Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Autor Thema: Die besten Alternativen für Apple MacBook 12, Air 11 und Air 13  (Gelesen 5032 mal)

Redaktion

  • Editor
  • High End NB
  • ****
  • Beiträge: 86641
  • Karma: +46/-6
Lighter than Air? Mit dem ersten MacBook Air schockte Apple die gesamte Branche: So etwas leichtes und dünnes hatte man noch nicht gesehen. Inzwischen kann man dünn und leicht aber bei anderen Herstellern genausogut und deshalb gibt es inzwischen einige Alternativen aus der Windows-Welt zu den aktuellen MacBooks.

http://www.notebookcheck.com/Die-besten-Alternativen-fuer-Apple-MacBook-12-Air-11-und-Air-13.150481.0.html

Astrophysa

  • Gast
Re: Die besten Alternativen für Apple MacBook 12, Air 11 und Air 13
« Antwort #1 am: September 02, 2016, 11:16:24 »
"Mit dem ersten MacBook Air schockte Apple die gesamte Branche: So etwas leichtes und dünnes hatte man noch nicht gesehen."

Das hätte Apple gerne gehabt, ich habe allerdings angenommen, dass ihr als Fachmagazin nicht nur Apples Werbebotschaften abdruckt...

Von Sony z.B. gab es das Vaio X505 in 2004, sozusagen der "Vorläufer" für das Macbook Air. Auch das Pedion aus 1998 war mit 18.4 mm dünner als das Macbook AIr mit 19 mm.

Wadehadedudeda

  • Gast
Re: Die besten Alternativen für Apple MacBook 12, Air 11 und Air 13
« Antwort #2 am: September 05, 2016, 18:19:57 »

Von Sony z.B. gab es das Vaio X505 in 2004, sozusagen der "Vorläufer" für das Macbook Air. Auch das Pedion aus 1998 war mit 18.4 mm dünner als das Macbook AIr mit 19 mm.

Stimmt zwar aber weniger als 3h Laufzeit beim x505 haben damals noch niemanden geschockt. Das hat erst Apple geschafft, in dem die magische 8h Laufzeit damals auch noch massiv überboten hat.

Man hätte vielleicht das mit der Akkulaufzeit noch in den Satz hineinschreiben müssen.

Und Sony hat ausser mit dem Walkman die Branche noch nie geschockt oder unter Druck gesetzt.

Und wenn ich mich erinnere, vielleicht irre ich mich aus, wurde das Pedion wieder vom Markt genommen, weil es massive technische Probleme hatte. Das schockt die anderen nicht, das finden die toll ;-)

Astrophysa

  • Gast
Re: Die besten Alternativen für Apple MacBook 12, Air 11 und Air 13
« Antwort #3 am: September 08, 2016, 05:41:33 »

Von Sony z.B. gab es das Vaio X505 in 2004, sozusagen der "Vorläufer" für das Macbook Air. Auch das Pedion aus 1998 war mit 18.4 mm dünner als das Macbook AIr mit 19 mm.

Stimmt zwar aber weniger als 3h Laufzeit beim x505 haben damals noch niemanden geschockt. Das hat erst Apple geschafft, in dem die magische 8h Laufzeit damals auch noch massiv überboten hat.

Man hätte vielleicht das mit der Akkulaufzeit noch in den Satz hineinschreiben müssen.

Und Sony hat ausser mit dem Walkman die Branche noch nie geschockt oder unter Druck gesetzt.

Und wenn ich mich erinnere, vielleicht irre ich mich aus, wurde das Pedion wieder vom Markt genommen, weil es massive technische Probleme hatte. Das schockt die anderen nicht, das finden die toll ;-)

Dann muss man auch dazuschreiben, dass Apple die selige Idee hatte, gigantische 2 GB aufs Board des Air aufzulöten. Da waren die Mitbewerber sicher extrem geschockt, dass Apple eine solch unglaubliche nicht erweiterbare Menge an RAM aufs Board haut.

Wie lange wurde das erste Air nochmal mit Betriebssystemupdates versorgt? Nach sagenhaften 3 Jahren hat es die letzte Version von OS X bekommen, da sind die Mitbewerber sicher vor Neid im Boden versunken...

Und die 8 Stunden Akkulaufzeit sind sehr optimistisch angesetzt...

