Notebookcheck

Autor Thema: Geekbench: Neues Einsteiger-MacBook Pro ist fast doppelt so schnell als sein Vorgänger  (Gelesen 354 mal)

Redaktion

  • Editor
  • High End NB
  • ****
  • Beiträge: 57429
  • Karma: +35/-2
Wenig überraschend: Das neue MacBook Pro ist dank Quad-Core-Prozessor um bis zu 83 Prozent schneller als sein direkter Vorgänger. Unerwartet hingegen ist die Tatsache, dass Apple offenbar einen speziell für das MacBook angepassten Chip von Intel erhalten hat.

https://www.notebookcheck.com/Geekbench-Neues-Einsteiger-MacBook-Pro-ist-fast-doppelt-so-schnell-als-sein-Vorgaenger.427293.0.html

Viola

  • Gast
Das ist nicht böse gemeint und ohne jetzt den Autor angehen oder allgemein klugscheißen zu wollen:

Adjektive und Adverbien besitzen Steigerungsformen - etwa schnell (Positiv), schneller (Komparativ), am schnellsten (Superlativ).

In einer Vergleichskonstruktion gibt es zwei Möglichkeiten:

1) Schreibe ich das Adjektiv in seiner positiven Steigerungsform, wird es in einem Vergleich mit den Wörtern "so" und "wie" kombiniert.
Beispiel: "Neues Einsteiger-MacBook Pro ist fast doppelt so schnell (Positiv) wie sein Vorgänger"

2) Schreibe ich das Adjektiv in seiner komparativen Steigerungsform, wird es mit "als" kombiniert.
Beispiel: "Neues Einsteiger-MacBook Pro ist bis zu 83 Prozent schneller (Komparativ) als sein Vorgänger"

Sprich, ein positiver Vergleich verwendet "wie", ein komparativer Vergleich verwendet "als".

Was aber grammatikalisch nicht geht, ist das Adjektiv in seiner positiven Steigerungsform mit "als" zu kombinieren. (Neues Einsteiger-MacBook Pro ist fast doppelt so schnell als...)

Vielleicht ist euch das auch gar nicht wichtig, aber gerade weil es im Text zwei Mal richtig geschrieben ist, reißen einen die beiden falschen Stellen (Überschrift und letzte Zeile zweiter Absatz) etwas aus dem Lesefluss.

Hannes

  • Gast
Hallo Viola,

danke für den Hinweis – wurde entsprechend korrigiert.

Gute Nacht,
Hannes

Nadoo

  • Multimedia NB
  • ***
  • Beiträge: 239
  • Karma: +0/-1
Leider kaum Nutzen.

Ich habe noch ein Dual Core Modell. Im letzten Herbst habe ich dann ein neues Quad Core geholt.

Sie standen identisch nebeneinander auf meinem Schreibtisch und ich dachte, dass ich doch mal nachsehen müsste wie viel schneller Programme starten.

KEIN Programm startete schneller. Es gab nur zwei Anwendungsbereiche wo man dies überhaupt bemerkte. Berechnungen in Affinity (z.B. bei Retouchen) und beim Export von Filmen, wobei kaum einer 13" Geräte für regelmässigen Videoexport nutzen dürfte. Und bei Games hätte es vielleicht auch geholfen aber so weit kam ich nicht.

Aufgrund dessen und des T2 Problems, habe ich das Gerät dann aber wieder zurück gebracht.

Deshalb sind diese Benchmarks im realen Leben nichts wert und die 6% merkt man sowieso nicht.

 

 
C 2018 » Impressum     Sprachen: Deutsch | English | Español | Français | Italiano | Nederlands | Polski | Português | Русский | Türkçe | Svenska