Register
Notebookcheck

Antworten

Achtung: In diesem Thema wurde seit 120 Tagen nichts mehr geschrieben.
Sollten Sie Ihrer Antwort nicht sicher sein, starten Sie ein neues Thema.
Name:
E-Mail:
Betreff:
Symbol:

Verifizierung:

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: Klaus Hinum
« am: Juli 18, 2012, 10:04:49 »

Also OpenGL Performance ist sehr stark Treiberabhängig, je nachdem wie verwandt der eingesetzte Treiber mit den professionellen FireGL Treibern ist, da kann es teilweise enorme Unterschiede geben.

Warum auch der 3DMark06 schwankt, kann ich nicht sagen. Selbst wenn langsamere Taktraten bei der 2 GB Version zum Einsatz kommt, sollte es nicht sehr stark abweichen. Die Frage ist natürlich ob beide Tests mit ähnlichem System durchgeführt wurden. Thema Virenscanner, Apps im Hintergrund offen usw.
Autor: jojo555
« am: Juli 18, 2012, 08:17:11 »

hi,

ich hoffe die Redaktion oder die User können mir die Frage beantworten.

wie kann es sein, dass das DV7 mit stärkerem i7 2670qm und sonst gleicher Ausstattung knapp 1000 Punkte weniger im 3dMark06 hat wie das DV6 mit 2630qm?

wenn man sich den test anschaut, so sind alle 3dmarks und das cinebench OpenGL beim DV6 besser trotz schwächerem prozessor:
http://www.notebookcheck.com/Test-HP-Pavilion-dv6-6008eg-Notebook.56601.0.html

liegt es am Treiber? oder ist die 1GB version der hd 6770m sogar schneller als die 2gb version?

bitte um antwort und evt. vergleiche von user mit punktzahl. will mir das dv6 mit 2670qm holen aber die leistung ist nun doch nicht so laut diesem test.

danke, gruß
Autor: Phil.G
« am: März 20, 2012, 12:25:13 »

Hallo,
seit ein paar Tagen ist dieses Modell offenbar bei verschiedenen Anbietern wieder erhältlich.
Allerdings gibt es ein paar Ungereimtheiten, die die Typbeschreibung und das Display betreffen.
So wird das Modell bei einigen Anbietern als "Pavilion g7-1213sg" mit gleicher Ausstattung bezeichnet. Dabei gibt es bei den meisten den Zusatz "Projekt Conrad (P)". Bei der HP-Artikelnummer steht zum ursprünglichen "A1P56EA" ein "#ABD" hintendran. Was hat es denn nun damit auf sich? Ist das das gleiche Modell?
Zum Display: Vom Hersteller und auch hier im Test als blendfrei, non-glare, etc. beschrieben. Aber nun bei den Anbietern als glänzend oder auch "BrightView" beschrieben.
Blicke da nicht mehr durch. Hoffe, das kann mir jemand beantworten.
Autor: Rico
« am: Februar 03, 2012, 15:58:55 »

Nach unseren Informationen hat die Radeon HD 6770M ein 128 bit breites Interface. GPU-Z ist normalerweise ein gutes Tool, um solche Informationen auszulesen, wobei das in diesem Fall leider keine verlässlichen Daten lieferte.
Gerade bei Radeons bzw. Fusion Geräten  scheint das aber immer wieder mal zu versagen, guck z.B.  hier : Acer Aspire 7560G (Fusion) Notebook : http://www.notebookcheck.com/typo3temp/pics/35b3d2f0a0.gif
 
Autor: Florian Glaser
« am: Februar 03, 2012, 12:49:38 »

Und nochmal zur Auflösung: Es liegt wohl doch eher an der Grafikkarte als am Monitor, dass 1600 x 900 Bildpunkte nicht gehen. Wenn ich bei unserer Dauerleihstellung von Schenker von einer AMD- auf eine Nvidia-Grafikkarte wechsel, sind da zum Teil ganz andere Auflösungen verfügbar.
Autor: Florian Glaser
« am: Februar 03, 2012, 12:44:35 »

Nach unseren Informationen hat die Radeon HD 6770M ein 128 bit breites Interface. GPU-Z ist normalerweise ein gutes Tool, um solche Informationen auszulesen, wobei das in diesem Fall leider keine verlässlichen Daten lieferte.
Autor: Stefan
« am: Februar 03, 2012, 11:21:47 »

Hallo gibts eine Software die einem anzeigt mit welcher bit Breite auf den Grafikkartenspeicher zugegriffen wird? Hersteller geben oft DDR3 oder DDR5 an und die Frequenz aber nicht on sie mit 128bit oder mehr bit zugreifen!
Autor: Mantiffels
« am: Januar 22, 2012, 15:42:42 »

Hallo!