Insgesamt war es ein "Testballon" von Apple, wohl einfach nur, um zu zeigen, dass man das momentan dünnste Gerät präsentiert um es dann ein paar Jahre später wie eine heisse Kartoffel fallen zu lassen.

R.2

  • Gast
Re: Die besten Alternativen für Apple MacBook 12, Air 11 und Air 13
« Antwort #4 am: Dezember 02, 2016, 23:34:11 »
Ihr habt beim HP Elitebook Folio G1 ein falsches Bild im Text.

alternatives

  • Gast
Re: Die besten Alternativen für Apple MacBook 12, Air 11 und Air 13
« Antwort #5 am: Dezember 26, 2017, 13:34:44 »
Als Alternative zum Air bietet sich auch noch das exzellente aber kostengünstige Asus UX3410UA/UX3410UQ (mit/ohne Graphik) an. Das ist zwar etwas dicker, aber nicht breiter und hat denselben exzellenten 14" Screen, und sehr schmalen Bildschirmränder, und offenbar seltener Spulenfieben als das 430. Außerdem hat es einen zweiten Laufwerkslot. Das UA Modell hat ein noch leichteres Netzteil, obwohl beide Netzteil äußerst kompakt sind. Die Graphikkarte bringt nicht allzu viele Vorteile. Allerdings sind die UQ Geräte beim Preisvergleich in manchen Fällen sogar günstiger. Gute Angebote für den Durchschnittsuser sind z.B. Modelle mit 512er SSD/i5/8GB RAM. Gewicht ca 1,4kg (nur SSD wohl etwas leichter).





SmartphoneLover

  • Gast
Re: Die besten Alternativen für Apple MacBook 12, Air 11 und Air 13
« Antwort #6 am: Dezember 26, 2017, 13:37:17 »
Als Alternative zum Air bietet sich auch noch das exzellente aber kostengünstige Asus UX3410UA/UX3410UQ (mit/ohne Graphik) an.

Wenn da nicht der nervige Lüfter wäre...ansonsten ist das Gerät nämlich echt top. Asus will mit dem Problem aber nichts zu tun haben und verweist auf NBFC! Aber selbst mit diesem Programm springt der Lüfter an.

alternatives

  • Gast
Re: Die besten Alternativen für Apple MacBook 12, Air 11 und Air 13
« Antwort #7 am: Dezember 26, 2017, 21:10:10 »
Wenn da nicht der nervige Lüfter wäre...ansonsten ist das Gerät nämlich echt top. Asus will mit dem Problem aber nichts zu tun haben und verweist auf NBFC! Aber selbst mit diesem Programm springt der Lüfter an.

Das stimmt, allerdings folgende Anmerkungen:
- Auf Klagen im Internet über nervige Lüfter ist generell kein Verlass, da da viele subjektive Aspekte mitspielen + Nutzungsverhalten
- Ich glaube, beim 430 besteht dasselbe Problem.
- der i5 7200U (und auch der i7) hat einen relativ hohen Basistakt der für den täglichen Gebrauch ausreicht. Deaktivieren des Turboboost kann hier evtl. sowohl Lüfterlärm reduzieren als auch Akkulaufzeit verlängern. Ich besitze das Gerät nicht selbst, aber ich weiß von jemanden, der hat nichtmal NBFC installiert nach der Deaktivierung von Turboboost und ist zufrieden. Ich könnte mir aber vorstellen, dass er mit NBFC noch wesentlich besser ist und man dann auch evtl. Turboboost sogar anlassen kann (?).
- NBFC ist nicht gleich NBFC. Es kommt schon sehr darauf an, wie man sein NBFC Profil tweakt (und natürlich ob man in der Lage ist, den Laptop CPU-schonend einzurichten (z.B. browser tab suspension / Opera battery mode usw., services deaktivieren, schonender AV).
- Ich selbst habe bei meinem Laptop  (4200U) 60 Grad als Grenze, ab dem der Lüfter einspringt. Funktioniert seit 2 Jahren ohne jegliche Probleme (ohne NBFC, rein RW Bios)
Ich habe mal mit NBFC rumgespielt, evtl. wäre dieses NBFC-Profil hilfreich, das konservativer ist als meine eigene Konfiguration mit RW):
0   0   0
60   55    25
64   56   37,5
68   61   50
72   65   75
76   61   100
critical   75   

