Register
Notebookcheck

Autor Thema: Test HP EliteBook 1050 G1 (i7-8750H, 4K, GTX 1050 Max-Q) Laptop  (Gelesen 677 mal)

Redaktion

  • Editor
  • High End NB
  • ****
  • Beiträge: 61133
  • Karma: +35/-3
Dells XPS 15 erhält viel Aufmerksamkeit, die auch andere PC-Hersteller gern hätten. Logisch, dass HP ebenfalls mit Dells Premium-Laptop konkurrieren möchte. Also bringt HP ein Gerät auf den Markt, das mit Unibody-Gehäuse, Business-Features und leistungsstarken Komponenten für Furore sorgen soll. Ob dies dem neuen EliteBook 1050 G1 gelingt, lesen Sie in diesem ausführlichen Testbericht!

https://www.notebookcheck.com/Test-HP-EliteBook-1050-G1-i7-8750H-4K-GTX-1050-Max-Q-Laptop.327420.0.html

franzerich

  • Multimedia NB
  • ***
  • Beiträge: 274
  • Karma: +0/-0
Re: Test HP EliteBook 1050 G1 (i7-8750H, 4K, GTX 1050 Max-Q) Laptop
« Antwort #1 am: September 20, 2018, 09:07:53 »
Liest sich eigentlich gar nicht übel, und vor allem auch optisch dezenter und ansprechender als die HP Omen Der Preis ist allerdings jenseits von Gut und Böse...

mark12

  • Gast
Re: Test HP EliteBook 1050 G1 (i7-8750H, 4K, GTX 1050 Max-Q) Laptop
« Antwort #2 am: September 20, 2018, 13:10:57 »
Ich hatte mir das 1050 G1 mit dem SureView FHD bestellt, da es genau meinen Vorstellungen entsprach: 15 Zoll ohne Numpad mit mattem Display und ohne Fingerabdruckprobleme. Leider ist mir bereits beim ersten Hochfahren im Startbildschirm Backlight-Bleeding aufgefallen. Im laufenden Betrieb war es dann ertragbar. Allerdings ist die SureView-Funktion aus meiner Sicht nicht nutzbar, da einfach ein schlechtes dunkleres Bild mit einer Art Grauschleier. Auch im normalen Modus war der Bildschirm meiner Meinung nach grausam, da bereits bei geringen Blickwinkeländerungen Abschattungen und gefühlte Unschärfe auftrat. Das Bild wirkte einfach schnell inhomogen. Wirklich merkwürdig, wie man sowas ausliefern kann und leider ist das Modell mit dem normalen FHD in Deutschland aktuell nicht zu bekommen. Vielleicht war es aber auch nur ein Montagsmodell. Leider wäre also nur noch das 4K übrig geblieben, der nochmalige Preisaufschlag war mir dann aber zu heftig. Ansonsten ist mir der Lüfter auch aufgefallen, er scheint relativ schnell anzuspringen, wobei die Geräuschkulisse im normalen Betrieb noch vertretbar war. Hatte dann aber auch relativ schnell in den Windows Energieoptionen die max. Prozessorlast verringert. Aufgrund der Displayprobleme habe ich mit dem Modell jedoch nur wenige Stunden gearbeitet und daher sind es nur meine ersten Eindrücke. Ansonsten mag ich das Elitebook 1050 eigentlich sehr, auch wenn es vom Preis ziemlich heftig ist.

cappo

  • Gast
Re: Test HP EliteBook 1050 G1 (i7-8750H, 4K, GTX 1050 Max-Q) Laptop
« Antwort #3 am: März 25, 2019, 19:39:05 »
Hallo,
kann es sein, dass die Campus Version mit UHD Display ohne Sure View ein weniger wertiges Display mit PWM hat?

 

 
C 2018 » Impressum     Sprachen: Deutsch | English | Español | Français | Italiano | Nederlands | Polski | Português | Русский | Türkçe | Svenska