Notebookcheck

Autor Thema: Test HP Compaq nx6325 Notebook  (Gelesen 18478 mal)

Simon Leitner

  • Admin
  • DTR
  • *****
  • Beiträge: 949
  • Karma: +6/-0
  • Ich hatte sie alle... Aktuell: XPS 13 FHD, Mate 8
Test HP Compaq nx6325 Notebook
« am: Februar 14, 2007, 19:17:08 »
Trend Verweigerer. Abgesehen von Breitbilddisplays sind am Notebookmarkt kaum mehr Modelle zu finden. Gerade bei Office Notebooks stößt man aber ab und zu noch auf die beinahe schon ungewohnte Displayklasse der XGA Panels. Die Entscheidung ob Breitbild oder nicht, hängt dabei neben der geplanten Verwendung sicher auch vom Geschmack des Benutzers ab.

http://www.notebookcheck.com/Test-HP-Compaq-nx6325-Notebook.2910.0.html

Viel Spass beim Diskutieren !



HP nx6325

  • Office NB
  • **
  • Beiträge: 53
  • Karma: +0/-0
  • HP Compaq nx6325
Re: Test HP Compaq nx6325 Notebook
« Antwort #1 am: Februar 18, 2007, 17:51:00 »
Also ich besitze dieses Notebook seit einigen Wochen selbst, allerdings die Ausführung mit dem SXGA+ Monitor, einer 100GB Festplatte und unterschiedlichem Grafikchip, wobei ich sagen muss, dass es auch einen Fehler in den Angaben im Testbericht geben könnte  ;) .

Ich muss sagen, dass ich vom P/L-Verhältnis überwältigt bin (um ca. 780€) => feinste AMD Turion64 X2 Duo-Core-Power, verbunden mit einer durchschnittliche Graka (ATI Xpress 1150) für die geläufigsten Anwendungen des Alltags und selbst älteren Spielen ohne Bedenken gewachsen (Microsoft FS 2004 läuft auf [fast] höchsten Details ruckellos; UT04 stellt auch kein Problem dar, gleich King of the Road, Star Trek Bridge Commander und SOFII) Die volle Grafik-Power kann das Gerät selbstverständlich nur entfalten, wenn im ATI Catalyst Control Center die Einstellungen für "Powerplay" modifiziert wurden, insofern jene Treiber installiert wurden :)

Officeanwendung sind nat. kein Problem für das NB, Word, Excel ecc. funktionieren einwandfrei; desweiteren ist auch die Leistung bei Proggs wie Adobe Photoshop CS und Adobe Audition 2 oder Finale 2006 völlig ausreichend  8)

1 GB RAM sind minimal zu empfehlen, da die Kapazität bei intensiveren Rechenprozessen, bald ausgelastet ist (--> ein Teil wird ja zusätzlich auch noch als Shared Memory für die Grafik benötigt)   :p

Der Lüfter ist, wie im Testbericht erwähnt, manchmal etwas "überhastig"; bei geringer Belastung springt er eigentlich sehr selten an, wobei man ihn bei "Leistungsfressern" wie Games schon mal ordentlich auf Touren bringen kann... Sehr nützlich und passend im Zusammenhang das Tool "Notebook Hardware Control" (von Manfred Jaider (pbus-167)), das den Takt der CPU bei Auswahl der richtigen Betriebseinstellung (=Max. Battery) auf 800MHz hält, was absolut für den Office-Betrieb reicht.

Erwärmung ist bei diesem NB eigentlich kein Thema und auch die Verarbeitung ist meiner Meinung nach 1A; der Fingerprint-Sensor funktioniert sehr gut, alleinig der Embedded-Security-Chip muss, ohne Hinweis, auf eigenen logischen Schluss folgend im BIOS aktiviert werden, um die gebotenen Funktionen auch nützen zu können  :-X

Das Display ist mit seiner hohen Auflösung für die Preisklasse ganz gut, nur die Ausleuchtung hätte nicht so bescheiden ausfallen sollen, aber die Arbeit in einem Büroraum wird dadurch überhaupt nicht negativ beeinflusst (vllt. im Freien, aber das Einsatzgebiet beschränkt sich [bei mir jedenfalls] gänzlich auf geschlossene Räumlichkeiten) :)

Alles im allem ein sehr empfehlenswerter und preiswerter Begleiter für unterwegs; Kaufen  :D !

Welche Meinung habt ihr über das HP Compaq nx6325?

MfG
HP nx6325
! Ich grüße alle User, die auf diese wunderbare Website gefunden haben !

Birsel

  • Gast
Re: Test HP Compaq nx6325 Notebook
« Antwort #2 am: April 12, 2007, 18:49:58 »
Hi, ich danke dir für deinen Thread ich habe nämlich vor mir dieses NB zu kaufen, allerdings mit einem AMD Mobile Sempron 3500+ Prozessor, ich hoffe der ist genauso gut ;)

Und DANKE für den testbericht der sehr gut verfasst ist.

Ich werde (villeicht) wenn ich das NB habe hier etwas dazu posten.



MFG Birsel


PS: Besucht doch mal it-ecke.de

HP nx6325

  • Office NB
  • **
  • Beiträge: 53
  • Karma: +0/-0
  • HP Compaq nx6325
Re: Test HP Compaq nx6325 Notebook
« Antwort #3 am: April 12, 2007, 19:42:46 »
Nun, melde dich auf jeden Fall, denn ich währe gespannt wie das Sempron Modell ist  ;)

Gruss
HP nx6325
! Ich grüße alle User, die auf diese wunderbare Website gefunden haben !