Allerdings kenne ich die Schwellen nicht, sodass ich nicht weiß, wie gut die Lüfter-Umrehungs-Prozentzahlen funktionieren werden (25, 37,5% usw). Besonders relevante Infos aus dem Schema sind:
60 55
64 56
68 71
und 75 critical.
Ich denke, dieses Schema ist generell für 2-Kerner der i5/i7 x200U und x500U Serien (ab 4200U bis 7500U) anwendbar; vermutlich auch noch darüber hinaus und natürlich auch für z.B. x210U/x300U)

alternatives

  • Gast
Re: Die besten Alternativen für Apple MacBook 12, Air 11 und Air 13
« Antwort #8 am: Dezember 26, 2017, 21:15:28 »
also nochmal zur erläuterung: 60 55 bedeutet, dass der lüfter bei 60 grad anfängt und bei 55 grad wieder aufhört. würde man 60 59 machen, würde er zu häufig an und ausgehen, wenn zufällig die temperaturen eine zeitlang ständig an dieser schwelle kratzen. man kann es auch mal mit 61/56 oder 61/57 (sic) probieren. Über 62 würde ich aber nicht gehen, irgendwo muss man mal eine Grenze ziehen, sonst kriegt man zu rasch plötzlich lauten Lüfterlärm bei noch höheren Temperaturen. Ein gewisser Übergang sollte schon noch da sein.

LaLeLu

  • Multimedia NB
  • ***
  • Beiträge: 580
  • Karma: +2/-1
Re: Die besten Alternativen für Apple MacBook 12, Air 11 und Air 13
« Antwort #9 am: April 18, 2020, 16:49:45 »
Hallo

Da steht
Zitat
Das MacBook 12 ist ein Auslaufmodell, das Apple nicht mehr weiter produziert. Es ist aber noch bei vielen Händlern erhältlich

Wo bitte kann ich das noch kaufen? Ich hätte nämlich gerne eines und suche schon seit einem Jahr einen Händler der das noch hat. Wie heissen diese vielen Händler also?

Sendung

  • Gast
Re: Die besten Alternativen für Apple MacBook 12, Air 11 und Air 13
« Antwort #10 am: April 18, 2020, 17:55:03 »
Wo bitte kann ich das noch kaufen? ...Wie heissen diese vielen Händler also?
Äußerst einfach.
Es gibt Internet.
Zum Beispiel, öffnen wir den Test vom Gerät
www.notebookcheck.com/Test-Apple-MacBook-12-2017-Laptop.229174.0.html
unten sind 3 Händler aufgelistet. Beim 2 ist schon ausverkauft. Bei einem bleibt nur ein Gerät.
Ok, was machen wir weiter. Google? Probieren? Bekomme ich den Stromschlag? Probiere ich. Kein Stromschlag. Dann oben auf "Shopping" gehen. Wieder kein Stromschlag. Glückstag? Schauen wir weiter: mehrere Treffer, wo der Gerät auch auf dem Lager ist, lauten die Händler. Gilt für diese Zeit, wann ich das schreibe. Mach das aber lieber nicht. Du muss doch die Gute Grunde haben, warum du das noch nicht gemacht hast? Die sind gut.

Alexlue97

  • Einsteiger NB
  • Beiträge: 7
  • Karma: +0/-0
Re: Die besten Alternativen für Apple MacBook 12, Air 11 und Air 13
« Antwort #11 am: Juni 13, 2021, 16:31:58 »
Man sollte gerade aktuell eigentlich durchaus in einem solchen Artikel erwähnen, dass keines der genannten Geräte eine echte (in diesem Sinne wenigstens beinahe gleichwertige) Alternative zum aktuellen MBA mit M1 darstellt, da keines der genannten Geräte hinsichtlich Leistung oder Akkulaufzeit mithalten kann.
Zudem ist keines der genannten Geräte wie das MBA passiv gekühlt und nervt dementsprechend mit Lüftergeräuschen.

r4bBit/s

  • Netbook
  • *
  • Beiträge: 17
  • Karma: +0/-0
Re: Die besten Alternativen für Apple MacBook 12, Air 11 und Air 13
« Antwort #12 am: Juli 11, 2021, 15:53:08 »
Hä, was ist das für eine komische Liste  ???

Das MacBook Air ist auf dem freien Markt aktuell ab 950€ zu haben.
Nur ein einziges Windows-Gerät auf dieser Liste ist mit 780€ günstiger.
8 von den 10 Geräten auf dieser Liste sind teurer als die UVP von Apple (1129€) und ganze 4 von den 10 Geräten kosten ca. 2000€!

