Register
Notebookcheck

Autor Thema: Test Asus U1F  (Gelesen 9854 mal)

Florian

  • Netbook
  • *
  • Beiträge: 10
  • Karma: +0/-0
Test Asus U1F
« am: August 29, 2007, 19:09:42 »
Mit dem Asus U1F kam etwas ganz besonderes in die Notebookcheck Redaktion. Angefangen bei der liebevollen Verpackung, dem externen Laufwerk, einer Bluetooth Maus im Stoffbeutelchen bis zu einem Zustatzakku. Doch das 11,1" kleine Ding wusste nicht nur mit Zubehör zu beeindrucken. Die lederne Handballenauflage sei hier nur als Highlight des Designerstücks genannt. Doch wie schlägt sich das Asus in Notebook Kernkompetenzen? Der Testbericht klärt es.

Hier gehts zum Test:
http://www.notebookcheck.com/Test-Asus-U1F-Notebook.4416.0.html

Viel Spaß beim diskutieren.
« Letzte Änderung: August 29, 2007, 19:13:01 von Florian »

Andreas H.

  • Moderator
  • High End NB
  • *****
  • Beiträge: 7551
  • Karma: +6/-100
Re: Test Asus U1F
« Antwort #1 am: August 29, 2007, 19:32:46 »
danke für den test zu meinem vorschlag ... leider hatte ich mir ja davon etwas mehr erhofft (grade hinsichtlich der akkulaufzeit und display)
naja man kann eben nicht alles erwarten ... von asus ...  ::) ;D

Klaus Hinum

  • Admin
  • High End NB
  • *****
  • Beiträge: 7632
  • Karma: +30/-0
Re: Test Asus U1F
« Antwort #2 am: August 30, 2007, 10:21:50 »
Es ist dafür wirklich schön klein und leicht
Wurde Dir von einem in unserem Forum oder durch Notebookcheck geholfen? Dann verfass doch einen User Testbericht über dein Notebook und gib damit etwas an die Community zurück!

Dr Notebook

  • Netbook
  • *
  • Beiträge: 20
  • Karma: +0/-0
  • Dr. Notebook
Re: Test Asus U1F
« Antwort #3 am: August 30, 2007, 11:43:14 »
Es gibt da auch eine Sonderedition. Mit 3 Jahren Garantie, Vista Ultimate und Standard + Hochleistungsakku.

Auch interessant für den Vielreisenden.
« Letzte Änderung: August 30, 2007, 14:18:42 von Dr Notebook »
Mit freundlichen Grüßen

Dr. Notebook

Proxomat

  • Gast
Re: Test Asus U1F
« Antwort #4 am: August 31, 2007, 14:36:22 »
Habe mir das Teil gekauft und bin hoch zufrieden.
Das Display erinnert mich an meinen Plasma-TV.
Finde es ist wirklich nicht schlecht.

Weiss jemand warum man nur ein weiteres 1GB-Modul einsetzen kann und nicht direkt ein 2GB-Modul????

Andreas H.

  • Moderator
  • High End NB
  • *****
  • Beiträge: 7551
  • Karma: +6/-100
Re: Test Asus U1F
« Antwort #5 am: August 31, 2007, 15:28:01 »
wahrscheinlich wegen dem chipsatz (obwohl der 945er eigentlich noch sehr neu ist)

Proxomat

  • Gast
Re: Test Asus U1F
« Antwort #6 am: August 31, 2007, 16:05:18 »
Nee, daran kann es nicht liegen.....  ::)

Zur neuen Centrino-Generation gehören mit dem 945PM und dem 945GM auch neue Chipsätze, die Intel unter dem Codenamen "Calistoga" entwickelte. Sie unterstützen passend zum FSB 667 DDR2-Speicher, der mit 667 MHz taktet. Wie der Vorgänger nutzt auch der 945PM/GM bei passendem Speicher den Dual-Channel-Modus. Außerdem unterstützt er maximal bis zu 4 GB RAM.


Andreas H.

  • Moderator
  • High End NB
  • *****
  • Beiträge: 7551
  • Karma: +6/-100
Re: Test Asus U1F
« Antwort #7 am: August 31, 2007, 17:32:54 »
ja das stimmt schon, aber die müssen da ja hardwareseitig irgendwas verändert haben

Florian

  • Netbook
  • *
  • Beiträge: 10
  • Karma: +0/-0
Re: Test Asus U1F
« Antwort #8 am: September 01, 2007, 12:43:43 »
Die RAM Bank ist eine kleiner ausgeführte wie die normal verbauten. Und für die gibts bis jetzt halt nur 1 GB große Module. Oft Usus bei Subs und Ultrasubs. Haben halt keinen Platz. 512 MB sind ja fix auf der Platine verlötet. Hoffe ich erzähle jetzt keinen Blödsinn aber es ist glaube ich Micro DIMM DDR2: http://geizhals.at/a205072.html
« Letzte Änderung: September 01, 2007, 12:48:18 von Florian »

Asus Fan

  • Gast
Re: Test Asus U1F
« Antwort #9 am: November 23, 2007, 17:11:47 »
Weiss jemand wo eigentlich der Unterschied ist zwischen diesen Modellen?

ASUS U1F-1P038G

ASUS U1F-1P038E

Danke!

Ist was neues geplant ? ein Stärkeres teil?

ajaegerk

  • Gast
Re: Test Asus U1F
« Antwort #10 am: Januar 31, 2008, 13:32:18 »
habe bei asus nachgehakt.   der unterschied ist lediglich das OS.  modell G kommt mit Vista Ultimate. E kommt mit Buisiness.  das wars !!  Hardware ist absolut identisch.  aj

DanielD

  • Gast
Re: Test Asus U1F
« Antwort #11 am: April 23, 2008, 21:15:13 »
Also ein 2GB Riegel passt ohne probleme rein, Ich habe einen solchen vn G.E.I.L verbaut un der funktioniert ohne Probleme :) Ich muss sagen die jetztigen 2,5 GB tuen dem Notebook ganz gut

MfG Daniel

Marius_H

  • Gast
Re: Test Asus U1F
« Antwort #12 am: Mai 07, 2008, 22:04:01 »
Hallo Daniel,
wo hast du denn den "2GB Riegel" von G.E.I.L gekauft?

@ alle: Kann es zu Komplikationen kommen, wenn man die Herstellerangebe (max.) überschreitet?

Gruß
Marius

Klaus Hinum

  • Admin
  • High End NB
  • *****
  • Beiträge: 7632
  • Karma: +30/-0
Re: Test Asus U1F
« Antwort #13 am: Mai 07, 2008, 23:46:40 »
Eventuell unterstützt es dann das Bios nicht (falls der Chipsatz mehr Speicher unterstützt).
Wurde Dir von einem in unserem Forum oder durch Notebookcheck geholfen? Dann verfass doch einen User Testbericht über dein Notebook und gib damit etwas an die Community zurück!

 

 
C 2018 » Impressum     Sprachen: Deutsch | English | Español | Français | Italiano | Nederlands | Polski | Português | Русский | Türkçe | Svenska