Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Antworten

Achtung: In diesem Thema wurde seit 120 Tagen nichts mehr geschrieben.
Sollten Sie Ihrer Antwort nicht sicher sein, starten Sie ein neues Thema.
Name:
E-Mail:
Betreff:
Symbol:

Verifizierung:

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: Florian Dünninghaus
« am: November 08, 2019, 12:46:40 »

Naja 45W... Das ist auch ne ganz andere Geräteklasse als der Raspberry.
Mein Raspberry Pi 3 verbraucht irgendwas um die 5W bei meinem Verwendungszweck.
Es geht nicht immer nur um die Leistung, sondern auch um Effizienz. Sonst könnte man sich auch einen kleinen PC irgendwo hinstellen.
Autor: Ralf
« am: November 08, 2019, 06:39:39 »

Das ist zwar ein gutes Teil, aber wie kann man das mit einem Raspberry vergleichen der nur 40 EURO kostet?! Für 170 EURO könnte Raspberry auch viel mehr.
Autor: Redaktion
« am: November 07, 2019, 17:24:01 »

Mit dem LattaPanda ist ab sofort ein besonders leistungsfähiger Einplatinenrechner mit Intel-Prozessor und Kompatibilität zu Windows, Linux und weiteren Betriebssystemen erhältlich.

https://www.notebookcheck.com/LattaPanda-Besonders-leistungsfaehiger-Raspberry-Konkurrent-ab-sofort-erhaeltlich.441744.0.html

 
» Impressum     Sprachen: Deutsch | English | Español | Français | Italiano | Nederlands | Polski | Português | Русский | Türkçe | Svenska