Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Antworten

Achtung: In diesem Thema wurde seit 120 Tagen nichts mehr geschrieben.
Sollten Sie Ihrer Antwort nicht sicher sein, starten Sie ein neues Thema.
Name:
E-Mail:
Betreff:
Symbol:

Verifizierung:

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: Andreas Renner
« am: Februar 05, 2020, 10:10:47 »

Zur Frage der Mittelverwendung bei Ecosia und Panda Search.
- Panda Search wird durch unser Social Startup Gexsi betrieben. Wir sind vollständig in einen gemeinnützigen Rahmen eingebettet, so dass alle Einnahmen im gemeinnützigen Kreislauf bleiben. Wie bei den FAQs skizziert gehen aktuell 50% der Gelder in WWF Projekte, 20% sind reserviert, um die Suchmaschine bekannt zu machen und 30%, um die Suchmaschine zu betreiben und weiterzuentwickeln.
- Ecosia hat letztes Jahr ca 45% ihrer Einnahmen in Pflanzprojekte investiert, im Dezember 2019 erstmalig knapp über 50%. Die Angabe mit den 80% bezieht sich auf Gewinne und wird, da irreführend, von Ecosia eigentlich auch nicht mehr verwendet.
Autor: Klugi
« am: Februar 04, 2020, 15:34:31 »

50% gehen für den Betrieb der Seite drauf das ist ja wohl nen Witz! Bei ecosia werden 80% investiert und das monatlich transparent..
Aber wie immer WWF was macht... wahrscheinlich wird bald auch nächste skandal nachgereicht..
Autor: Redaktion
« am: Februar 04, 2020, 12:29:51 »

Der World Wildlife Fund (WWF) hat seine eigene Suchmaschine gestartet. Im Gegensatz zu Google, Bing & co. kommen die Einnahmen aber Umweltschutzprojekten zugute, wobei darüber hinaus auch keinerlei Daten von Nutzern gesammelt werden sollen.

https://www.notebookcheck.com/Panda-Search-Suchanfragen-schuetzen-die-Umwelt.452946.0.html

 
» Impressum     Sprachen: Deutsch | English | Español | Français | Italiano | Nederlands | Polski | Português | Русский | Türkçe | Svenska