Notebookcheck

Autor Thema: 3 FullHD Displays mit GTX 680m und GTX 580m via matrox triplehead2go 3x1920x1080  (Gelesen 7633 mal)

ManArt

  • Einsteiger NB
  • Beiträge: 1
  • Karma: +1/-0
Hallo - hier gibt es Antworten auf die Frage: Wie bekomme ich 3 Full-HD Displays mit einer Auflösung von 3x1920x1080 = 5760x1080 mit einer nVidia 500er und 600er Serie zum Laufen?

Anwendungen: Surround Gaming oder zum Arbeiten (Application, SourceCode, Browser).

Getestet mit
- Schenker XMG P502 mit GTX 680M + Matrox triplehead2go DP Edition (DisplayPort)
- Schenker XMG P501 mit GTX 580M + Matrox triplehead2go Digital Edition (DVI Dual Link)

Vorwort: Es funktioniert nicht bei der 600er Serie mit nVidia Optimus Architektur. Seid glücklich, wenn Ihr die 500er Serie habt, denn dann !FUNKTIONIERT! es. Bitte lest die Details, da ihr zum Beispiel spezielle Displays und Kabel benötigt. Eine Anleitung findet ihr unter Punkt 3.
Wenn ihr eine 600er SLI habt - 2x680M z.B. - dann sollte auch 3xFullHD funktionieren, da diese Konfiguration kein nVidia Optimus enthält. Ebenso sollte 3xFullHD mit einer ATI Grafikkarte ohne PowerXPress möglich sein.

Inhalt:
1. XMG P502 mit GTX 680M und Matrox triplehead2go DP Edition
=> Funktioniert NICHT! Maximal 3x1360x768 + Notebook Display 1920x1080

2. XMG P502 mit GTX 680M via Intel HD 4000
=> Funktioniert NICHT! Maximal 2x1920x1080 + ohne Notebook Display :(

3. XMG P501 mit GTX 580M mit Matrox triplehead2go Digital Edition
=> Funktioniert :) !!! Maximal 3x1920x1080 + Notebook Display 1920x1080

4. Platz auf dem Schreibtisch

Details:

Die Matrox triplehead2go gaukelt der Grafikkarte einen (sehr großen) Monitor vor und wird zwischen die externen Displays und den eigentlichen Monitorausgang (DVI oder DisplayPort) der Grafikkarte geschalten.

Siehe: http://www.matrox.com/graphics/de/products/gxm/th2go/digital/

1. XMG P502 mit GTX 680M und Matrox triplehead2go DP Edition
=> Geht NICHT!!! Maximal 3x1360x768 + Notebook Display 1920x1080

Warum? Die Architektur des Clevo P151EM (Barebone für XMG P502) mit nVidia 600er Grafikkarten basiert auf nVidia Optimus. Das bedeutet, dass im Notebook zwei Grafikkarten verbaut sind - eine nVidia 600er und eine Intel HD 4000. nVidia Optimus entscheidet, wann welche Grafikkarte zum Einsatz kommt. Letztlich ist es aber so, dass sämtliche Grafikausgaben über den Display Controller der Intel HD 4000 geschliffen werden.

Warum macht man sowas :(? Um Strom zu sparen. nVidia, löst das bitte ohne Intel! - Die GTX 680m ist trotzdem genial zum Spielen ;).

Siehe: http://www.notebookcheck.com/Nvidia-Optimus.25430.0.html

Die Anzahl und Art der Displays ist daher abhängig von der Intel HD 4000. Auch wenn das P502 mit einem DisplayPort daherkommt, kann man die Leistungsfähigkeit nicht ausschöpfen. Der Intel HD 4000 unterstützt zwar 3x1920x1080, aber nur unter bestimmten Vorraussetzungen. Das führt zur zweiten Konfiguration:

2. XMG P502 mit GTX 680M via Intel HD 4000
=> Geht NICHT!!! Maximal 2x1920x1080 + ohne Notebook Display :(

Warum? Für das XMG P502 käme folgende Konfiguration in Frage: DP + HDMI + BuiltIn-Display. Dazu müsste das BuiltIn Display aber über eDP angeschlossen sein. Ist es aber leider nicht, sondern über LVDS. Wenn man 3 Displays mit einem LVDS betreiben möchte, sind aber 2 externe DisplayPorts nötig, was das Clevo P151EM nicht mitbringt. Ärgerlich :(.

Siehe: http://www.intel.com/support/graphics/intelhdgraphics4000_2500/sb/CS-033714.htm
(Tabelle bei Frage 3)

Siehe: http://www.pcw.fr/pdf/P150EM.pdf
(Service Manual, Seite B-2 System Block Diagramm)

Das das BuiltIn Display über LVDS betrieben wird, seht ihr auch, wenn ihr die Intel-Software zur "Steuerung der Grafikkarte" öffnet: Tab "Optionen und Support".

3. XMG P501 mit GTX 580M mit Matrox triplehead2go Digital Edition
=> Funktioniert :) !!! Maximal 3x1920x1080 + Notebook Display 1920x1080

Wie? Glücklicherweise läuft die GTX 580M noch ohne nVidia Optimus :). Auf der Internetseite von Matrox gibt es ein Kompatibilitätstool, mit dem man erfahren kann, welche Auflösung man auf dem Zielsystem fahren kann.

Siehe: http://www.matrox.com/graphics/de/support/compatibility/gxm/home/

Das Ergebnis für das XMG P501 mit GTX 580M ist 3x1650x1080. !ABER! mit der folgenden Konfiguration sind auch 3x1920x1080 drin :).

3.1 die Grafikkarte muss DVI Dual Link unterstützen. Laut Spezifikation von Clevo P150EM wird dass Notebook nur mit Single Link verbaut. Aber die nVidia GTX 580M unterstützt DVI-Dual-Link und so ist es beim XMG P501 auch verbaut. Danke Schenker!!!

