Register
Notebookcheck

Autor Thema: Test Dell XPS 18 AIO-Tablet  (Gelesen 5123 mal)

Redaktion

  • Editor
  • High End NB
  • ****
  • Beiträge: 60364
  • Karma: +35/-2
Test Dell XPS 18 AIO-Tablet
« am: Mai 29, 2013, 11:14:14 »
All inclusive. Dell preist sein 18,4-Zoll-Tablet als All-in-One an. Mit Core i5, 8 GB Arbeitsspeicher und einer kombinierten Festplattenlösung aus HDD und SSD muss sich das XPS 18 einem genauen Test unterwerfen. Wie es abschneidet, lesen Sie hier...

http://www.notebookcheck.com/Test-Dell-XPS-18-AIO-Tablet.92968.0.html

fela

  • Office NB
  • **
  • Beiträge: 100
  • Karma: +0/-0
Re: Test Dell XPS 18 AIO-Tablet
« Antwort #1 am: Mai 29, 2013, 15:00:38 »
Wie sie schon schreiben, Luft nach oben ist vorhanden, aber zumindest geht die Entwicklung in die richtige Richtung,

 Jetzt noch ein Digitizer ins Panel, wie es beim Surface Pro der Fall ist, sowie einen Stift beilegen und eine dedizierte Grafiklösung zum leichten Gaming, sowie Docking Station und das Gerät wäre ideal.

nirwara

  • Gast
Re: Test Dell XPS 18 AIO-Tablet
« Antwort #2 am: Mai 31, 2013, 11:38:05 »
Hmm, verstehe ich jetzt nicht. Warum mit dem Lenovo 27 vergleichen?
Ansonsten DANKE für den Test. Wollte es schon bestellen, aber die langen Lieferzeiten (zu Beginn) hielten mich davon ab. Diese könnten, wie dieser Test, Indizien für Erfolg andeuten.
Für Leute die PC/Tab nur "in house" verwenden, eine sehr gute Lösung.

XPS18 - Interessent

  • Gast
Re: Test Dell XPS 18 AIO-Tablet
« Antwort #3 am: Mai 31, 2013, 14:22:14 »
Hmm, verstehe ich jetzt nicht. Warum mit dem Lenovo 27 vergleichen?
Ansonsten DANKE für den Test. Wollte es schon bestellen, aber die langen Lieferzeiten (zu Beginn) hielten mich davon ab. Diese könnten, wie dieser Test, Indizien für Erfolg andeuten.
Für Leute die PC/Tab nur "in house" verwenden, eine sehr gute Lösung.

Verstehe ich auch nicht. Das Lenovo 27 wird mit einem Gewicht von 8,3 kg angegeben und dürfte damit kaum in den Bereich Tablet-PC fallen. 

PhilH

  • Gast
Re: Test Dell XPS 18 AIO-Tablet
« Antwort #4 am: Juni 03, 2013, 15:54:03 »
Wollte es schon bestellen, aber die langen Lieferzeiten (zu Beginn) hielten mich davon ab. Diese könnten, wie dieser Test, Indizien für Erfolg andeuten.
Ich hatte die hier getestete Konfiguration Mitte Mai bestellt, als Lieferzeit waren ca. 3 Wochen angegeben. Glücklicherweise war das Gerät aber schon nach 1,5 Wochen da :-) Und ich bin rundum zufrieden damit.

Daniel Schmidt

  • Editor
  • Multimedia NB
  • ****
  • Beiträge: 280
  • Karma: +2/-0
Re: Test Dell XPS 18 AIO-Tablet
« Antwort #5 am: Juni 13, 2013, 09:31:54 »
Hallo zusammen,

entschuldigt die verspätete Antwort.

Sicherlich ist das Lenovo 27 mit seinen über 8 kg eine andere Gewichtsklasse, dennoch beansprucht es für sich, ein Tablet zu sein. Auch das Sony Tap 20 wiegt über fünf Kilo und damit mehr als das doppelte des XPS 18.

Der Markt für Tablets jenseits der 14-Zoll-Marke ist noch vergleichsweise jung und klein, so haben wir im Test einen erweiterten Rahmen schaffen müssen, um überhaupt eine Vergleichsmöglichkeit zu besitzen. Außerdem wird es interessant sein, wie Lenovo sein Konzept umsetzt. Das wurde von Dell sehr gut gemacht.

