Register
Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Autor Thema: Apple iPhone: Stärkster Absatzrückgang seit 2016  (Gelesen 457 mal)

Redaktion

  • Editor
  • High End NB
  • ****
  • Beiträge: 86456
  • Karma: +46/-6
Apple iPhone: Stärkster Absatzrückgang seit 2016
« am: Februar 22, 2019, 15:07:13 »
Apples einst so leuchtender Stern, das iPhone, hat an Strahlkraft verloren. Will man den Marktexperten und Technikgurus glauben, dann hat das iPhone seine Anziehungskraft, seine Magie verloren. Unbestreitbar ist, dass sich das iPhone schon besser verkauft hat. Gartner hat die Zahlen dazu und mehr.

https://www.notebookcheck.com/Apple-iPhone-Staerkster-Absatzrueckgang-seit-2016.410603.0.html

Norbert Geiblinger

  • Gast
iPhone Verkaufszahlen
« Antwort #1 am: Februar 22, 2019, 23:09:47 »
Hab das iPhone XS und bin sehr zufrieden damit und ohne Neuvertrag (bin von Telering zu A1 gewechselt) hätte ichs nicht gemacht. Die Preise sind jenseits von gut und böse - gut längerer Support für die iPhones honoriere ich, aber soviel das das XS (256 GB) gleich über 1300 € kosten muss macht das auch wieder nicht aus. Also wundern darf sich Apple da nicht, klar gibts welche die das aus der Portokassa bezahlen aber mehr als 1 Stk. legen die sich auch nicht zu.

 

 
C 2018 » Impressum     Sprachen: Deutsch | English | Español | Français | Italiano | Nederlands | Polski | Português | Русский | Türkçe | Svenska