Habe ich DVI-Dual-Link?
Siehe: http://commons.wikimedia.org/wiki/File:DVI_Connector_Types.svg
Siehe: http://www.clevo.com.tw/en/products/prodinfo_2.asp?productid=384

3.2 die Displays müssen 50Hz unterstützen. Für 3xFullHD mit 60Hz reicht die Bandbreite von DVI Dual Link nicht aus. Da TFTs aber nicht mehr flackern, wie die alten Röhrenmonitore, spielt die Hz-Zahl eine untergeordnete Rolle. Viele Displays unterstützen eine Bildwiederholfrequenz erst ab 57Hz - das wird aber nichts! Ihr braucht 50Hz. Ich habe drei von diesen genommen: ViewSonic VG2439m - die haben nicht nur 50Hz, sondern auch einen schmalen Rahmen - nett.

Siehe: http://www.viewsoniceurope.com/de/products/desktop-monitors/vg-serie/vg2439mled.htm#tabbbox_specs

3.3 Installation Matrox triplehead2go Digital Edition

3.3.0 optional: installiert die neuesten Treiber eurer Grafikkarte

3.3.1 schließt alle Kabel an. Der triplehead2go liegt ein DVI Dual Link-Kabel bei. Zu den Displays (VG2439m) liegen DVI Single Link-Kabel bei. Ihr müsst also keine Kabel kaufen.

3.3.2 ladet euch die PowerDesk-Software und das FirmWare-Update von Matrox herunter. Das FirmWare-Update ist kein Hexenwerk und ist mit zwei Klicks schnell erledigt. Mit dem FirmWare-Update ist 3xFullHD möglich. Installiert die Software.

Siehe: http://www.matrox.com/graphics/de/support/gxm/drivers/

3.3.3 Nachdem Ihr die Software installiert habt, geht es in den Gerätemanager. Dort seht ihr unter Monitore einen zweiten PlugNPlay-Monitor. Für diesen müssen die Treiber aktualisiert werden. Wählt "lokale Quelle"; normalerweise C:\Program Files (x86)\Matrox Graphics und bezieht bei der Suche nach Treibern die Unterordner ein (Häckchen setzen). Ziel ist, dass aus dem "PlugNPlay Monitor" ein "Matrox TripleHead2Go Digital Edition" wird.

3.3.4 startet nun den Rechner neu

3.3.5 nach dem Neustart öffnet ihr das Matrox PowerDesk > Multi-Display Setup > GXM (rechte Seite) > Start GXM quick setup. Wählt hier:
Monitors used: 3
Aspect ratio: Wide (16:9/16:10)
Display mode: [email protected]
und "OK" drücken.

3.3.6 Voila :) - jetzt solltet ihr 3x1920x1080 sehen und eurer Notebook Display sollte auch auf Full HD laufen.

4. Platz auf dem Schreibtisch

Das Ganze Paket mit 3x24" nimmt etwa 1,70m auf dem Schreibtisch ein. Damit noch Platz auf dem Schreibtisch bleibt, habe ich mich für einen Standfuß von Digitus entschieden. Ich bin vollkommen zufrieden damit. Sehr günstig, sehr robust und er trägt nun knapp 12kg. Sämtliche Kabel, triplehead2go und auch eine Steckerleiste habe ich an den Armen mit Kabelbindern befestigt, sodass nur ein Netz-, ein DVI- und ein USB-Kabel von dem Konstrukt wegführen. Unter den Displays ist dann noch genügend Platz für 4 Ablagen, Notebook und Papierkram.

Zur Montage: ich habe Rezensionen gelesen, bei denen Leute mit der Montage nicht klar gekommen sind und die Konstruktion umgefallen ist  >:D. Hebelgesetz und Schwerkraft lassen sich bei der Montage nicht abstellen ;D. Das kann man aber umgehen, indem man der einfachen Montageanleitung folgt:
1. komplettes Gestell samt Armen aufbauen
2. das mittlere Display zuerst montieren und in Pivot-Stellung drehen
3. das linke und rechte Display montieren in Quer/Landscape-Stellung und zwar soweit innen wie möglich (bequem montieren und dann nach innen schieben)
4. sind alle drei Displays montiert, schiebt man die beiden Äußeren nacheinander ganz nach außen.
Dann kippt auch nichts um. Die komplette Konstruktion ist stabil. Man muss schon dagegen fallen, um diese umzureißen. Ein einfaches Display liegt schneller unten ;).

Siehe: http://www.idealo.de/preisvergleich/OffersOfProduct/3609843_-da-90315-digitus.html


Ich hoffe, ich konnte helfen :).

Gruss, ManArt
« Letzte Änderung: März 06, 2013, 04:53:45 von ManArt »
Schenker XMG P501 | i7-2760QM | GTX580M | 16GB DDR3 1600mhz | 128GB Crucial M4 SSD (Win 7x64)
Bj 8/2011

Schenker XMG P502 | i7-3820QM | GTX680M | 32GB DDR3 1600mhz | 256GB Samsung 840 Pro (Win7x64) | 256GB Crucial M4 SSD (Ubuntu 12.10)
Bj 12/2012

Frankman2202

  • Gast
Hallo, ich hoffe mal, dass Du auch nach 120 Tagen noch erreichbar bist! Ich glaube, ich könnte meine TripleHead2Go DP Edition mit Deiner Hilfe auch zum Laufen bringen- wenn Du also noch online bist, melde Dich bitte. Gruß Frank

 

 
C 2018 » Impressum     Sprachen: Deutsch | English | Español | Français | Italiano | Nederlands | Polski | Português | Русский | Türkçe | Svenska