Register
Notebookcheck
div>

Autor Thema: Apple muss doch 13 Mrd. an Irland zahlen, US-Intervention von Gericht gestoppt  (Gelesen 313 mal)

Redaktion

  • Editor
  • High End NB
  • ****
  • Beiträge: 45730
  • Karma: +29/-1
Ein Gericht hatte unlängst entschieden, dass Apple 13 Milliarden US-Dollar an Steuern an Irland nachzahlen muss. Daraufhin legte die US-Regierung Widerspruch ein, das Urteil wirke sich negativ auf die Steuereinkünfte der USA aus. Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat den Einspruch nun abgewiesen.

https://www.notebookcheck.com/Apple-muss-doch-13-Mrd-an-Irland-zahlen-US-Intervention-von-Gericht-gestoppt.303760.0.html

RobertJasiek

  • Gast
Schluss mit den scheiß Steuerschlupflöchern, Herr Cook!

Drehrad

  • Gast
Für Apple-CEO Tim Cook sind die Forderungen „politischer Scheiß“, die EU-Komission habe „schwerwiegende Fehler“ gemacht.
Na klar. Als Trump die einfach zurück nach Amerika gepfiffen hat, hat er das noch wie braver Junge gemacht. Da können sie doch komplett alles nach Amerika abziehen und dort produzieren, dort Steuer zahlen und danach hier das verkaufen versuchen.

12434sgedsdfads

  • Gast
Einfach nur ekelerrengend von Apple und Irland

 

 
C 2018 » Impressum     Sprachen: Deutsch | English | Español | Français | Italiano | Nederlands | Polski | Português | Русский | Türkçe | Svenska