Register
Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Antworten

Achtung: In diesem Thema wurde seit 120 Tagen nichts mehr geschrieben.
Sollten Sie Ihrer Antwort nicht sicher sein, starten Sie ein neues Thema.
Name:
E-Mail:
Betreff:
Symbol:

Verifizierung:

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: Korrekturleser
« am: März 02, 2021, 12:37:05 »

"Optisch ähnelt das Model-P-Handy ein wenig dem iPhone [...] keine Notch"

Ein Smartphone ohne Notch ähnelt ganz sicher nicht dem iPhone, weil die Notch das Markenzeichen des iPhones ist... Aber vermutlich muss das Schlagwort "iPhone" für die suchmaschinenoptimierung im Text vorkommen...
Autor: LaLeLu
« am: März 02, 2021, 09:48:28 »

Mein Gehirn und mein Smartphone sind bereits über meine Hand miteinander fest verbunden.
Autor: Redaktion
« am: März 02, 2021, 09:33:45 »

Der Designer Antonio De Rosa, welcher schon geniale Designs für Apple entworfen hatte, präsentierte ein neues Konzept für Tesla: ein Smartphone, welches eine Anbindung zum Gehirn haben soll. Seit 2016 arbeitet Elon Musk an der Technologie mit dem Namen „Neuralink“. Diese soll es ermöglichen, dass ein Gerät mit dem Gehirn kommunizieren kann.

https://www.notebookcheck.com/Konzept-Teslas-erstes-Smartphone-mit-Brain-Computer-Interface.525784.0.html

 
» Impressum     Sprachen: Deutsch | English | Español | Français | Italiano | Nederlands | Polski | Português | Русский | Türkçe | Svenska