Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Antworten

Achtung: In diesem Thema wurde seit 120 Tagen nichts mehr geschrieben.
Sollten Sie Ihrer Antwort nicht sicher sein, starten Sie ein neues Thema.
Name:
E-Mail:
Betreff:
Symbol:

Verifizierung:

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: Mulhouse
« am: Mai 11, 2020, 20:00:16 »

@Alexander Fagot

Euch ist auch und inbesonders schlechter Journalismus vorzuwerfen. Man muss doch auch mal Behauptungen mit dem gesunden Menschenverstand betrachten.
Es werden ca. 24 Millionen Apple Watch pro Jahr verkauft. Herz-Kreislauferkrankungen stellen in etwa 40% der Todesursachen. Wenn man jetzt den Kuchen aufteilt dahingehend das ältere eher seltener eine Apple Watch haben und auch nur ein Bruchteil der Fälle in denen die Apple Watch Leben redet publik wird, nunja....dann müsste jede Woche es wahrscheinlich mehrere hundert dieser Fälle geben, wenn nicht sogar mehrere tausend (JEDE WOCHE).
Jetzt noch eine zweite Betrachtung. Schon alleine die Betrachtung des Pulses kann Aufschluss geben ob man krank ist. Als Ausdauer-Leistungssportler früher konnte ich beim Training schon Tage vorher den Ausbruch einer  Grippe oder Infekts wahrnehmen.
Was ich damit sagen will, hört man auf die Signale des Körpers und geht bei Alarmzeichen zum Arzt rettet das wahrscheinlich mehr Leben als das Apple Spielzeug.
Autor: winkel
« am: Mai 05, 2020, 20:03:55 »

@ DOT 2010
Danke für den Hinweis, aber ich habe von leicht locker bis fest alles probiert. Irgendwie will bei mir keine AW funktionieren. Habe seit geraumer Zeit nun eine Garmin fenix, da klappt es. Habe auch die Messung mit der Variante mit Brustgurt verglichen. Es gibt wirklich nur ganz geringe  Abweichungen.
Autor: Alexander Fagot
« am: Mai 04, 2020, 09:29:20 »

Liebe Leute,

danke für eure Kommentare. Nichtsdestotrotz: Wer sich über die "Werbung" aufregt, die wir hier angeblich machen, möge doch bitte die verlinkte Quelle checken, wo sogar noch mit dem Spruch "an apple a day may keep myocardial infarction away" deutlich polemischer, wenngleich vielleicht mit ironischem Unterton, berichtet wurde.

Und ja, das Wort "teils" hätte man im Titel natürlich erwähnen können, aber wie schon Silvio schreibt, ergibt sich das durch das vorangegangene "Ärzte-Bericht:" ohnehin, nämlich dass es sich hierbei um einen einzelnen Bericht eines Ärzteteams handelt.

Man kann natürlich auf Teufel komm raus versuchen, einen Titel möglichst wenig klickwürdig zu gestalten, bitte entschuldigt, dass wir diese Bemühungen in Zeiten sinkender Werbeeinnahmen etwas hintanstellen (sarkasmus) Achja - und wenn man uns Clickbait und Werbung vorwirft, bitte dann nicht im Gegenzug grob verallgemeinern und unterstellen, das rote Kreuz könne nun dank Apple Watch alle EKGs entsorgen, was nirgendwo auch nur annähernd impliziert wurde.

 ::)
Autor: r1grey
« am: Mai 03, 2020, 22:06:29 »

Gut, kann das Rote Kreuz sich ja in Zukunft EKGs wie das C3 für mehrere tausend Euros (ich meine über 20.000) sparen.

Schon erstaunlich, dass ein Gerät am Handgelenk einen STEMI besser erkennen soll, als das 10 Elektroden am ganzen Thorax und Extremitäten können.

Also, ich bin echt Besseres von euch gewohnt. Das hier ist ja schon eher Werbung.
Autor: Silvio Werner
« am: Mai 03, 2020, 21:18:57 »

@Autor

Ich vermisse DAS WICHTIGSTE WORT im TITEL!!!

