Register
Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Autor Thema: Laptop-Bann auf US-Flügen: Vorerst noch keine Ausweitung auf Europa  (Gelesen 602 mal)

Redaktion

  • Editor
  • High End NB
  • ****
  • Beiträge: 90649
  • Karma: +47/-6
Noch einmal Glück gehabt! Für US-Reisende aus Europa ändert sich vorerst noch nichts, sie dürfen ihre Kameras und Laptops weiter mit in die Kabine nehmen. Nächste Woche wird es allerdings erneut Gespräche zwischen der EU und den USA geben, diesmal in Washington.

https://www.notebookcheck.com/Laptop-Bann-auf-US-Fluegen-Vorerst-noch-keine-Ausweitung-auf-Europa.221914.0.html

AnnaB

  • Gast
Notebooks & Electronics im Flugzeug – war Fliegen „gestern“?

Abgesehen davon, dass ich für sicheres Fliegen bin, macht mir der entfachte Sturm bezüglich elektronischen Geräten im Handgepäck grösste Sorge! Ich werde auf jeden Fall NIE mein Notebook Computer mit äusserst vertraulichen Daten drauf oder meine teure Photokameras im Aufgabegepäck einer Airline aufgeben. Wenn dies nur die USA betrifft, so fliege ich nach Kanada oder Mexiko und fahre mit dem Mietwagen in die USA. Oder ich werde mit dem Schiff reisen müssen. Wo immer möglich reise ich mit Zug und Auto! Es geht ja nicht nur um die Arbeit während des Fluges, oder Spiele, Filme, Lesen während des Flugs -  sondern um die Geräte mit höchst vertraulichem Inhalt (Daten) und Haftung dafür!

Kontrolle Sicherheits-Check:
Klar Sicherheit ist wichtig und nun sind die Airports gefordert auch Notebooks und Photokameras so zu kontrollieren, dass diese wie bisher im Handgepäck mitgenommen werden können. Das Notebook im Aufgabegepäck könnte auch im Laderaum auf den programmierten Zeitpunkt explodieren? Auf vielen Flügen habe ich schon einiges gesehen, das mich nachdenklich macht. Eine kleine Nagelfeile darf nicht mit, aber ein Schirm mit langer Metallspitze schon? Manche Airports übersehen einiges! Die Qualität der Sicherheitskontrollen könnte und müsste unter die Lupe genommen werden! Es kann doch nicht sein, dass die Airlines und Airports die Verantwortung für die Sicherheit nicht wahrnehmen und ein mieses Spiel mit den Kunden treiben, der nun teure, vertrauliche, sensible Electronics einchecken muss. Ein Flugticket muss/kann deshalb vielleicht auch wieder teurer werden! Die Geiz-ist-Geil Flieger müssen auch hier Sicherheit gewähren, zahlen und nicht für den günstigsten Tarif der Massenabfertigung die Geschäfts-Kunden die nun mal auf Notebook und weitere Electronics angewiesen sind, im ganzen Flugverkehr verlieren?

Beschädigung:
Bekanntlich wird mit dem Gepäck nicht zimperlich umgegangen. Taschen werden geworfen, fallen von Bändern etc. Den Kleidern macht das nichts aus, aber die hochsensible Elektronik macht das nicht mit!

Diebstahl:
Es wird wohl eine Frage der Zeit sein, bis das lukrative Geschäft durchstartet und das eingecheckte Gepäck verschwindet? Die Alibi-Schönrederei von installierten Kameras nützt dann nichts… Weg ist weg und die vertraulichsten Daten mit!

Haftung:
Ein Hinweis für die Versicherungen, die teure Electronics nicht bezahlen und sicher nicht, wenn man diese einfach im Aufgabegepäck hat? Eine Profi-Photokamera kann mehrere zehntausend Dollar kosten. Haften die Airlines dafür oder Donald Trump?

Brandgefahr Batterien:
Kaum zu glauben, dass eine äusserst wichtige Sicherheitsrichtlinie nun über Bord geworfen wird? War das wohl ein Witz, dass man bisher keine Akkus im Aufgabegepäck einchecken durfte. Die Glaubwürdigkeit der Airlines stelle ich damit in Frage! Die Brandgefahr im Frachtraum wird mit den vielen Batterien erhöht und damit umso attraktiver für Terroristen.

Fazit:
Sicherheit soll oberstes Gebot sein. Die Sicherheits-Checks am Airport müssen fähig sein, ein Notebook und weitere Electronics zu testen. Ich bin bereit, wenn ich meinen Computer für einen Check starten muss! Ich bin bereit, mein Handgepäcks-Koffer mit Notebook und Kameras zum Beispiel verschweissen zu lassen und während dem Flug nicht zu öffnen. Liebe Airlines und Airports: überlegt euch Alternativen! Ich werde ganz sicher keine Flüge mehr buchen, wo ich meine Electronics einchecken muss! Fliegen war „gestern“?

Andrew Hovie

  • Gast
Ich kann nur aus persönlicher Erfahrung reden. Ich bin vor einigen Jahren mit einer ganzen handvoll Münzen im Hosensack durch den Scanner gegangen und es hat weder gepiepst noch ist es der security aufgefallen.

Was hätte ein böse gesinnter Irre da mitschleppen können?

 

 
» Impressum     Sprachen: Deutsch | English | Español | Français | Italiano | Nederlands | Polski | Português | Русский | Türkçe | Svenska