Register
Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Antworten

Achtung: In diesem Thema wurde seit 120 Tagen nichts mehr geschrieben.
Sollten Sie Ihrer Antwort nicht sicher sein, starten Sie ein neues Thema.
Name:
E-Mail:
Betreff:
Symbol:

Verifizierung:

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: Karbon
« am: August 21, 2020, 13:26:56 »

Objektiv und faktisch richtig ist entgegen Ihrem Fehlurteil, dass der bezogene Artikel ohne einen befreundeten – noch auch fremden – Profifotografen und Journalisten recherchiert und gefertigt wurde. Ich bezeichne dieses als selbstständige Eigenproduktion. Von mir. „Soweit so gut“.
Mein Fehlurteil basiert darauf
Ach ja, die Aufnahmen wurden mit der LEICA-Kamera des gekauften P30 Pro gemacht. Fotograf übrigens Profi... (Journalist) Soweit dann wieder gut....
Autor: Karbon
« am: August 21, 2020, 13:13:57 »

Und noch einmal zur Erinnerung: Beantworten Sie doch bitte meine an Sie gestellten Fragen. („Soweit nicht gut...“?).
In erstem Beitrag habe ich Elefant gesehen. Das war aber doch die Mücke. Ich habe gehofft, daß man hier doch was größeres findet. Aber wieder nein. Die Elefanten, welche was positiv bewegen, mag ich. Die Mücken sind mir näher. Hier ist nichts davon.
Autor: KEPs
« am: August 21, 2020, 11:18:37 »

@Karbon
Lieber Herr Karbon,

Sie haben auf meinen letzten Beitrag geantwortet und im Zitat die an Sie gestellten Fragen wiederholt. Jetzt kann man dabei anmerken: „Soweit so gut“.
Nur, anstatt dann auf die Fragestellung einzugehen, zu beantworten, haben Sie dem entgegen lediglich etwas neu vorgetragen. Nur die Fragen nicht beantwortet: „Soweit nicht gut“.
Beantworten Sie daher bitte die Fragen.

Ihre weitere Anmerkung geht von einer subjektiven  persönlichen Annahme aus: Zitat: >„Das klang, bevor ich jetzt das Ende schon kenne,...“ < Zitat Ende
Dies steht Ihnen natürlich frei: „Soweit so gut.“
Aus dem weiteren Kontext ergibt sich dann, dass diese geistige Leistung (psychologisch gesehen ein Vorurteil) falsch war, ist. „Soweit so schlecht.“

Objektiv und faktisch richtig ist entgegen Ihrem Fehlurteil, dass der bezogene Artikel ohne einen befreundeten – noch auch fremden – Profifotografen und Journalisten recherchiert und gefertigt wurde. Ich bezeichne dieses als selbstständige Eigenproduktion. Von mir. „Soweit so gut“.

Ich erlaube mir noch eine kleine Anmerkung zum gewählten Stil. Diese Art von Darstellung: Wiederholung eines knappen Satzes, einer bestimmten Handlung in Folge etc. bezeichnet man als „Running Gag“.  Also eine Stilrichtung für geschriebene, akustische und bildhafte Vorträge. Ein Running Gag ist ein wiederkehrendes Element der Komik und des Humor. Ein Witz oder eine Anspielung wird mehrmals wiederholt, oft auch in abgewandelter Form.

Und noch einmal zur Erinnerung: Beantworten Sie doch bitte meine an Sie gestellten Fragen. („Soweit nicht gut...“?).

Mit freundlichem Gruß
und für alle in dieser Corona-Zeit:
Bleiben Sie gesund!

KEBs
Autor: Karbon
« am: August 20, 2020, 14:25:45 »

Aber was wollen Sie mit Ihrer Frage danach erreichen? Was ist das Ziel Ihrer Frage? Was beabsichtigen Sie damit, was wollen Sie klären?
Die Aufmachung und das Ende von dem ersten Beitrag. Das klangt, bevor ich jetzt das Ende schon kenne, nach größerem Umfang, als nur Beschreiben von persönlichem Erfahrung unter Zuhilfenahme von einem befreundeten(?) Profifotograf (Journalist), wie man auf versprochenes Artikel kommt.
Autor: KEPs
« am: August 20, 2020, 12:51:35 »

@ Karbon:
Zitat:> "Du hast Dein Frage nicht beantwortet, ..."

Lieber Herr Karbon,
Fragen stellt man meistens an Andere. Inhaltlich ob dies ggf. eine Sichselbst-Frage darstellt, dies ist dann aus dem Kontext ersichtlich. Und, die Frage ist letztlich keine "Behauptung". Dies hat im Kern eine wesentliche Bedeutung hinsichtlich der juristischen Relevanz.

Aber was wollen Sie mit Ihrer Frage danach erreichen? Was ist das Ziel Ihrer Frage? Was beabsichtigen Sie damit, was wollen Sie klären?

Übrigens, die Ausgangsfragen waren aus dem Kontext ersichtlich an HUAWEI und deren Ausführungspartner gerichtet. Über die Reaktion bzw. deren "Antwort" habe ich berichtet. Ach ja, selbstverständlich habe ich "ein bisschen" vorher im Internet recherchiert. Danach, ob ich lediglich ein Einzelfall darstellte. Dieses können Sie auch tun. Danach ist sicher auch diese Fragestellung beantwortet: Mein Fall stellte keinen "Einzelfall" dar.

