Register
Notebookcheck

Autor Thema: Test Motorola Moto X Play Smartphone  (Gelesen 2182 mal)

Redaktion

  • Editor
  • High End NB
  • ****
  • Beiträge: 60377
  • Karma: +35/-2
Test Motorola Moto X Play Smartphone
« am: September 10, 2015, 09:28:22 »
Mitspielen in der Mittelklasse. Motorola platziert das Mittelklasse-Phone Moto X Play gegen Preis-Leistungs-Hämmer wie das OnePlus One. Für unter 400 Euro bekommt man eine riesige Batterie, viel Leistung und eine hochauflösende Kamera. Ob es einen neuen Champion in der Mittelklasse gibt, erfahren Sie im Test.

http://www.notebookcheck.com/Test-Motorola-Moto-X-Play-Smartphone.150162.0.html

mikee

  • Netbook
  • *
  • Beiträge: 34
  • Karma: +0/-0
Re: Test Motorola Moto X Play Smartphone
« Antwort #1 am: September 10, 2015, 10:59:15 »
Schwacher Testbericht …
... Rückseite ist abnehmbar
... Es wurde nichtmal erwähnt, dass es sich um Monolautsprecher handelt (nur unten)
... Bei den Cons tauchen aufeinmal Punkte auf, die nichtmal im Text erwähnt werden
... hauptsache viel es ist viel nichtssagendes Blabla vorhanden

Florian Schmitt

  • Editor
  • Multimedia NB
  • ****
  • Beiträge: 257
  • Karma: +2/-0
Re: Test Motorola Moto X Play Smartphone
« Antwort #2 am: September 10, 2015, 13:06:38 »
Hallo Mikee,

schade, dass Dir der Test nicht gefällt.

Stimmt, die Rückseite ist abnehmbar, allerdings nur, damit man diese wechseln kann, der Akku lässt sich dennoch nicht austauschen. Ich werde es natürlich anpassen.

Auf welche Cons sprichst du denn an? Soweit ich das sehe, steht auch alles im Test.

Das "Blabla" kannst du ja überspringen und nur das lesen, was dich interessiert.

Danke für die Hinweise und viele Grüße
Florian

puremind

  • Office NB
  • **
  • Beiträge: 91
  • Karma: +0/-0
Re: Test Motorola Moto X Play Smartphone
« Antwort #3 am: September 12, 2015, 08:25:32 »
      Ein paar Kritikpunkte habe ich:

      Wie ihr selbst erkannt habt, machen Akku-Tests bei Maximaler Helligkeit wenig Sinn. Wieso dann nicht bei einer Standard-Helligkeit von 200cd/m² messen? Das machen manche andere Web Seiten wie Anandtech so, und man bekommt eine bessere Vergleichbarkeit.

      Ihr misst Helligkeit, Kontrast und Gamma nicht richtig.

Helligkeit beim OnePlus One ist wie beim Galaxy S6, erst bei Bedarf so hoch. Ihr müßt diese in Outdoor Konditionen. Mein OP2 erreicht 550cd/m2, andere Reviews messen die maximale Helligkeit auf bis zu 640cd/m². So trügt der Vergleich, denn schließlich wollen potentielle Käufer für Outdoor Situationen die maximale Helligkeit kennen! Ich mache das immer mit dem Flash eines Smartphones gerichtet auf das Helligkeit Sensor. In Ihrem Vergleich erscheint das OP2 aber mit einer mauen Helligkeit...

