung einschicken darf?
Autor: Florian Glaser
« am: Mai 07, 2014, 15:28:50 »

Ja, der Kollege ist schon dabei.
Autor: wanderer
« am: Mai 07, 2014, 14:51:47 »

Danke für den ausführlichen Test! Es wäre eine Option für mich, wenn ich das passende Budget hätte.

Bin mal gespannt auf den G750 JS... Für mich die beste P/L Alternative bei dieser ROG Serie.

wird das JS auch getestet ?
Autor: dübbels
« am: Mai 07, 2014, 10:35:32 »

Ich vermisse den Screenshot und die Temperaturwerte beim Stresstest (Prime $ Furmark). Könnt ihr das bitte noch nachreichen. Das wäre zu Vergleichszwecken sehr hilfreich. Danke!
Autor: neo_tn
« am: Mai 07, 2014, 07:43:51 »

Awesome review, test the G750JM please !
Autor: Uncle Jo
« am: Mai 06, 2014, 22:35:33 »

Danke für den ausführlichen Test! Es wäre eine Option für mich, wenn ich das passende Budget hätte.

Bin mal gespannt auf den G750 JS... Für mich die beste P/L Alternative bei dieser ROG Serie.

 
C 2018 » Impressum     Sprachen: Deutsch | English | Español | Français | Italiano | Nederlands | Polski | Português | Русский | Türkçe | Svenska