Register
Notebookcheck

Antworten

Achtung: In diesem Thema wurde seit 120 Tagen nichts mehr geschrieben.
Sollten Sie Ihrer Antwort nicht sicher sein, starten Sie ein neues Thema.
Name:
E-Mail:
Betreff:
Symbol:

Verifizierung:

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: Klaus Hinum
« am: April 03, 2013, 18:17:56 »

Die kommenden Richland APUs sollten theoretisch kompatibel sein, da sich die Architektur jedoch nicht ändert, kann man nur max. 100 MHz gewinnen.
http://www.notebookcheck.com/AMD-Startschuss-fuer-neue-APU-Plattform-Richland.89528.0.html
Autor: Marco P.
« am: März 30, 2013, 22:47:50 »

Was mich interessieren würde ist welche CPUs AMD in ferner Zukunft entwickelt und ob man diese auch auswechseln könne mit den vorhandenen Board bzw. Chipsatz. Das wäre nämlich ein Kaufgrund um später evtl. die CPU aufrüsten zu können wenn die Möglichkeit bestehen würde.. vielleicht weiß einer von euch da ja was.. 
Autor: OneWhoGetsIt
« am: Januar 14, 2013, 20:50:27 »

Bei diesem Frankenbook, das MSI da zusammengestellt hat, frage ich mich echt, ob Intel sie dafür bezahlt hat. Es lässt die CPU deutlich schlechter aussehen, als sie eigentlich ist.

Das Problem an dem Teil ist nämlich nicht die CPU, sondern die eindeutig überdimensionierte GPU. Es hätte sowas wie eine Radeon HD 78xyM, vielleicht auch nur eine 7770M reingemusst.
Ein 1920x1080- statt 1600x900-Panel hätte es auch nicht unbedingt sein müssen, hauptsache nicht 1366x768.
So wäre ein günstiges, einigermaßen Gaming-geeignetes Notebook möglich gewesen, aber es hat wohl ein Frankenbook sein sollen. Immer auf die Kleinen.
Autor: Florian Glaser
« am: Januar 09, 2013, 17:49:35 »

Wegen der im Test angesprochenen Displayproblematik hatten wir zwei Geräte. Das Hauptnotebook lief mit Windows 8 und dem Catalyst 12.11, das andere Notebook mit Windows 7 und einem etwas älteren GPU-Treiber. Ich habe extra ein paar Spiele gegengetestet. Die Ergebnisse waren jeweils sehr ähnlich. Energiesparoptionen und Grafikumschaltung waren korrekt eingestellt..
Autor: stone1978
« am: Januar 09, 2013, 17:45:07 »


Nachtrag:

http://www.hardwareluxx.de/index.php/artikel/hardware/notebooks/24132-test-msi-gx60-guenstiger-gamer-mit-radeon-hd-7970m.html

Ich verweise auf diesen Test der ist deutlich aussagekräftiger.

Wer noch mehr Leistung aus dem GX 60 rausholen will der kann den A10 vom MSI noch übertakten.

http://code.google.com/p/fusiontweaker/
Mit dem Fusiontweaker sind über 4x 3,5 - 3,8 GHz möglich !!!!

lg
Autor: stone1978
« am: Januar 09, 2013, 17:42:19 »

Also ich kann den Test nicht nachvollziehen. Habt ihr da ALPHA Driver genommen. Die Aussagen zur Nichtspielbarkeit sowie dem starken Absacken der Performance stimmen überhaupt nicht.

So negativ wie das geschrieben ist könnte man fast vermuten das hier ein Intel FanBoy am Werk war aber gut lassen wir das.

Jedenfalls entsprechen die Aussagen zur Performance nicht den Tatsachen.
Autor: pepito
« am: Januar 08, 2013, 21:04:35 »

ich habe ein msi gx60 und bin damit zufrieden.
zurzeit spiele ich max payne 3 und skyrim auf dem gx60 und beide spiele laufen mit max einstellungen perfekt.
das notebook ist aber nur für gamer empfehlenswert. für arbeiten würde ich ein notebook mit einem i5 oder i7 prozessor nehmen.
Autor: nbgamernb
« am: Dezember 16, 2012, 11:10:22 »

aber die habe im test auch das gx60 mit anno 2070 getestet ,was soweit ich weiß recht cpu lastig ist.

anno 2070 - high settings ,16xaf , native auflösung
msi gx60 - 65,8 fps
medion erazer x7817 - 36,5 fps
schenker a722 - 29,2 fps
Autor: Florian Glaser
« am: Dezember 15, 2012, 21:35:55 »

Wenn die sich bei lediglich vier getesteten (und teils ziemlich GPU-lastigen) Spielen ein aussagekräftiges Urteil erlauben wollen: gerne  :)
Autor: nbgamernb
« am: Dezember 15, 2012, 20:19:19 »

komisch das bei hardwareluxx das msi gx60 ein preis-leistungs urteil sehr gut bekommen hat.
und dort hat das msi gx60 bei games um einiges mehr fps als die konkurrenz von intel/nvidia. die i7 mit gtx670m(mx) sind mehr als 50% langsamer.

Autor: Deufel
« am: Dezember 10, 2012, 15:05:03 »

amd hat nie den anschluss an intel im mobilen sektor geschafft. intel ist amd immer 2 schritte voraus, egal wie sich amd anstrengt.
Autor: DvP
« am: Dezember 10, 2012, 12:11:53 »

Ok, vielen Dank! Aber wie man sieht skaliert nur Guild Wars 2 "unendlich" mit steigender CPU Leistung. Was für sich allein schon ungewöhnlich genug ist - imho.
Autor: Hræsvelgr
« am: Dezember 10, 2012, 11:30:10 »

Dafür gibts doch den CPU Guide
Da AMD eher auf höhe eines i3 "kämpft" war nicht mehr zu erwarten.
Autor: DvP
« am: Dezember 10, 2012, 11:03:57 »

Holla, das Ergebnis ist ja erschreckend. Mich würde allerdings interessieren welche CPU ausreichen sollte um so eine schnelle mobile GPU ausreichend schnell zu befeuern um die GPU ans Limit zu bringen. Ich dachte bisher, dass die top ULV i7 das schaffen sollten oder eine full V i5 CPU. Bin mir zwar nicht mehr sicher, aber interessant wäre es allemal.
Autor: nandopsis
« am: Dezember 09, 2012, 10:15:18 »

Aus eurem ersten Test des A10: Wir würden uns wünschen, dass Asus und andere Hersteller - anders als bei Llano - auch noch eine größere Auswahl an Trinity Notebooks ohne zusätzliche Grafikkarte auf den Markt bringen, die dann zu einem entsprechend günstigen Kaufpreis ihre starke, integrierte GPU voll ausspielen könnten.
Macht keiner in Deutschland. Den Dummfug, die APU mit der leistungsfähigsten integrierten Grafik mit zusätzlicher Grafikkarte unnötig zu verteuern, findet man dagegen ständig. Schade aber auch!

 
C 2018 » Impressum     Sprachen: Deutsch | English | Español | Français | Italiano | Nederlands | Polski | Português | Русский | Türkçe | Svenska