Etwas günstiger gibt es dieses Notebook jetzt auch bei Ditech.de zu bestellen. Im Vergleich zum Preis von Mediadeal.de bekommt man die 3 Jahres Garantie quasi umsonst. Den Preis, den mediadeal über Amazon verlangt, finde ich mit 100 Euro über der UVP dann doch etwas sehr heftig. Vor allem , wenn es auf der eigenen Seite für 80 Euro weniger angeboten wird.
Ach ja, bei Ditech sind noch Fehler in der Produktbeschreibung. Mal schauen, ob die nach meinem Hinweis nächste Woche verschwinden.
Ansonsten freue ich mich noch über Alternativvorschläge, die aber als Vorraussetzung eine SSD und ein mattes Display haben müssen.

Aloha,
Mantiffels
Autor: Gast
« am: Januar 22, 2012, 13:28:14 »

Hallo,
also das HP Pavilion dv7 6b02eg Notebook ist momentan noch über AMAZON verfügbar. (Lieferung erfolgt durch MEDIADEAL).

Habe es mir auch gekauft. Ich finde das Preis-Leistungsverhältnis stimmt. Aber ich bin auch nicht unbedingt der GAMER..:-).

ok.

mfg by. H.
Autor: Florian Glaser
« am: Januar 20, 2012, 12:59:39 »

Über zukünftige Modelle weiß ich leider nichts; auch ob das nochmal nachproduziert wird.

Normalerweise hätte ich jetzt einfach gesagt "nimm halt ein vergleichbares Modell", aber laut HP-Homepage scheint das ja das einzige mit SSD gewesen zu sein.
Autor: Gast
« am: Januar 20, 2012, 10:11:20 »

Das Pavilion dv7-6b02eg ist zur Zeit im Handel und auch bei HP ausverkauft.

Das Notebook ist seit September 2011 im Handel, der Testbericht wurde jetzt im Januar 2012 veröffentlicht.

Kann daher davon ausgegangen werden, dass dieses Modell nachproduziert wird und demnächst wieder im Handel ist? Oder ist bereits bekannt, welches Nachfolgemodell jetzt (ggf. mit Ivy-Bridge) erscheinen wird?
Autor: jk
« am: Januar 19, 2012, 23:49:56 »

schade, HP baut gute Geräte, speziell auch für den Business Bereich. Aber irgendwie kriegen die das nicht auf die Reihe, mal ein Notebook mit geringer Geräuschentwicklung zu bauen.
Man bedenke den Preis. Da gibt es andere Hersteller die das mittlerweile deutlich besser hinbekommen.  :( :( :( :( :( :(
Autor: namenlos
« am: Januar 19, 2012, 10:22:48 »

Danke. Das ist schade. Es gibt ja noch das Envy17 mit 2 x DP und 1 x HDMI. Dort habe ich schon eine DEMO gesehen wo 3 externe Monitore drann hängen. Das Envy ist leider etwas teurer und hat einen spiegelnden Monitor.

Manchmal frage ich mich wirklich ob die Hersteller das nicht bewusst machen. Was hat denn beim Pavilion eigentlich noch ein VGA - Ausgang zu suchen? Könnte man im Jahr 2012  nicht einen Displayport an dessen Stelle nehmen? Naja - sei es drumm.
Autor: Klaus Hinum
« am: Januar 19, 2012, 09:47:40 »

Soweit ich weiss braucht man bei mehr als 2 Monitoren mind einen Displayport.
Autor: namenlos
« am: Januar 19, 2012, 09:21:07 »

Hi,

eine Frage zum Thema Multimonitorbetrieb. Ich habe das HP Pavilion dv7-6b57ez ins Auge gefasst. Das ist baugleich mit dem hier getesteten Notebook - jedoch mit eine ATI 6490M Karte ausgerüstet. Kann ich dort 2 externe Bildschirme + den Laptopbildschirm nutzen? Alle Bildschirme haben FullHD.


 
C 2018 » Impressum     Sprachen: Deutsch | English | Español | Français | Italiano | Nederlands | Polski | Português | Русский | Türkçe | Svenska