Notebookcheck

Antworten

Achtung: In diesem Thema wurde seit 120 Tagen nichts mehr geschrieben.
Sollten Sie Ihrer Antwort nicht sicher sein, starten Sie ein neues Thema.
Name:
E-Mail:
Betreff:
Symbol:

Verifizierung:

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: Forerunner910
« am: Juli 11, 2016, 21:53:22 »

Ich nutze das Tablet seit zwei Jahren-> fast täglich. Zu bemängeln gibt es nur, dass die Verbindung zur Dockingstadtion immer abbricht. Das Tablet selber ist ABSOLUT klasse, ich bin immer noch begeistert. Über den Cyanogenmod kann man den Prozessor runtertakten, so hält der Akku nochmal länger.
Autor: tattoo
« am: April 12, 2016, 14:13:00 »

Habe meins seit 3 Jahren nutze die Tastatur selten aber das Tab selbst jeden Tag und bin sehr zufrieden damit
Autor: Marino
« am: Februar 18, 2015, 23:29:33 »

Hallo
Wie lange hält der Akku im standby?
Gruss Marino
Autor: Jürgen Moser
« am: November 11, 2014, 12:13:19 »

Habe 2 Anmerkungen zum Artikel:
Besitze (nach 2 Rücksendungen wegen Herstellungsmängel) nun ein  (fast) funktionierendes TF701T.
Gröbere Probleme habe ich laufend mit der Konnektion zwischen dem Pad und der Tastatur. Mindestend 1x am Tag verliert das Tablet die Verbindung zur Tastatur.
Und der Service ist eine megaüberteuert. Trotz Garantie will man fast 100€ für das Einsenden kassieren. Das geht mal gar nicht....
Autor: DiableNoir
« am: Mai 05, 2014, 08:42:37 »

@Reini

Naja, man sollte auch über den eigenen Tellerrand sehen können. Wer glaubt, man könnte nur damit spielen liegt dabei völlig falsch.

Sowohl Android- als auch iOS-Tablets sind in Unternehmen inzwischen immer stärker vertreten. Das liegt schon alleine an der Haptik, dem sehr geringen Gewicht und nicht zuletzte der ausgezeichneten Laufzeit. Wichtige Unternehmensanwendungen wie zB ERP, CRMs, Todo-Listen, Zeitmanagement, Ressoucemanagenent, Kommunikation, Projektverwaltung, BusinessIntelligence, und sonstige Analysen,... lassen sich auch mit RIA-Clients als Webanwendungen bzw. native Apps auf die Geräte bringen.

Natürlich gibt es dann auf der anderen Seite wiederum Unternehmen, deren Flexibilität durch Fehlentscheidungen in der Vergangenheit stark eingeschränkt ist, weil sie auf irgendwelche proprietären Insellösungen gesetzt haben, die nur auf Windows-Desktops lauffähig sind und im schlimmsten Fall sogar eine zentrale Serverstruktur ausschließen. Die müssen dann eben technologisch dort bleiben wo sie schon immer waren und hoffen, dass auch weiterhin alles gut läuft...irgendwie.
Autor: Reini
« am: Mai 02, 2014, 11:43:48 »

Zitat: "...ist das Testgerät auch für Businesskunden einen Blick wert". Also bei allem Respekt: Ich wüsste partu nicht, was ein Business-Anwender mit solch einem Android-Gerät anfangen soll, etwa spielen? Selbst wenn ich euren Test mehrfach durchlese, kann ich keinen sinnvollen Einsatzzweck dafür entdecken.
Bitte rückt die Akku-Problematik wieder etwas mehr in den Vordergrund: Wechselbar oder nicht wechselbar, dass ist doch die entscheidende Frage!
Autor: Redaktion
« am: Mai 01, 2014, 10:02:12 »

All inclusive. Asus erneuert regelmäßig seine Transformer-Pad-Serie und hat mit dem Transformer Pad TF701T ein hochauflösendes 10-Zoll-Tablet mit Tastaturdock im Programm, das damit auch im Notebook-Segment wildert. Angetrieben von einem potenten Tegra-4-SoC mit 1,9 GHz Taktrate und mit 32 GB Flashspeicher sowie IPS-Display ist das Testgerät auch für Businesskunden einen Blick wert.

http://www.notebookcheck.com/Test-Asus-Transformer-Pad-TF701T-Tablet.114496.0.html

 
C 2018 » Impressum     Sprachen: Deutsch | English | Español | Français | Italiano | Nederlands | Polski | Português | Русский | Türkçe | Svenska