Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Antworten

Achtung: In diesem Thema wurde seit 120 Tagen nichts mehr geschrieben.
Sollten Sie Ihrer Antwort nicht sicher sein, starten Sie ein neues Thema.
Name:
E-Mail:
Betreff:
Symbol:

Verifizierung:

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: phila_delphia
« am: Dezember 14, 2020, 20:51:31 »

Ganz ehrlich, warum sollte man ein Spiel beschneiden und hässlich machen , damit ein paar kranke Menschen auch spielen können.  Sorry aber da habe ich kein Verständnis für. dumm wird ja auch nicht langsamer gemacht damit Rentner ist spielen können. Das Spiel ist so wie es ist supergeil und liebe besonders die vielen blinkenden Farben.

Hoffentlich wirst Du nie ernsthaft krank; denn dann hätten Leute wie Du kein Verständnis für Dich. Abgesehen davon ging es ja nicht darum ein Spiel "hässlich zu machen" (was für ne lächerliche Formulierung); sondern um einen Regler die Blendeffekte (optional) abzuschalten und genau das ist auch geschehen.

Grüße (ein wenn ich mirs rech überlege KEINE Grüße)

phila
Autor: njeel
« am: Dezember 13, 2020, 12:09:49 »

Ganz ehrlich, warum sollte man ein Spiel beschneiden und hässlich machen , damit ein paar kranke Menschen auch spielen können.  Sorry aber da habe ich kein Verständnis für. dumm wird ja auch nicht langsamer gemacht damit Rentner ist spielen können. Das Spiel ist so wie es ist supergeil und liebe besonders die vielen blinkenden Farben.
Viele Menschen haben eine Veranlagung für eine photosensitive Epilepsie und wissen das aber  garnicht - und dies kann aber beim zocken zum "ersten" krampfanfall kommen, mit starken gesundheitlichen auswirkungen, nicht nur kurzfristig die lebensgefährlich sein können, sondern auch langfriste , da sie ab dann täglich antiepileptika nehmen müssen, kein autofahren mehr dürfen und vieles mehr. Das ist unverantwortlich, und steht in keinem verhältniss. Der aufwand für programmierer die szenen zu "entschärfen" ist sehr viel einfacher umzusetzen um ein update einzuspielen. Gesundheit geht immer vor.
Autor: Silvio Werner
« am: Dezember 10, 2020, 16:14:36 »

Ganz ehrlich, warum sollte man ein Spiel beschneiden und hässlich machen , damit ein paar kranke Menschen auch spielen können.  Sorry aber da habe ich kein Verständnis für. dumm wird ja auch nicht langsamer gemacht damit Rentner ist spielen können. Das Spiel ist so wie es ist supergeil und liebe besonders die vielen blinkenden Farben.
Hallo Olli,
Warum sollten Personen mit Vorerkrankungen kein "Recht" haben, Spiele ebenfalls spielen zu dürfen? Schau dir mal an, was bspw. ein Last of Us 2 in Sachen Barrierefreiheit macht. Niemand will, dass sich Spieleentwickler deshalb groß Einschränken, mindestens eine deutlichere Warnung oder kleinere, möglicherweise nur optionale Anpassungen wären aber sicher realisierbar.
Autor: Olli524764
« am: Dezember 10, 2020, 11:28:15 »

Ganz ehrlich, warum sollte man ein Spiel beschneiden und hässlich machen , damit ein paar kranke Menschen auch spielen können.  Sorry aber da habe ich kein Verständnis für. dumm wird ja auch nicht langsamer gemacht damit Rentner ist spielen können. Das Spiel ist so wie es ist supergeil und liebe besonders die vielen blinkenden Farben.
Autor: phila_delphia
« am: Dezember 09, 2020, 10:18:32 »

Zitat
Eine NGO kritisiert den Entwickler CD Project Red dafür heftig und fordert Nachbesserungen.

vs.:

Zitat
Epilepsy Action appelliert an den Entwickler, sich dem Problem in einem Update anzunehmen.

Grüße

phila
Autor: Redaktion
« am: Dezember 08, 2020, 19:33:12 »

Cyberpunk 2077 enthält offenbar mehrere Szenen, die bei entsprechend veranlagten Personen einen Krampfanfall auslösen können. Eine NGO kritisiert den Entwickler CD Project Red dafür heftig und fordert Nachbesserungen.

https://www.notebookcheck.com/Cyberpunk-2077-Gefahr-von-Krampfanfaellen-bei-photosensitive-Personen-heftige-Kritik-von-britischer-NGO.508571.0.html

 
» Impressum     Sprachen: Deutsch | English | Español | Français | Italiano | Nederlands | Polski | Português | Русский | Türkçe | Svenska