Notebookcheck

Autor Thema: HTC U12+ kommt ohne Kopfhörer-Adapter von USB-C auf 3,5 mm Klinke  (Gelesen 553 mal)

Redaktion

  • Editor
  • High End NB
  • ****
  • Beiträge: 63881
  • Karma: +36/-3
Der Hersteller hat auf Nachfrage hin bestätigt, dass das 800 Euro teure Flaggschiff-Smartphone HTC U12+ nicht mit einem Adapter für Kopfhörer ausgeliefert wird. Ein User hatte auf dem offiziellen Twitter-Account von HTC die Frage nach dem Adapter gepostet.

https://www.notebookcheck.com/HTC-U12-kommt-ohne-Kopfhoerer-Adapter-von-USB-C-auf-3-5-mm-Klinke.306036.0.html

Capone2412

  • Office NB
  • **
  • Beiträge: 167
  • Karma: +0/-0
800 Euro sind schlicht albern. Ich weiß nicht, was noch passieren muss, damit HTC rafft, dass sie nicht (mehr) zu den Großen zählen.

Die Zeiten des HTC Desire & Co. sind längst vorbei. Die direkte Konkurrenz heißt Xiaomi, ZTE, Oppo & Co, nicht Apple und Samsung. Das ist nicht abwertend gemeint (ich besitze selbst ein ZTE Axon 7), aber wen will der Verein mit einer UVP von 800 Euro ansprechen?

Und dann verbaut HTC bei solch einem Preis nicht mal ein AMOLED-Panel. Da kann ich echt nur den Kopf schütteln. ::)

Mark1896363

  • Gast
Ich habe schon einige Geräte von HTC in der Hand gehalten und was die Verarbeitung, die Software und die Ausstattung betrifft, kann sich dieses Gerät gewiss mit Apple oder Samsung messen. Mit dem M8 und M9 hat man den Anschluss verpasst und viel einbußen müssen.
Ich kann jedoch jedem empfehlen ein HTC Gerät mal selbst für einige Wochen auszuprobieren, dann wird einem schon klar, die können echt was. Der Markt ist einfach gesättigt und mittlerweile gibt es kaum Neuerungen die tatsächlich bewegen. Alle können und kopieren alles ab. Was nicht mehr normal ist, sind diese Preise über 900 Euro und der Trend sich jedes Jahr ein neues Statussymbol anzuschaffen.

 

 
C 2018 » Impressum     Sprachen: Deutsch | English | Español | Français | Italiano | Nederlands | Polski | Português | Русский | Türkçe | Svenska