Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Autor Thema: Honor MagicBook 2019: Erste offizielle Hinweise auf Ryzen-Ultrabook  (Gelesen 682 mal)

Redaktion

  • Editor
  • High End NB
  • ****
  • Beiträge: 95600
  • Karma: +48/-6
Am 17. April startet Honor die neueste Version seines AMD Ryzen-Ultrabooks MagicBook 2019. In China liefert das Huawei-Unternehmen bereits erste Hinweise, es dürfte sich primär um ein Performance-Upgrade des 14 Zöllers mit Ryzen 3500-APU handeln.

https://www.notebookcheck.com/Honor-MagicBook-2019-Erste-offizielle-Hinweise-auf-Ryzen-Ultrabook.416009.0.html

JKM

  • DTR
  • ****
  • Beiträge: 1032
  • Karma: +3/-3
.... hat die Huawei-Tochter hier einiges richtig gemacht und das AMD-Modell nicht abgespeckt, einzig die geringere Effizienz der Ryzen/Vega-Variante fällt negativ auf, dafür sind die Intel-Konkurrenzmodelle aber deutlich günstiger.

Und schon wieder wird hier auf das Einbau-Verhalten der Notebook-Hersteller eingegangen. Deswegen kann ich nur das wiederholen, was ich schon gestern machte. Und zwar, dass man die AMD- und Intel-Notebooks gleicher Modeller in extra Beiträgen miteinander vergleicht. Hört sich viel an, sollte weniger sein, weil dazu, im schweren Gegensatz zu einem einem Notebook-Test, keine extra Information ertestet werden muss.

Natürlich sollte das Einbau-Verhalten der Hersteller auch professioneller, also objektiv sachlich und naturler, gemacht werden. Denn unter Abspecken versteht man eher was positives, weil ich zufällig auch gerade beim Abspecken bin, was ich z.b. über mehr Bewegung und Wassertrinken erreichen will.

Was da jetzt abgespeckt wird, kann man in einem Test besser prezisieren, ob Quantitativ (Weglassen) oder Qualitativ (Niederer Wertige Kompoennten) eingebaut wurde. Denn Schlussendlich müssen die Differenzen im Energie-Verbrauch bzw. der Energie-Effizienz sowie der Akku-Zeit ableitbar sein, auch wenn dies verdammit schwierig sein wird. Aber mit Durchschnittswerten & Minimum und Maximum-Werten (von anderen Notebook-Tests) kann man wohl schon interessante Aussagen machen, ohne gleich Spekulativ etwas Vermuten zu müssen.

Wobei das "Abspecken" bei AMD-Notebooks wohl immer weniger wird, je konkurrenzfähiger AMD-Notebooks werden, weil sich Minderwertig gemachte Notebooks dann auch nur minderpreiswertiger oder bei gleichen Preis eben schwieriger verkaufen lässt.

Und mit Apple (mit GPU) sowie HP (vs x86-Notebooks) sowie Huawei (vs Xiaomi) hat AMD eben schon die DREI Schlüssel-Notebook-Hersteller, die einen entscheidenden Konkurrenz-Druck auf alle anderen Konkurreten machen können

 

 
» Impressum     Sprachen: Deutsch | English | Español | Français | Italiano | Nederlands | Polski | Português | Русский | Türkçe | Svenska