Register
Notebookcheck

Autor Thema: Lenovo: 14"-Business-Ultrabook Thinkpad T430u im August erhältlich  (Gelesen 2450 mal)

Redaktion

  • Editor
  • High End NB
  • ****
  • Beiträge: 60136
  • Karma: +35/-2
Lenovo hat im Rahmen seines Thinkpad-Jubiläums auch den Verkaufsstart für sein Business-Ultrabook Thinkpad T430u im August bestätigt. In Deutschland kommt das Ultrabook T430u ab rund 780 Euro in den Handel.

http://www.notebookcheck.com/Lenovo-14-Business-Ultrabook-Thinkpad-T430u-im-August-erhaeltlich.79722.0.html

Alexej

  • Gast
Re: Lenovo: 14\
« Antwort #1 am: August 10, 2012, 09:06:20 »
Busines-Notebook mit 16:9 -- optimiert zum Video gucken...

Cherub96

  • Gast
Re: Lenovo: 14\
« Antwort #2 am: August 10, 2012, 21:26:55 »
Ich verstehe nicht, warum die keine Grafikkarte einbauen können die NICHT PEINLICH ist. Das kann doch nicht so schwer sein.

Hræsvelgr

  • High End NB
  • *****
  • Beiträge: 2796
  • Karma: +197/-15
  • De bare tenker, att de tenker
Re: Lenovo: 14\
« Antwort #3 am: August 10, 2012, 21:37:31 »
Da es ein Ultrabook ist und noch dazu für Businessanwendungen gedacht, ist diese Grafiklösung keinesfalls sinnfrei.
Sie verbraucht wenig Strom, sorgt für wenig Abwärme und kann Videos flüssig wiedergeben.
Ich versteh allerdings auch nicht ganz, warum man es nicht gleich nur bei der hd4000 belässt.
Aber ne dezidierte klingt nunmal spannender.
Acer TravelMate 5720 | T9300 | HD2600 | 3GB DDR2 600mhz | 320GB HDD | BD-Player
Bj 04/2008
läuft wie am ersten Tag, ergonomische Tastatur - Dank an Acer!

Schenker XMG P722 | i7-3820QM | GTX680M | 16GB DDR3 1600mhz | 256GB SSD | 1TB HDD | BD-Player
Bj 10/2012
Schön verpackte Endlospower

Magni

  • Netbook
  • *
  • Beiträge: 27
  • Karma: +0/-0
Re: Lenovo: 14\
« Antwort #4 am: August 13, 2012, 01:06:06 »
Ich versteh allerdings auch nicht ganz, warum man es nicht gleich nur bei der hd4000 belässt.
Aber ne dezidierte klingt nunmal spannender.
Ja hätten sie das Geld mal lieber in ein besseres Display gesteckt :(

Mino

  • Gast
Re: Lenovo: 14\
« Antwort #5 am: September 19, 2012, 12:24:15 »
Ich versteh allerdings auch nicht ganz, warum man es nicht gleich nur bei der hd4000 belässt.
Aber ne dezidierte klingt nunmal spannender.
Ja hätten sie das Geld mal lieber in ein besseres Display gesteckt :(

+1 von mir!

Vollkommen korrekt.

Lenovo hat in letzter Zeit jetzt einige ordentliche Geräte auf der neuen Intel Plattform rausgebracht die an sich Geräte wären bei denen man sofort zugreifen würde, aber hinken fast allen namhaften Laptop-Herstellern meilenweit hinterher was die Displays angeht.

Es muss ja nicht gleich so ein Overkill wie bei Asus sein - also selbst bei einem 11" - Ultrabook ein FullHD-Display zu verbauen mit fast übertrieben hellem Display - aber zumindest eine Auflösung aktueller Low-Budget-Geräte sollte man doch packen.

Etwas unterhalb von 1600x900 bei einem Gerät mit dieser Bildschirmdiagonale zu verbauen ist schon nicht mehr fahrlässig was den Absatz angeht sondern eigentlich nur noch peinlich für das Unternehmen.

Naja es ist ja noch Zeit - wenn Lenovo das eindeutige Presseecho mitkriegt kann man bis zum endgültigen Erscheinen durchaus noch eine Ausstattungsoption mit IPS-Display und annehmbarer Helligkeit und Auflösung anbieten.

Dann wird das Gerät evtl. ein echter Verkaufsschlager.

Ansonsten bekommt Lenovo arge Probleme mit Asus und Samsung und muss irgendwann um den guten Namen fürchten.

 

 
C 2018 » Impressum     Sprachen: Deutsch | English | Español | Français | Italiano | Nederlands | Polski | Português | Русский | Türkçe | Svenska