Notebookcheck

Antworten

Achtung: In diesem Thema wurde seit 120 Tagen nichts mehr geschrieben.
Sollten Sie Ihrer Antwort nicht sicher sein, starten Sie ein neues Thema.
Name:
E-Mail:
Betreff:
Symbol:

Verifizierung:

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: Moedn
« am: April 23, 2014, 19:06:42 »

Habe das Gerät vor einigen Wochen online über Mediamarkt gekauft. Produkt an sich fällt genau so aus wie hier im Test ausgewertet. Der Service, den Lenovo vertritt, ist bisher allerdings der schlechteste, der mir je untergekommen ist.
Windows 8 ist nicht auf der SSD, sondern der normalen Partition vorinstalliert - zusammen mit jeder Menge Werbe- und Shareware. Da indes auch keine Windows-DVD mitgeliefert wurde und ich zum ersten Mal überhaupt Windows 8 länger als eine Stunde zusammenhängend benutze, trieb mich mein erster Weg also zu Mediamarkt, um die Shareware rückstandslos von der Platte zu und (wichtiger) Windows 8 auf die richtige Partition zu bringen. Schließlich haben hierfür 600€ das Portmonee verlassen. Mediamarkt wollte/konnte mir in keiner Weise helfen, sondern haben mir lediglich eine Service-Hotline von Visonic aufgeschrieben - die ich tatsächlich allein niemals gefunden hätte. Ferner wurden sie nicht müde zu betonen, dass sämtliche Garantieansprüche sofort zu losen Staub zerfallen, wenn mir einfallen sollte, ich könne das Problem selbst beheben. Zu Lenovo schicken können sie den Laptop nicht.
Von Seiten Lenovos wurde mir bisher auch noch nicht geholfen, sondern es wurden mir eher ein paar Brocken in den Weg gelegt. Der einzige aufsuchbare "Service Provider" (also Lenovo-Reparationspartner, da Lenovo selbst keine Läden dafür hat) hat sein Büro bereits vor vier Jahren geschlossen. Das hat mir der Mann am Schalter des ursprünglichen Gebäudes erklärt.
So stehe ich noch immer ohne Lösung da und suche jeden Tag neue Telefonnummern, die ich für lächerliche Gebühren pro Minute anrufen darf.

Fazit meinerseits also: Wenn man ein gleichwertiges Produkt einer anderen Firma sieht und es ein klein wenig günstiger ist -> einfach kaufen. Der Service ist überall genauso mies. Wegen des guten Namens sollte man nicht hundert Euro mehr für einen Lenovo ausgeben.
Autor: Fabian II
« am: März 09, 2014, 14:32:16 »

Zu der ersten Frage hier: Nein alles Fest verlötet wie es bei einer solch "dünnen" bauweise bedingt notwendig ist. Außerden ist das System auf einen 17 Watt prozessor ausgelegt und die "standart Prozessoren" haben alle 35Watt.

Das mit der Tastatur ist relativ unangenehm aber es geht. schließlich enstehen ja trotzdem vollständige Texte. Was aber besonders Schlecht an der Tastatur ist, ist: das die Eingabe und Pfeiltasten keinen "Besonderen Abstand" haben. So komme ich ständig auf diese Tasten satt der EingabeTaste: 4, # ,1 ,0

Ich hab mir aber vorallem aus diesem Notebook einen HackBook gemacht, also Mac OS X Installiert nd zudem eine Cruzial M4 128GB mSSD eingebaut. Ich musste natürlich für Funktionierendes Wlan die Karte gegen ein AR9285 Tauschen.
Läuft bisher bestens. Schade nur das Der Card Reader noch nicht geht.
Was mir noch missfällt ist das dass gehäuse mit der Silber Plastick erscheinenung sehr Kratzanfällig ist.
Ist zwar nur minimal, sieht für mich aber Trotzdem unschön aus.
Ach und die Tastatr hab ich immer erst auf den Falschen weg herausgenommen.
Man braucht nämlich nur eine Aufgebogenen Büroklammer und stekt diese durch/ in das loch an der Unterseite Rechts neben dem Lüfterauslass.

Falls ihr mehr wissen Wollt über Hackbook mit dem U510 oder sonstige Geräte sucht einfach mit Google nach: "Lenovo U510 hackbook" und nehmt den Hackintosh-forum.de eintrag.

wer Rechtschreibfehler Findet darf sie behalten!
Autor: chuubo
« am: August 22, 2013, 15:55:02 »

Kann man eig. Graka oder prozessor austauschen z.b. graka mit ner gtx 570?
Autor: Bojan
« am: März 04, 2013, 13:22:01 »

Wieso wird bei Contra das laute DVD Laufwerk 2 mal aufgeführt?
Zudem stimmt das mit dem VGA Adapter nicht ganz!
Ich habe vor einige Tagen mein Lenovo U510 mit der gleichen Ausstattung bekommen und da war ein miniVGA Adapter dabei!
Ich hab es für 398€ bekommen und bin absolut angetan vom P/L Verhältnis !
Autor: Obliviate
« am: Februar 04, 2013, 13:40:15 »

das federn der Tastatur ist ja extrem pervers. (gestern beim MM getestet) sehr schlecht. lieber 100 euro teuerer und dafür gescheit gebaut. Lenovo are u listening?
Autor: Stotti
« am: Januar 20, 2013, 13:30:57 »

Gibts heute 20.01.2013 für 499€ bei eBay WOW. ;)
Autor: Lars1578
« am: Januar 05, 2013, 18:08:04 »

wann kann man denn bei dem Ultrabook die Geforce 720 m erwarten? gibt es ein genaues Datum?
Autor: Redaktion
« am: Dezember 26, 2012, 13:44:46 »

Stilvolle Einrichtung. Wer Wert auf Stil und Design legt, der stellt sich keinen grob behauenen Plastikklotz auf den Schreibtisch. Ist der 15,6-Zoller im MacBook-Pro-Look der richtige Kandidat für den preisbewussten, aber dennoch stilsicheren Windows Nutzer?

http://www.notebookcheck.com/Test-Lenovo-IdeaPad-U510-Ultrabook.86155.0.html

 
C 2018 » Impressum     Sprachen: Deutsch | English | Español | Français | Italiano | Nederlands | Polski | Português | Русский | Türkçe | Svenska