Register
Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Autor Thema: Test Asus A8Jp Notebook  (Gelesen 18802 mal)

Simon Leitner

  • Admin
  • DTR
  • *****
  • Beiträge: 964
  • Karma: +7/-0
  • MBP 15 2019, XPS 13 9350, Pixel 3a/4a
Test Asus A8Jp Notebook
« am: Dezember 14, 2006, 15:07:23 »
Kleiner Mann ganz groß. Klein, leicht und leistungsstark, das sind die am Besten zum Asus A8Jp passenden Attribute. Immer mehr User greifen auf sehr mobile Geräte zurück und wollen dabei jedoch nicht auf Rechen- und Grafikleistung verzichten. Asus hat diesbezüglich eine mögliche Antwort: Das A8Jp.

http://www.notebookcheck.com/Test-Asus-A8Jp-Notebook.2555.0.html

Hier könnt Ihr über das Notebook / den Testbericht diskutieren.

rionus

  • Gast
Re: Test Asus A8Jp Notebook
« Antwort #1 am: Dezember 15, 2006, 09:47:32 »
 >:D Warum wird hier nicht das A8JS als Vergeich  genommen, die Notebooks unterscheiden sich im Preis und der Grafikkarte, es wäre doch durchaus eine nützliche info gewesen

Simon Leitner

  • Admin
  • DTR
  • *****
  • Beiträge: 964
  • Karma: +7/-0
  • MBP 15 2019, XPS 13 9350, Pixel 3a/4a
Re: Test Asus A8Jp Notebook
« Antwort #2 am: Dezember 15, 2006, 10:03:29 »
inwiefern meinst du "als Vergleich?"

- bei den Links der ähnlichen Geräte? Stimmt, dort gehört es eigentlich auch rein. Schon erledigt.

lg,
sim

rionus

  • Gast
Re: Test Asus A8Jp Notebook
« Antwort #3 am: Dezember 15, 2006, 16:42:26 »
 ;)ja hätte ich mir eine sekunde mehr zeit genommen, hätte ich auch den link gesehen. aber bei den benches wäre das a8js vielleicht auch mit aufzuführen, egal. man überlegt schon so a8js oder p?

was ich nicht ganz verstehe ist , dass das a8jp bei benchm 2005 besser abschneidet als das a8js und die  leistung der geforce 7700 soll doch wesentlich besser sein als die der x1700, klar wenns um cpu leistung geht sollten beide identisch sein, nur der abstand ist ja recht gering, da hätte ich mir ja auch die 300€ billigere variante a8jp leisten können, oder gibt es irgendwo einen signifikanten vorteil des a8js gegenüber den a8jp, den ich mal wieder übersehe??


singu

  • Netbook
  • *
  • Beiträge: 14
  • Karma: +0/-0
Re: Test Asus A8Jp Notebook
« Antwort #4 am: Dezember 15, 2006, 16:56:10 »
was ich nicht ganz verstehe ist , dass das a8jp bei benchm 2005 besser abschneidet als das a8js und die  leistung der geforce 7700 soll doch wesentlich besser sein als die der x1700, klar wenns um cpu leistung geht sollten beide identisch sein, nur der abstand ist ja recht gering, da hätte ich mir ja auch die 300€ billigere variante a8jp leisten können, oder gibt es irgendwo einen signifikanten vorteil des a8js gegenüber den a8jp, den ich mal wieder übersehe??

Hm. Ich verstehe es auch nicht so ganz... jedenfalls hat das js mehr RAM (2G) und mehr VRAM (512) und ja eigentlich eine schnellere Grafikkarte.... Vielleicht muß man den nvidia treiber mal updaten. Ich hab das JS und bin jedenfalls äußerst zufrieden. (bis auf die Spiegelei)...


apollo

  • Netbook
  • *
  • Beiträge: 15
  • Karma: +0/-0
Re: Test Asus A8Jp Notebook
« Antwort #5 am: Dezember 16, 2006, 00:03:57 »
Ich habe das A8Jp nun seit 8 Wochen und bin sehr zufrieden. Klein und leistungsstark- darüber hinaus ne super Ausstattung wie DVI, S/P-dif, super Grafikkarte, hochauflösendes Display, eingebaute Webcam...

Die Kritik aus dem Test am Mousepad kann ich nicht nachvollziehen. Ich benutze seitdem ich das Notebook habe ausschließlich das Mousepad (das NB ist so schön handlich, dass man es wunderbar im Liegen auf der Couch benutzen kann  8) ) - und ich muss sagen bezüglich Druckpunkt der Taste am Mousepad gibt es keine Probleme (ich habe jedenfals keine).
Die Gleiteigenschaft - naja - sie hat während 8 Wochen intensiver Nutzung deutlich zugenommen. Könnte mir vorstellen, dass nach vielleicht einem Jahr die Lackierung teilweise weg ist  :o
Darüber will ich mir jetzt aber noch keine Gedanken machen. Theoretisch wäre das Pad auch austauschbar.