Fate

  • Gast
Re: Test HP Compaq nx6325 Notebook
« Antwort #4 am: April 20, 2007, 20:12:18 »
Hi,

habe mir das gleich Notebook gekauft, allerdings mit der Sempron3500+ Variante, 512MB RAM und 60GB HDD. Außerdem habe ich mir die Version "4 Students"  - ohne Betriebssystem - gekauft.

Habe das Notebook jetzt ca. 2 Wochen und  das gleiche Akku-Problem.

Dieses Modell ist nicht übermäßig schnell, aber ich finde momentan mit das Beste, was es für Preis/Leistung gibt. Zweck des Kaufes war es als Mobile Wrkstation zu benutzen. Z.B. fürs Programmieren und Office-Anwendungen. Dafür aber bestens geeignet.

Was auch cool ist, ist dass der Sempron 64Bit-Kompatibel ist. Habe daher eine 64Bit-Linux-Distri (Fedora Core 6) installiert. Hat ein bisschen gedauert das WLAN zum laufen zu bringen, aber ansonsten läufts gut.

Fazit:

Hat alles, was ein Office-Notebook brauch. und der Preis ist top.

und wenn das NB aus dem Ausland wieder da ist, funzt hoffentlich auch der Akku wieder ;)

Grüße,

Fate

Fate

  • Gast
Re: Test HP Compaq nx6325 Notebook
« Antwort #5 am: April 20, 2007, 20:17:54 »
sorry, ich hab beim falschen Forum geantwortet...  :o

wegen des Akku-Problems, schaut mal hier:

www lapworld.de/notebookforum/addreply.php?threadid=267

das könnte ganz interessant sein, scheinbar haben viele nx6325 ein ähnliches Problem.

CU,

Fate

myopF

  • Einsteiger NB
  • Beiträge: 1
  • Karma: +0/-0
Re: Test HP Compaq nx6325 Notebook
« Antwort #6 am: Mai 04, 2007, 23:55:39 »
besitze selber das große modell mit sxga+ display und muss sagen ich finde es perfekt für die uni, besonders weil man einen zusatzakku drunterschnallen kann.
mit dem kleinen travelakku komm ich auf 7h laufzeit (wlan an, power saving, display mittelhell, 0,1v undervolted) mit dem großen travelakku wären wohl 9 drin.
ärger mich jetzt noch warum ich net den genommen habe -.-
undervolted (0,1v @ 800MHz und 0,2v @ 1,6GHz) is der der lüfter auch noch seltener an und das gerät ist kühler.

Uwe

  • Gast
Re: Test HP Compaq nx6325 Notebook
« Antwort #7 am: Mai 06, 2007, 12:02:31 »
Hallo!
Eine Frage zu dem Notebook.
Nach der installierung bleiben einige Treiber fragezeichen im System. USB, Ethernet, Unbekanntes Gerät  u.s.w. Nach dem runterladen der treiber von HP hat sich da nicht viel geändert. Zusätzlich geht Audio nicht obwohl es dort keine Fragezeichen gibt!
Kann mir jemadm dazu was sagen?ß

Herzlichen Dank

Klaus Hinum

  • Admin
  • High End NB
  • *****
  • Beiträge: 7631
  • Karma: +30/-0
Re: Test HP Compaq nx6325 Notebook
« Antwort #8 am: Mai 06, 2007, 19:16:20 »
da fehlen wohl noch treiber, hast du schon die intel chipsatztreiber installiert?
Wurde Dir von einem in unserem Forum oder durch Notebookcheck geholfen? Dann verfass doch einen User Testbericht über dein Notebook und gib damit etwas an die Community zurück!

Hans-Peter

  • Einsteiger NB
  • Beiträge: 1
  • Karma: +0/-0
Re: Test HP Compaq nx6325 Notebook
« Antwort #9 am: Mai 11, 2007, 03:33:55 »
Hallo Klaus,
wo findet man denn diese Intel Chipsatz Treiber? Auf der HP-Seite?
Ich kämpfe mit den selben Problemen wie Uwe.
Viele Grüße,
Hans-Peter


Klaus Hinum

  • Admin
  • High End NB
  • *****
  • Beiträge: 7631
  • Karma: +30/-0
Re: Test HP Compaq nx6325 Notebook
« Antwort #10 am: Mai 11, 2007, 10:37:56 »
also entweder auf der hp seite (einfach mal den support bemühen) oder sicher auf der intel seite
Wurde Dir von einem in unserem Forum oder durch Notebookcheck geholfen? Dann verfass doch einen User Testbericht über dein Notebook und gib damit etwas an die Community zurück!

Jakob

  • Einsteiger NB
  • Beiträge: 1
  • Karma: +0/-0
Re: HP Compaq nx6325 Notebook
« Antwort #11 am: Mai 19, 2007, 12:35:35 »
Ich habe die Lösung für die Lautsprecher. Als erstes die 3 Treiber  in der Reihenfolge           Nr 1  ( SP 32646) Nr.2 ( SP32906) Nr. 3 ( SP 33050) vom HP-Support herunterladen und das ist wichtig in der angegeben Reihenfolge Nr 1. 2. 3. installieren. Dann funktionierts wie bei meinem HP nx 6325. Falls nicht,neu die Festplatte formatieren. Habe die genaue Installationsanleitung vom HP Support bekommen. Viel Spaß. Jakob

 

 
C 2018 » Impressum     Sprachen: Deutsch | English | Español | Français | Italiano | Nederlands | Polski | Português | Русский | Türkçe | Svenska