Tobias Margis

  • Gast
Re: Test Dell XPS 18 AIO-Tablet
« Antwort #6 am: Juli 06, 2013, 11:47:13 »
Hallo Zusammen,
ich bin gerade auf das DELL XPS 18 aufmerksam geworden. Ich bin durchaus interessiert. Ich finde die Kombination aus PAD und Standrechner super, jedoch fehlt mir die Möglichkeit DVD's anzuschauen bzw. zu brennen (oder habe ich die Möglichkeit im Test schlichtweg überlesen..). Welche Lösungen gibt es dafür und  was kosten diese extra?
Danke und viele Grüße
Tobias

Daniel Schmidt

  • Editor
  • Multimedia NB
  • ****
  • Beiträge: 280
  • Karma: +2/-0
Re: Test Dell XPS 18 AIO-Tablet
« Antwort #7 am: Juli 06, 2013, 11:52:41 »
Hallo Tobias,

ein integriertes optisches Laufwerk gibt es im XPS 18 nicht. Aber du kannst dir optional ein externes Gerät besorgen. Ein externer DVD-Brenner ist bereits für unter 30 EUR zu haben, soll er auch Blu Rays lesen und schreiben können, musst du etwa 60 EUR draufpacken. Die Geräte werden über einen USB-Port angeschlossen und benötigen eine eigene Stromquelle.

Tobias Margis

  • Gast
Re: Test Dell XPS 18 AIO-Tablet
« Antwort #8 am: Juli 06, 2013, 15:58:01 »
Ok danke. Für meine Anwendungen reicht das vermutlich... ;)

Snappy

  • Gast
Re: Test Dell XPS 18 AIO-Tablet
« Antwort #9 am: August 21, 2013, 12:33:00 »
Wie kommen Sie darauf, dass die SuperSpeed USB 3.0 Docking Station mit dem XPS 18 kompatibel ist? Haben Sie das getestet? Laut Spezifikationen der Docking Station ist sie nur mit dem XPS 12 kompatibel. Gibt es alternative Möglichkeiten, einen externen VGA-Monitor anzuschließen, etwa über ein VGA-USB-Adapter?

TheKnolle

  • Gast
Re: Test Dell XPS 18 AIO-Tablet
« Antwort #10 am: August 21, 2013, 14:06:58 »
Für mich war dieser Test der endgültige  Kaufanstoß ..
Nachdem ich das Gerät bekommen habe stellte ich fest , das das Display rechts oben in der Ecke vom Rahm Abstand und auch zu viel spiel hatte .
Ich habe daraufhin ein neues Gerät bekommen was auch etwas besser war , aber nach wie vor hatt es an der gleichen stelle zu viel Spiel ..
Zudem ist hier der Lüfter auch noch Fehlerhaft , Dauer Quietschen was natürlich auch nicht geht ..
Mal sehen was Gerät Nummer 3 für Überraschungen für mich hat ..
Ich hoffe mal das der Passungsfehler am Display bei mir ein Einzelfall war , sonst geht er wieder zurück und ich werde mir was anderes aussuchen...
Dafür ist es mir zu teuer...

Den Test hier kann ich aber nur im vollem Umfang zu stimmen ..

XPS18 User

  • Gast
Re: Test Dell XPS 18 AIO-Tablet
« Antwort #11 am: Januar 18, 2014, 09:12:35 »
Wie kommen Sie darauf, dass die SuperSpeed USB 3.0 Docking Station mit dem XPS 18 kompatibel ist? Haben Sie das getestet? Laut Spezifikationen der Docking Station ist sie nur mit dem XPS 12 kompatibel. Gibt es alternative Möglichkeiten, einen externen VGA-Monitor anzuschließen, etwa über ein VGA-USB-Adapter?

Obwohl der Beitrag schon älter ist, meine Antwort für die Nachwelt: Die SuperSpeed USB3.0 ist im vollen Umfang kompatibel mit dem XPS18 und erfüllt bei mir auf dem Schreibtisch im Zusammenspiel mit dem AIO alle (beruflichen) Anforderungen und ist ebenso unsere Multimedia- und Haussterungszentrale. Nach eingehenden - für mich wichtigen Tests - kann ich das Gerät bedenkenlos weiterempfehlen. Natürlich immer in Anbetracht der Tatsache, wofür es konzipiert wurde... ;o)

Zufriedene Grüße
XPS18-User

 

 
C 2018 » Impressum     Sprachen: Deutsch | English | Español | Français | Italiano | Nederlands | Polski | Português | Русский | Türkçe | Svenska