Übrigens wurde auch von Seitens des Veranstalters reagiert: Nun wurden Beispiele / Beispielfotos (die Scherenausschnitte) veröffentlicht. So haben die Beteiligten künftig eine "klare Linie abgesteckt".  Wie schon gesagt [Pardon geschrieben]: Es geht doch...
Autor: Karbon
« am: August 15, 2020, 18:35:15 »

Es geht doch....:-)
Du hast dein Frage nicht beantwortet, ob es "Nur Show, Betrug oder Realsatire?" ist. Bist du Ausnahme aus dem Regel, wo sonst alles gut gelaufen ist? Oder nur die wenige, welche dein Aufwand betrieben haben, auf dein zufrieden stellende Ergebnis gekommen sind?
Autor: KEPs
« am: August 15, 2020, 12:22:33 »

KEPs

Selbstverständlich ist der Bericht zur Ergänzung HUAWEI (Pressestelle) und dem ausführenden Unternehmen(Geschäftsführer) übersandt worden. Die Reaktion: Nach erneuter Überprüfung ist festgestellt worden, dass alle Eingaben zur Registrierung korrekt und nun ausreichend sind. Die ausgelobten Artikel (Uhr/Waage) stehen nun zum Verpacken und Versand an.  -
Es geht doch....:-)
Autor: KEPs
« am: August 12, 2020, 11:50:24 »

Vorwort: Journalisten – und solche welche sich so nennen wollen (oder sein) – die sollten sich erst einmal den “Löffler” – Kommentar zum deutschen Presserecht (Absatz Sorgfaltspflicht) “ein-löffeln…”  Pressemitteilungen/Auskünfte wären erst einmal zu überprüfen. Tut man es nicht, die Information war falsch und macht man daraus eine Story… Dann ist dies eine Presse der falschen Verlautbarungen. Von manchen Zeitgenossen auch als “Lügenpresse” bezeichnet. 
Die folgende Aktion ist geprüft - belegt zur Faktenprüfung:

HUAWEI Promo-(Sport) Aktion: Nur Show, Betrug oder Realsatire?
                       Durchgeführt von TEQCYCLE

An der Aktion beteiligt. P30 Pro New Edition gekauft. Angeblich erhält man nach der Registrierung bei Huawei eine Uhr und eine Körperfett-Waage.  Soweit so gut...

Registriert und gewünschte Daten bei der Registrierung eingegeben. Rechnung fehlte, da Smartphone über eine Vertragsverlängerung gekauft. Diese Unterlagen ersatzweise auch eingereicht. Foto des Kartons mit gewünschter IMEI gemacht. Soweit so gut. Dann Service angerufen und telefonisch Bestätigung erhalten alles wäre so OK. Soweit so gut.

Dann E-Mail erhalten: Das Foto wäre mit der IMEI so nicht gut, wird nicht akzeptiert. Ein neues Bild soll übertragen werden: IMEI aus dem Karton ausgeschnitten und mit sichtbarem Karton als Foto... Soweit so gut????
Bild übertragen. Karton sichtbar, IMEI (ausgeschnitten) sicht- und lesbar  oben aufgelegt. Soweit so gut...
Erneuter Anruf beim Service, der Mitarbeiter: "Alles OK" - Soweit so gut.

Danach E-Mail erhalten: Das Bild wäre so nicht akzeptiert. Erneut ein Bild bitte zusenden: Karton sichtbar (erkennbar) und IMEI. Soweit schon nicht mehr gut....
Teilnahmebedingung: Es gibt nur zwei Versuche!

Einer ist weg. Nach dem Zweiten ist es vorbei, wenn der nicht akzeptiert wird... Soweit nicht gut. Und Möglichkeiten haben Die: z.B. gibt es zwei IMEIs auf dem Karton... Ohhh Pardon, da wurde die falsche zugesandt. Pech gehabt. (April, April) Tut uns Leid, aber es gibt nichts...  Soweit so schlecht.

16 verschiedene Motive fotografiert. Aber, geht so nicht. Die Website der Registrierung nimmt nur ein Bild an. Nicht alle 16 Motive (mal zur Vorsicht - oder Vorsehung, da stimmt was nicht?).
Auf der Website ist jedoch noch eine E-Mail Adresse angegeben. Die Möglichkeit genutzt. 16 Bilder hochgeladen. Dabei angefragt, ob dies alles nur eine Satire ist?
Soweit... so offen. . .

Ach ja, die Aufnahmen wurden mit der LEICA-Kamera des gekauften P30 Pro gemacht. Fotograf übrigens Profi... (Journalist) Soweit dann wieder gut....

Wird ggf. fortgesetzt.
Autor: Mulhouse
« am: Mai 02, 2020, 20:50:57 »

Sch***s Naturalrabatte
Autor: Redaktion
« am: Mai 02, 2020, 20:05:56 »

Huawei legt in Deutschland eine neue Aktion auf. Wer im Monat Mai ein Huawei P30, P30 Pro oder das neue P Smart 2020 beziehungsweise bald auch die P30 Pro New Edition kauft, erhält ein Geschenk in Form eines Huawei Mini Speakers oder der FreeBuds 3. Erstmals bestätigt Huawei damit auch die neu aufgelegten Smartphones P Smart 2020 und P30 Pro New Edition.

https://www.notebookcheck.com/Klingt-genial-Aktion-Neue-Huawei-Promo-auch-mit-P-Smart-2020-und-P30-Pro-New-Edition.463573.0.html

 
» Impressum     Sprachen: Deutsch | English | Español | Français | Italiano | Nederlands | Polski | Português | Русский | Türkçe | Svenska