Bezüglich lauter Lüfter - zugegeben, das war meine größte Sorge bei dem Book. Seitdem es aber unter  NHC eine Lüftersteuerung gibt, ist das Problem auch weitgehend gelöst.

Einziges Minus, das ich aus dem Test bestätigen kann ist der Akku. Wem unterwegs eine Laufzeit von 3h nicht ausreicht, muss ein anderes Book nehmen.


Gesamtfazit: Geniales "allround notebook"! Besonders den hochauflösenden Display kann man eigentlich nicht genug loben (wer hier Sorge hat 120dpi wäre zu fein/klein den kann ich beruhigen - alles ist super hochauflösend und scharf aber keinesfalls zu klein).

Was es leider nicht hat, ist DOLBY DIGITAL LIVE (Echtzeit ENCODING) - das gepaart mit DVI und S/P-dif im 14" Format wäre mein Traumnotebook. Welches es bisher aber leider nicht gibt. Einziger Hersteller der zurzeit die DolbyDigitalLive -Technologie verbaut ist Acer...
« Letzte Änderung: Dezember 16, 2006, 00:40:13 von apollo »

Simon Leitner

  • Admin
  • DTR
  • *****
  • Beiträge: 964
  • Karma: +7/-0
  • MBP 15 2019, XPS 13 9350, Pixel 3a/4a
Re: Test Asus A8Jp Notebook
« Antwort #6 am: Dezember 16, 2006, 10:29:03 »
Ich kann mich bezüglich des Touchpads nur wiederholen. Es ist mitunter eines der am wenigsten gleitfreudigen Pads die ich bisher gesehen und gefühlt habe. Klar, das ist mitunter eine subjektive Beurteilung, aber wenn das Pad weniger rutscht als das das Touchpad umgebende Gehäuse, dann ist das schon bedenklich.
Das Tasten die nicht separat ausgeführt sind zwangshafterweise in der Mitte eine Tote Zone haben ist aufgrund des Hebelprinzips klar. Sind die Tasten nun zweiseitig umschlossen, dann hat man den besten Druckpunkt an der dem umschlossenen Eck gegenüberliegenden Seite. Verglichen mit einzelnen Tasten wird dadurch der Druckbereich aber erheblich eingeengt.
Das das Pad mit der Zeit gleitfreudiger wird ist gut, kann aber von uns nicht getestet werden, da wir die Geräte nur einen beschränkten Zeitrahmen zur Verfügung haben. Geht eine Steigerung der Gleitfähigkeit mit einer Abnutzung der Lackoberfläche einher, ist das für mich eher bedenklich als erfreulich.

Wie dem auch sei. Wichtig ist, dass jeder Benutzer mit seinem Gerät umgehen kann, und nach etwas Eingewöhnungszeit fallen solche Sachen kaum mehr ins Gewicht. Ich wollte damit nur meine, meiner Meinung nach gerechtfertigte und jetzt hoffentlich nachvollziehbarere Kritik, etwas verständlicher machen.

Der Tipp mit der Notebook Hardware Control (NHC) ist sicher sehr hilfreich für viele Benutzer, und kann einen wichtigen Aspekt des Gerätes entscheidend verbessern.

Lg,
sim


Klaus Hinum

  • Admin
  • High End NB
  • *****
  • Beiträge: 7705
  • Karma: +31/-0
Re: Test Asus A8Jp Notebook
« Antwort #7 am: Dezember 16, 2006, 11:10:21 »
Mir ist auch bei der Benutzung das Touchpad negativ aufgefallen. Es war für mich direkt unangenehm von den Gleiteigenschaften her.
Wurde Dir von einem in unserem Forum oder durch Notebookcheck geholfen? Dann verfass doch einen User Testbericht über dein Notebook und gib damit etwas an die Community zurück!

apollo

  • Netbook
  • *
  • Beiträge: 15
  • Karma: +0/-0
Re: Test Asus A8Jp Notebook
« Antwort #8 am: Dezember 16, 2006, 12:50:46 »
@ Hinum&Leitner:
Eure Arbeit schätze ich sehr. Die Testberichte sind so detailreich und informativ, dass sich selbst c't ne Scheibe davon abschneiden könnte.
Im Falle des A8Jp hätte der Bericht gerne etwas eher kommen können (rund 3 Monate nach Markteinführung)


Bzg. Touchpad hört es sich halt nur an als könne man nicht damit arbeiten. Es ist meiner Meinung nach vielleicht ein wenig zu formschön&stylisch zu Lasten der Bedienungsfreundlichkeit ausgefallen. Jemanden der hauptsächlich ne richtige Mouse benutzt kann das aber eher recht sein.

