Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Antworten

Achtung: In diesem Thema wurde seit 120 Tagen nichts mehr geschrieben.
Sollten Sie Ihrer Antwort nicht sicher sein, starten Sie ein neues Thema.
Name:
E-Mail:
Betreff:
Symbol:

Verifizierung:

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: fluxx
« am: April 19, 2021, 14:39:51 »

Hat sich beim Display nichts getan? 400nits bei spiegelnden Displays ist mir zu wenig. Entweder matt oder 500nits aufwärts. Gerade jetzt wo man Homeoffice arbeitet und somit nicht die DIN Beleuchtung am Arbeitsplatz geniesst. Und das mit den Ports ist auch von gestern, habe noch keine Surface Station in freier Wildbahn gesehen, dafür in jeder Firma USB-C Docks bis hinein in die Sitzungszimmer. Sehr schade, Microsoft ist schon wieder so knapp dran an einem sehr guten Gerät und macht die alten Fehler. Hat man wohl immer noch Angst vor den anderen Herstellern die auch Kunden sind.
Autor: Christian1234
« am: April 13, 2021, 23:29:23 »

Resteverwertung a‘ la Microsoft. Der Laptop 4 ist völlig identisch mit dem Laptop 3, Display, Tastatur, Gehäuse alles gleich nur der Prozessor wurde erneuert. Dass sich ein „Premium“ Hersteller auch noch traut 2021 ein Notebook mit integrierter Grafik mit nur 8GB RAM auszuliefern, ist fast schon bewundernswert. Das 13,5“ Modell kostet mit 16GB/512GB und i5-1145G7 1.649€, mit dem i7-1185G7 1.849€. Beim 15Zöller kosten die 16GB/512GB mit I7 1.949€ und mit dem Ryzen 7-4980U 1.849€. Auf die 8GB RAM Version gehe ich garnicht ein. Preise sind aus Österreich von der MS Seite. Fazit, Haptik und Display waren schon beim 3er wirklich gut aber der Preis steht in keiner Relation zur technischen Ausstattung. 8GB sind ein Witz wenn die Grafik permanent 2GB reserviert und seien wir uns einmal ehrlich, die RAM Riegel kosten fast nichts mehr. Lenovo zb. nimmt bei der Konfiguration im Online Shop zwischen 8 und 16GB RAM 50€ und die verschenken auch nichts. Zudem sind die Laptop 4 mit der 256GB SSD und dem schwächeren Ryzen 5 nicht mit 16GB RAM zu haben. Ich hoffe, dass MS mit dem 4er auf‘s Maul fällt, so viel Dummheit und Gier sollte nicht belohnt werden.

ps. Ein Laptop 3 mit I7 und 16GB im Abverkauf wäre noch eine Alternative
Autor: SA_NYC
« am: April 13, 2021, 19:59:38 »

I actually think it looks pretty good, if not in the least bit surprising. I've been looking for a larger-screen laptop and while may sounds silly one of my most serious requirements is for no numpad - those things are a total waste of space, and worst, they throw off the ergonomics of the device. I love that the Surface line is doing without, and that will probably tip the balance for me to this device over a Gram.
Autor: Nik
« am: April 13, 2021, 17:22:15 »

wow, sehr sehr ernüchternd. nahezu null weiterentwicklung im vergleich zum surface laptop 3. dazu dann noch diese horrenden preise. was geht eigentlich mit microsoft?? ich hätt mir ja eventuell den surface laptop 4 in der 13,5 zoll variante geholt, aber aus irgendeinem grund gibt es meine favorisierte farbe "platin" ohne alcantara nur beim 15 zoll modell. wtf. dann wirds halt bei mir wieder mal ein thinkpad..
Autor: Redaktion
« am: April 13, 2021, 16:05:29 »

Der brandneue Microsoft Surface Laptop 4 lässt dem Kunden die Wahl zwischen AMD Ryzen und Intel Tiger Lake, und zwar sowohl mit dem 13,5 Zoll als auch mit dem 15 Zoll 3:2-Display. Das klingt aber besser als es ist, denn beide Varianten haben mit Kompromissen zu kämpfen.

https://www.notebookcheck.com/Microsoft-enthuellt-den-Surface-Laptop-4-mit-AMD-Ryzen-und-Intel-Tiger-Lake-mit-Kompromissen-bei-beiden-Versionen.532041.0.html

 
» Impressum     Sprachen: Deutsch | English | Español | Français | Italiano | Nederlands | Polski | Português | Русский | Türkçe | Svenska