Notebookcheck

Antworten

Achtung: In diesem Thema wurde seit 120 Tagen nichts mehr geschrieben.
Sollten Sie Ihrer Antwort nicht sicher sein, starten Sie ein neues Thema.
Name:
E-Mail:
Betreff:
Symbol:

Verifizierung:

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: Taiwanpäsent
« am: September 10, 2019, 18:21:48 »

Es ist eine Technologie ... Bildschirm ... da das Lesen daran augenschonend und viel angenehmer als von regulären Tablett ist.
Es wäre Beitragsaufwertung auf SOLL, wenn das dort, zumindestens kurz, gewesen wäre.
Autor: RobertJasiek
« am: September 10, 2019, 13:22:31 »

Danke für die interessanten Infos! Auch wenn es für die Gerätehersteller sicherlich Rabatt gibt, ist mir nun jedenfalls klar, dass ich die E-Ink-Displaypreise besonders der großen Displays sehr unterschätzt habe.
Autor: Booxtor
« am: September 10, 2019, 11:09:53 »

Bevor man über den Preis meckert sollte man vielleicht sich etwas genauer informieren.
Es ist eine Technologie, in die  viel investiert wird, aber bis jetzt leider noch in relativ kleineren Mengen produziert wird. Daher sind die kosten der Teile sehr hoch. Bildschirm alleine kostet im Einkauf für den Onyx etwa 450 USD.   shopkits.eink.com/product/13-3%cb%9d-epaper-display-es133ut2/
Dazu kommen Mutterplatine mit viel Speicher und Power, Wacom Digitiser mit Stylus, Touchscreen, Gehäuse, hochwertige Batterie  und vor allem R&D Team.  Man verdient sich keine goldene Nase an diesen Produkten, auch wenn die Preise tatsächlich bissig sind.
Diese Geräte sind in erster Linie für Vielleser wie Akademiker, Studierende, Musiker, Anwälte, Ingenieure etc. sehr wichtig, da das Lesen daran augenschonend und viel angenehmer als von regulären Tablett ist.

Den Onyx Boox Max 3 kann man übrigens auch in Deutschland bei Ereader.Store bestellen.
Autor: RobertJasiek
« am: September 09, 2019, 14:49:18 »

Nadoo, welche Funktionalität erwartest du von einem 13"-Tablet mit E-Reader-Display und weniger als 500g Gewicht?
Autor: Nadoo
« am: September 09, 2019, 13:44:37 »

Der Preis ist ein Witz, die Funktion fragwürdig, eine weitere Totgeburt eines Gerätes auf diesem Sektor, weil man gar nicht erst den Bedarf bei den Usern abklären wollte sondern denen lieber sagt was sie denn zu wollen haben.
Autor: whywebern
« am: September 08, 2019, 18:03:10 »

Ich schließe mich dem an. Für 1/3 bis 1/2 des Preises ein interessantes Gerät. Käme es mit Chromium OS oder Linuxunterstützung dürfte es auch bis 550€ kosten. Seufz.
Autor: RobertJasiek
« am: September 08, 2019, 16:46:42 »

Auf den ersten Blick ein super Gerät (ziemlich schlichtes Design erlaubt Konzentration auf den Inhalt, ziemlich aktuelles OS, dank vollem OS nicht mehr monofunktional, leicht, dünn), aber leider zu teuer, dafür dass man nur schwarz-weiß hat.

Es fragt sich allerdings, ob die Latenz flüssiges Browsen ermöglicht, die Software endlich ausgereift ist oder es flackernde Displayrefreshs beim Lesen gibt. Akkulaufzeiten beim Lesen vs. Browsen sind zu testen. All diese Punkte wurden bei ähnlichen Onyx-Geräten von Endverbrauchern bemängelt.
Autor: Redaktion
« am: September 08, 2019, 16:01:13 »

Beim Onyx Book Max3 handelt es sich um ein 13,3 Zoll großes Mobilgerät mit E Ink-Display - welches sowohl als E-Reader als auch als Tablet genutzt werden kann. Ein Stift wird mitgeliefert.

https://www.notebookcheck.com/Onyx-Boox-Max3-E-Reader-mit-13-3-Zoll-Stylus-und-Android-9-0-vorgestellt.434536.0.html

 
C 2018 » Impressum     Sprachen: Deutsch | English | Español | Français | Italiano | Nederlands | Polski | Português | Русский | Türkçe | Svenska