Kleine Rüge also an ASUS bzg. Mousepad, Lüfter, Akku und nicht vorhandener DolbyDigitalLive Unterstützung. Es bleibt trotzdem ein geniales kleines Powerbook, wie es zur Zeit kein vergleichbares auf dem Markt gibt!


PS: bzg. oben gelobtem Detailreichtum eures Teststandards - das A8Jp verfügt neben Bluetooth V2.0+EDR ausserdem über IrDA
« Letzte Änderung: Dezember 16, 2006, 12:52:20 von apollo »

Klaus Hinum

  • Admin
  • High End NB
  • *****
  • Beiträge: 7705
  • Karma: +31/-0
Re: Test Asus A8Jp Notebook
« Antwort #9 am: Dezember 16, 2006, 12:59:37 »
Ja das A8Jp hätten wir auch gerne früher gehabt. Bestellt war es ab Ankündigung, aber wir haben es leider nicht früher erhalten.

Danke für den Hint mit IrDA, werden wir gleich aufnehmen.
Wurde Dir von einem in unserem Forum oder durch Notebookcheck geholfen? Dann verfass doch einen User Testbericht über dein Notebook und gib damit etwas an die Community zurück!

rionus

  • Gast
Re: Test Asus A8Jp Notebook
« Antwort #10 am: Dezember 16, 2006, 18:19:29 »
wie erklären sich denn nun die fast identischen benches des a8jp und a8js, obwohl das a8js doch über mehr speicher und bessere grafik verfügt??

Gast

  • Gast
Re: Test Asus A8Jp Notebook
« Antwort #11 am: Dezember 16, 2006, 20:17:10 »
Also in den Test steht doch, dass das A8JS mehr Punkte bringt. Allerdings bezweifel ich stark die Aussagekraft der 3D Dau Benchmarks. Spieletest mit Timedemos sind da eher angebracht, aber die 3DMurks Teile sind doch nun wirklich nicht aussagekräftik.
Vielmehr würde ich mir überall nen Cinebench wünschen ;)

xili

  • Gast
Re: Test Asus A8Jp Notebook
« Antwort #12 am: Dezember 17, 2006, 19:44:13 »
Ich habe das A8jp auch seit 3 Wochen. Ich kann die Meinung von Hinum&Leitner nur anschliessen. Das Notebook hat mir sehr gut gefallen, gute Verarbeitung, stärke Leistung. Aber Touchpad ist für mich eine Zumutung. Meine Finger waren schnell müde, wenn ich Touchpad benutzte.
Übringens ist die Testbericht sehr professionell, ein dickes Lob.

singu

  • Netbook
  • *
  • Beiträge: 14
  • Karma: +0/-0
Re: Test Asus A8Jp Notebook
« Antwort #13 am: Dezember 18, 2006, 16:25:25 »
Mir ist auch bei der Benutzung das Touchpad negativ aufgefallen. Es war für mich direkt unangenehm von den Gleiteigenschaften her.

Gibts eigentlich gleitmittel für sowas? ;-) Also ich finde die scroll-funktion auch nicht so toll... irgendwie erwisch ich die nicht ganz gut. Beim HP nx7400 war das deutlich besser... Aber da ich sowieso touchpads nicht mag und lieber mit einer Maus arbeite.... (Warum verbaut eigentlich keiner mehr diese wunderbaren tracksticks die es nur bei IBM gibt und es bei meinem alten Dell gab, ich finde das bedeutend angenehmer und schneller...)


mide

  • Gast
Re: Test Asus A8Jp Notebook
« Antwort #14 am: Januar 05, 2007, 12:25:31 »
Hm, ich bin gerade in Anschaffungssorgen und schwanke zwischen dem Asus und dem Sony Vaio C1. Verwirrend - aber für mich evtl. kaufentscheidend ist daer Geräuschpegel.
Das Asus soll lt. Test permanente Lüftergeräusche von sich geben und das Sony angenehm leise sein. Die dB-Werte allerdings sind beim Asus eher geringer.
Kann jemand vielleicht nochmal das Lüfterverhalten des Asus beschreiben? Oder ist das mit Software gegen 0 zu justieren?

 

 
» Impressum     Sprachen: Deutsch | English | Español | Français | Italiano | Nederlands | Polski | Português | Русский | Türkçe | Svenska