Wenn etwas mehr als das doppelte kostet, dann ist das doch bitte keine Alternative mehr?!

Keine Ahnung, was die Laptops so können. Vielleicht ist der Preis ja gerechtfertigt, weil sie einfach viel besser als das MacBook Air sind, aber deshalb bin ich hier nicht hergekommen...
So ist diese Liste einfach nur nutzlos...

Update:
Die "beste Laptops unter 1000€" ist die Liste, die ich eigentlich gesucht habe, als ich hier hergekommen bin. Spoiler: Das Ergebnis bleibt leider das gleiche...  :'(
https://www.notebookcheck.com/Die-besten-Notebooks-unter-1-000-Euro.135028.0.html
« Letzte Änderung: Juli 20, 2021, 23:19:44 von r4bBit/s »

r4bBit/s

  • Netbook
  • *
  • Beiträge: 17
  • Karma: +0/-0
Re: Die besten Alternativen für Apple MacBook 12, Air 11 und Air 13
« Antwort #13 am: Juli 11, 2021, 15:59:22 »
Hä, was ist das für eine komische Liste  ???

Das MacBook Air ist auf dem freien Markt aktuell ab 950€ zu haben.
Nur ein einziges Windows-Gerät auf dieser Liste ist mit 780€ günstiger.
8 von den 10 Geräten auf dieser Liste sind teurer als die UVP von Apple (1129€) und ganze 4 von den 10 Geräten kosten ca. 2000€!

Wenn etwas mehr als das doppelte kostet, dann ist das doch bitte keine Alternative mehr?!

Keine Ahnung, was die Laptops so können. Vielleicht ist der Preis ja gerechtfertigt, weil sie einfach viel besser als das MacBook Air sind, aber deshalb bin ich hier nicht hergekommen...
So ist diese Liste einfach nur nutzlos...

Ah Moment! Die Liste basiert ja auf der Bewertung und nicht auf dem Preis, mein Fehler. Das heißt dann ja einfach, dass man für den Preis eines MacBook Airs keinen gleichwertigen Windows-Laptop bekommt, sondern halt 2000€ ausgeben muss, wenn man die gleiche Leistung und Qualität sucht. Oder den gleichen Preis bezahlt, aber einen schlechteren Laptop bekommt. 🤔
Ist natürlich auch eine Erkenntnis... 😅

RobertJasiek

  • Gast
Re: Die besten Alternativen für Apple MacBook 12, Air 11 und Air 13
« Antwort #14 am: Juli 11, 2021, 18:08:42 »
Zuerst trifft man eine Entscheidung für das Betriebssystem (macOS versus Windows) und den Hersteller samt seiner Servicequalität (Apple versus wählbarer Hersteller). Nur wenn man beide Möglichkeiten (Apple versus Nicht-Apple) akzeptiert, kommen andere Aspekte zutragen: Preis, Leistung, Features, Qualität usw. Je nach Anforderungen kommt man dann zu unterschiedlichen Schlüssen. Selbst Preis/Leistung ist nicht eindimensional: verschiedene Leistungsparameter sind bei Apple oder Nicht-Apple besser. Ohne nähere Angaben zu Anforderungen und deren Wichtungen kann man nicht generell sagen, welche Notebooks besser sind. Deine Erkenntnis ist daher vorschnell.

Beispiel: selbst tauschbarer Akku. Kannst du bei Apple-Notebooks vergessen, aber bei manchen Windows-Notebooks finden.

Beispiel: normalgroße Pfeiltasten. Kannst du bei Apple-Notebooks vergessen, aber bei manchen Windows-Notebooks finden.

Beispiel: 3:2-Display. Kannst du bei Apple-Notebooks vergessen, aber bei manchen Windows-Notebooks finden.

Beispiel: geräuschlos: findet man bei Apple- oder Windows-Notebooks.

Beispiel: lange Laufzeit: findet man bei Apple- oder Windows-Notebooks.

Beispiel: geräuschlos, lange Laufzeit und flüssige Geschwindigkeit für Alltagsaufgaben. Findet man aktuell eher bei Apple-Notebooks. Das wird sich mutmaßlich mit Alderlake ändern, falls die Hersteller mitspielen.

 

 
C 2018 » Impressum     Sprachen: Deutsch | English | Español | Français | Italiano | Nederlands | Polski | Português | Русский | Türkçe | Svenska