Notebookcheck

Autor Thema: Test Asus F55A/X55A Notebook  (Gelesen 2815 mal)

Redaktion

  • Editor
  • High End NB
  • ****
  • Beiträge: 40448
  • Karma: +29/-0
Test Asus F55A/X55A Notebook
« am: Januar 28, 2013, 14:59:48 »
Kühl und leise. Ein Pentium-Prozessor, eine 320-Gigabyte-fassende Festplatte und ein DOS-Betriebssystem ergeben ein günstiges Office-Notebook für knapp 330 Euro. Ob Asus ein gutes Notebook zu einem günstigen Preis produziert hat oder am falschen Ende gespart hat, zeigt unser Test.

http://www.notebookcheck.com/Test-Asus-F55A-Notebook.87557.0.html

Gast

  • Gast
Re: Test Asus F55A Notebook
« Antwort #1 am: Januar 29, 2013, 09:41:24 »
Sowas braucht kein Mensch!

meister

  • Gast
Re: Test Asus F55A Notebook
« Antwort #2 am: Januar 31, 2013, 08:04:36 »
Ich brauch sowas schon, aber mit Blueray-Laufwerk wäre toll.

Redaktion

  • Editor
  • High End NB
  • ****
  • Beiträge: 40448
  • Karma: +29/-0
Test Asus F55A/X55A Notebook
« Antwort #3 am: April 02, 2013, 18:01:10 »
Kühl und leise. Ein Pentium-Prozessor, eine 320-Gigabyte-fassende Festplatte und ein DOS-Betriebssystem ergeben ein günstiges Office-Notebook für knapp 330 Euro. Ob Asus ein gutes Notebook zu einem günstigen Preis produziert hat oder am falschen Ende gespart hat, zeigt unser Test.

http://www.notebookcheck.com/Test-Asus-F55A-X55A-Notebook.87557.0.html

käufer

  • Gast
Re: Test Asus F55A/X55A Notebook
« Antwort #4 am: April 04, 2013, 16:33:32 »
Ich finde das "Gerät" voll ok. Jedenfall zu dem Preis macht es das was es soll. 8)

Buschnuss1253

  • Gast
Re: Test Asus F55A/X55A Notebook
« Antwort #5 am: Januar 16, 2015, 17:59:41 »
Schlecht,schlecht,schlecht... Allein schon die Taktfrequenz wäre bei den niedrigprozessor 333MhZ laufen die Rams sind zu weniG!!!
Jetzt sagt bitte nicht ON-Boardgrafikkarte -.-
Ich krieg das kotzen nix gegen asus könnte ein fujitsu sind Optisch lässt sich drüber streiten ebenso wie das Preisleistungsverhältniss, klar, massenware...

Für meine Verhältnisse(& i do not more my ressources can spend)
zu wenig Leistung, zu wenig Speicherplatz,viel  zu teuer!!! Denn Systeme gibts on mass -wie viele sicherlich auch wissen- sie zu Implementieren,testen,teilen e.t.c ist meine Aufgabe.Durchgefallen :-*

Cabz

  • Gast
Re: Test Asus F55A/X55A Notebook
« Antwort #6 am: September 03, 2017, 11:53:10 »
Ich weiß ja nicht welche Systeme die Buschnuss da testet, aber als seriösen Tester würde ich ihn nicht bezeichnen, allein bei der Schreibweise. Das Ding ist nu schon seit Release bei mir im Office-Bereich und tut selbst heute noch, nach richtiger Pflege, Reinigung etc was es soll. Genutzt wird er jeden Tag, mal hier was gucken mal da was schreiben etc selbst die ganzen Strategie-Games ala SC,Aoe etc laufen natürlich problemlos, warum auch nicht diese Games brauchen weder Taktraten von 3Ghz+ noch mehr als 4GB Ram. Mal davon abgesehen, dass dieses Notebook fürs Gaming definitiv 0 gemacht ist und es sich auch niemand dafür jemals kaufen würde (ist aber ein nettes Gimmick). Im normalen Office betrieb selbst bei mehr als 3000 MP3s ist die Platte nicht voll, sonst ist es einfach ein Verschulden von Ahnungslosigkeit des Betreibers (Fakt). Aber bei einem 300€ System zu schreien alles würde nicht stimmen zeugt definitiv von Ahnungslosigkeit... denn was erwartet man für 300€ gute Multimedia Notebooks holt man sich lieber im 400-600€ Bereich, sollte aber auch klar sein. Bei 300€ spielt man grade bei Notebooks selbst heute 2017 noch im totalen low-end Bereich also bitte und dafür reicht das Asus Ding selbst heute noch.

Ganz klar für den billig Preis hat es getan was es sollte und tut es selbst heute noch im low-end Bereich. 4GB Ram reichen 2017 noch ewig aus für simple Games like LoL SC, etc und für Office-Arbeiten sowieso. Der Prozessor tut was er soll, was erwartet man auch bitte bei dem Preis, mehrere Tabs oder Programme sind kein Thema solange man keine riesigen Tabellen im Hintergrund berechnen lässt etc (was Ottonormal nicht tut).

Klar heute kriegt man für 300-400 € schon lange nen PC zsm geschraubt auf dem BF1 noch im low Bereich bei 720p (60fps) läuft, aber das ist wieder ein neues Thema und eine neue Review ;-)

 

 
» Impressum     Sprachen: Deutsch | English | Español | Français | Italiano | Nederlands | Polski | Português | Русский | Türkçe | Svenska
Diese Webseite nutzt Cookies. OK