"...Herzinfarkte lassen sich durch die EKG-Funktion frühzeitig erkennen und das teils sogar besser als direkt im Spital..."

Nix für ungut aber der Titel ist schlimmer als jeder Clickbaiting bei der Unterlassung des Wortes. Das ist ne dermaßen gefährliche Aussage das sich das mal ein Staatsanwalt anschauen sollte. Das durchbricht die Grenze zur einer fahrlässigen Aussage das gar leben kosten könnte.
Denn jeder Mist kann teils mal besser sein als etwas anders, das bedeutet aber nicht das dies in Gänze so ist oder durchweg.

Vielleicht mal ganz kurz den Empörungsmodus ausschalten und nochmal die Quelle durchlesen. Der Titel bezieht sich doch ganz eindeutig auf den im European Hearth Journal berichteten Einzelfall.
Autor: DOT2010
« am: Mai 03, 2020, 20:54:00 »

@Autor

Ich vermisse DAS WICHTIGSTE WORT im TITEL!!!

"...Herzinfarkte lassen sich durch die EKG-Funktion frühzeitig erkennen und das teils sogar besser als direkt im Spital..."

Nix für ungut aber der Titel ist schlimmer als jeder Clickbaiting bei der Unterlassung des Wortes. Das ist ne dermaßen gefährliche Aussage das sich das mal ein Staatsanwalt anschauen sollte. Das durchbricht die Grenze zur einer fahrlässigen Aussage das gar leben kosten könnte.
Denn jeder Mist kann teils mal besser sein als etwas anders, das bedeutet aber nicht das dies in Gänze so ist oder durchweg.

Ich würd dich zu deinem eigenen Interesse, wenn schon nicht für die Allgemeinheit, bitten das Wort "teils" im Titel mit einzufügen wie du es in deinem ewiglangem Anfangssatz schon schreibst und sicher ehe richtig ist als dein Titel.

@Steffen
Kann es sein das du das Teil recht locker am Handgelenk trägst so das der Kontakt eben nicht durchgehend ist? Wenn doch dann kann vermutlich das Gerät defekt sein. Ideal du frägst mal dein Arzt hierzu denn auch keine Haut könnte vielleicht ein Problem darstellen bzw. der Arm, probiere einfach mal den anderen Testweise.

Autor: Steffen Winkler
« am: Mai 03, 2020, 13:06:29 »

Sorry, aber bei mir erkennt meine Apple Watch nicht einmal den Puls nur annähernd zuverlässig. Hab zwar nun schon nach "Reparatur" und Austausch das dritte Exemplar. Beim Sport geht die Anzeige von 42 Schlägen bei voller Beanspruchung bis auf sprunghaft angezeigte 228 Schläge. oder gar keinen Puls :-).
Die AW wäre das letzte Teil, dem ich da vertrauen würde.
Ansonsten bin ich "überzeugter" Mac-User, aber die AW lässt mich zweifeln.

Grüße
Steffen
Autor: p h o s m o
« am: Mai 03, 2020, 12:19:11 »

Sind hier Österreicher oder Schweizer?  :)

Grüße,

p h o s m o
Autor: Redaktion
« am: Mai 03, 2020, 10:27:37 »

Die Apple Watch kann nicht nur bei Vorhofflimmern und Herzrhythmusstörungen rechtzeitig warnen, auch andere schwere Herzleiden wie etwa koronare Ischämien, also schwere Durchblutungsstörungen des Herzens und somit drohende Herzinfarkte lassen sich durch die EKG-Funktion frühzeitig erkennen und das teils sogar besser als direkt im Spital, wie ein Bericht eines deutschen Ärzteteams im European Heart Journal nahelegt.

https://www.notebookcheck.com/AErzte-Bericht-Apple-Watch-EKG-erkannte-drohenden-Herzinfarkt-besser-als-EKG-im-Spital.463584.0.html

 
» Impressum     Sprachen: Deutsch | English | Español | Français | Italiano | Nederlands | Polski | Português | Русский | Türkçe | Svenska