Notebookcheck

Autor Thema: Test Lenovo Miix 2 11 Convertible  (Gelesen 3983 mal)

Redaktion

  • Editor
  • High End NB
  • ****
  • Beiträge: 58263
  • Karma: +35/-2
Test Lenovo Miix 2 11 Convertible
« am: Juli 15, 2014, 16:53:46 »
Preiswert. Etwa 550 Euro verlangt Lenovo für ein Windows Tablet mit Core-i3-Prozessor, Full-HD-IPS-Bildschirm, "richtiger" SSD (kein eMMC) und einem Tastaturdock. Ob der recht niedrige Preis als Kampfansage an die Konkurrenz zu verstehen ist oder er die einzige Möglichkeit darstellt, potentielle Käufer für das Gerät zu interessieren, verrät unser Testbericht.

http://www.notebookcheck.com/Test-Lenovo-Miix-2-11-Convertible.120208.0.html

Madboy

  • Gast
Re: Test Lenovo Miix 2 11 Convertible
« Antwort #1 am: Juli 15, 2014, 18:17:26 »
An sich ein tolles Gerät mit Top-Preis Leistungsverhältnis. Allerdings halte ich von dem Tablet-Aufsteck-Mechanismus garnichts. Hatte mir das Gerät hier bei uns in der Nähe angeschaut und hätte es fast gekauft. Aber diese wackelige Konstruktion hat mich dann davon abgehalten. Das hat Asus mit seiner Transformer-Serie eindeutig besser gelöst

M. Baro

  • Gast
Re: Test Lenovo Miix 2 11 Convertible
« Antwort #2 am: Juli 15, 2014, 19:24:51 »
Akkulaufzeit inakzeptabel. Deshalb extrem schlechtes Preis-/Leistungsverhältnis.

diese i3 CPU mit 2GB RAM bringt kaum mehr Leistung als ein Atom wie in meinem Dell Venue 8 Pro mit dem ich das gerade tippe. Sie erweiterte also nicht oder kaum den Einsatzbereich, verschwendet aber Energie wie blöd - sieht man ja.

Ich persönlich würde jetzt hier das Dell Venue 11 Pro mit Atom CPU bevorzugen, denn auch dort bringt der Kauf des i3 rein gar nichts.

Das Gewicht ist relativ hoch wenn man bedenkt, dass ein MacBook Air mit 13.3" nur auf 1.3kg kommt und dann 12 Stunden läuft.
Es ist mir schon klar, dass da ein kleiner Preisunterschied ist.

Allerdings finde ich, dass 11.6" Geräte als Tablet bereits zu gross sind. Ich persönlich finde schon 10" zu viel um es als Tablet in der Hand zu halten.

Deshalb stellt sich für mich die Frage ob es überhaupt Sinn macht so ein Gerät ohne Tastatur zu betreiben und weshalb man dann nicht einfach gleich ein Notebook draus macht, denn Win Tablets sind ohne diese einfach nicht produktiv (MS Wedge muss ich gerade benutzen, denn sonst würde ich stundenlang tippen auf dem Display)


2GB

  • Gast
Re: Test Lenovo Miix 2 11 Convertible
« Antwort #3 am: Juli 16, 2014, 12:19:15 »
Omg... 2GB... zomg...

Caboon1

  • Gast
Re: Test Lenovo Miix 2 11 Convertible
« Antwort #4 am: Juli 17, 2014, 21:55:56 »
Ein ausführlicher test mit der I5 Variante und 256GB ssd fände ich sehr interessant, da diese bei Amazon nur 599€ kostet... Am besten im vergleich zum Surface Pro 2.
Den Vergleich zu den Schenker XMG Notebooks finde ich völlig sinnlos, da diese einer ganz anderen Kategorie angehören und etwa das Doppelte Kosten!
Ansonsten, wie immer ein sehr guter Test

dankeaniseon

  • Gast
Re: Test Lenovo Miix 2 11 Convertible
« Antwort #5 am: Januar 10, 2015, 09:35:41 »
Das Throttling Problem lässt sich mit 2 Mouse Clicks und Bar Edit lösen (nachdem man die richtigen Werte einmal abgespeichert hat):

1. Download this program http://www.tweakers.fr/baredit.html

2. Start the program and in the Selection menu choose "By Memory Address"

3. Enter address FED159A0 and click "Read"

4. Click the cell in the top left which has values something like "0DD804C"

5. Set all the bits in the large register field below to 0 and click Write. (You can also click Save if u want to redo this process quickly later)

6. Try stress test again, CPU will not throttle below 1.6ghz.

Alex Moritz

  • Gast
Re: Test Lenovo Miix 2 11 Convertible
« Antwort #6 am: Januar 11, 2015, 22:24:12 »
Ich weiß nicht, warum behauptet wird, die CPU würde nicht auf volle 1,5 GHz hoch takten. Man muss lediglich den Lenovo Energy Manager in aktueller Version installieren und das Profil auf Performance umstellen, schon taktet der Prozessor auch im Akkubetrieb bis auf volle Leistung hoch, entsprechend ist die Leistung trotz 2 GB RAM bereits deutlich höher als bei einem Atom-Tablet (bspw. im Vergleich zum Omni 10, welches ich bislang genutzt habe).

Allerdings stellt Lenovo leider dieses Profil nicht standardmäßig  ein, im normalen Profil ist die Taktbegrenzung tatsächlich aktiv. Übrigens sorgt das Performance-Profil nicht dafür, dass der Prozessor immer bei 1,5 GHz läuft, im Leerlauf taktet er weiterhin auf 0,6 GHz runter aber bei Belastung geht er - auch im Akkubetrieb - direkt auf volle Leistung. Die Laufzeit leidet daher nur sehr wenig.

muhhkuh

  • Gast
Re: Test Lenovo Miix 2 11 Convertible
« Antwort #7 am: April 30, 2015, 12:37:19 »
Ich muss das Thema nochmal hoch holen.

Ich spiele mit dem Gedanken mir das  Lenovo Miix 2 11 mit dem i3 zu kaufen. Leider hält mich dieses Throttling noch vom Kauf ab.

Alternative wäre ein Asus T200TA mit nem Atom Z3775. Bringt der gedrosselte i3 denn generell mehr Leistung als der Atom?

Gibt es mittlerweile einen Fix seitens Lenovo der das Drosseln behebt? Das mit dem Lenovo Energy Manager scheint nicht zu klappen, die CPU drosselt trotzdem laut einigen Erfahrungsberichten.

Würde gerne ein paar Erfahrungen von Besitzern hören wie das Drosseln sich auf die Praxis auswirkt oder ob sie es mit Bar Edit wirklich beheben konnten.

Viele Grüße

Weissbierfan

  • Gast
Re: Test Lenovo Miix 2 11 Convertible
« Antwort #8 am: September 23, 2015, 18:44:24 »
Das Tablet ist in Summe ganz OK. stylish und schön. Leistung für Office und surfen mehr als genug.
Update auf WIN 10 hat auch problemlos funktioniert.
Das Einzige, was mich stört, ist die Nervosität des Clickpads. Schon kleinste Berührungen lassen den Cursor verspringen. Der Cursor macht auch selbsttätig einen Doppelcliick bzw. zieht Dateien einfach mit.
Lenovo bietet dazu bisher keine Lösung ! Stillschweigen !!

 

 
C 2018 » Impressum     Sprachen: Deutsch | English | Español | Français | Italiano | Nederlands | Polski | Português | Русский | Türkçe | Svenska