Beim Kontrast muss man ebenfalls sichern, dass das Weissbild und das Schwarzblind, das gleiche APL haben, zum Beispiel durch Messung von beidem auf einem ANSI Test Muster, oder eben Graustufen-Muster, die einen konstanten APL aufweisen. Warum? Viele Smartphone Hersteller tricksen sonst eure Tests und dunkeln bei der Schwarz-Messung das Bild und hellen es bei der Weissmessung auf. Dabei ist ein solcher dynamischer Kontrast für Bildinhalte irrelevant, denn die gemessenen Werte niemals gleichzeitig innerhalb eines Bilds bestehen werden. Somit ist die eigenliche Aussage eines Kontrastwertes (wieviel Tiefe, welche Lesbarkeit und welchen Dynamikumfang Bilder oder Videos haben werden) völlig unmöglich.[/li][/list]

Bei der Gamma Messung sollte man ebenfalls auf einen konstaten APL bei den Graustufen achten, denn sonst kann es durchaus sein, dass ein Display Schatten- oder hellle details nicht gut reproduzieren kann, und die Gamma Messung verkennt es komplett.[/li][/list]


Ich werde durch eure Displayvergleiche nie ganz schlüßig. Immehrin sind die Farmessungen hilfreich.

Ich finde die Tests ansonsten immer spitzenmäßig, und wäre Euch sehr dankbar, wenn ihr da andere TestMuster (mit konstantem APL) verwenden könntet, die die Dynamik-Kontrast Spielerei durchschauen.

 
« Letzte Änderung: September 12, 2015, 16:40:57 von puremind »

S. Fen

  • Gast
Re: Test Motorola Moto X Play Smartphone
« Antwort #4 am: September 27, 2015, 19:34:18 »
Schade das in dem Test nicht ausführlicher auf die Sprachsteuerung eingegangen wird. Oder ist diese beim Moto X Play nicht so ausgereift wie bei den vorherigen Versionen des Moto X?

Klaus Hinum

  • Admin
  • High End NB
  • *****
  • Beiträge: 7635
  • Karma: +30/-0
Re: Test Motorola Moto X Play Smartphone
« Antwort #5 am: Oktober 01, 2015, 09:23:18 »
Hallo puremind und Danke für das Feedback.
Unsere Akkutests (WLAN und Videotest) werden bei 150cd durchgeführt (oder der nähersten einstellbaren Helligkeitsstufe).

Maximale Helligkeit testen wir normalerweise im bei den Farbtests. Da fallen die Sensorgesteuerten Helligkeitseinstellungen leider durch. Darauf sollte der Redakteur dann eingehen, bzw zusätzlich messen. Bis jetzt kannten wir das nur bei Samsung und haben es dort auch gemessen. Ist hier wohl durchgefallen und sollten wir in den Standardtest aufnehmen. Leider hatten wir bereits die Erfahrung gemacht, das man es mit einer künstlichen Lichtquelle oft nicht voll triggern kann, da zu schwach. An bewölkten Testtagen im Winter also schwer nachzuvollziehen.

ANSI Test Muster haben wir selbst mal intern getestet, bei Laptops gab es aber kaum Notebooks die das nutzten. Daher auch eher auf unserer optionalen Testliste (wir können leider nicht alles genau testen, dafür fehlt uns einfach die Zeit und auch Geld). Auch bei genaueren APL Messungen wie bei Anandtech, fehlt hier etwas die Zeit, man könnte aber bei Flagships das ganze probieren. Ohne Vergleichswerte, ist die Aussagekraft aber wieder etwas gering.

Vielen Dank für das Feedback!
« Letzte Änderung: Oktober 01, 2015, 09:53:13 von Klaus Hinum »
Wurde Dir von einem in unserem Forum oder durch Notebookcheck geholfen? Dann verfass doch einen User Testbericht über dein Notebook und gib damit etwas an die Community zurück!

Heisert

  • Gast
Re: Test Motorola Moto X Play Smartphone
« Antwort #6 am: März 09, 2016, 14:25:06 »
Natürlich kann es USB-OTG!

USMU

  • Gast
Re: Test Motorola Moto X Play Smartphone
« Antwort #7 am: Juli 07, 2017, 08:43:29 »
Das Fotografieren mit der DSLR müsst ihr aber noch ein bissl üben, gell ?

 

 
C 2018 » Impressum     Sprachen: Deutsch | English | Español | Français | Italiano | Nederlands | Polski | Português | Русский | Türkçe | Svenska