Notebookcheck

Autor Thema: Benchmarkcheck: Ghost Recon Future Soldier  (Gelesen 2546 mal)

Redaktion

  • Editor
  • High End NB
  • ****
  • Beiträge: 56647
  • Karma: +35/-2
Benchmarkcheck: Ghost Recon Future Soldier
« am: Juli 11, 2012, 11:30:26 »
Eine Prise Taktik. Freunde der altehrwürdigen Ghost Recon-Reihe bekommen von Ubisoft endlich Nachschlag. Future Soldier versetzt den Spieler in die nahe Zukunft, wo er als Mitglied einer Spezialeinheit hinter feindlichen Linien kämpft. Wie gut der Titel auf mobilen GPUs läuft, lesen Sie hier.

http://www.notebookcheck.com/Benchmarkcheck-Ghost-Recon-Future-Soldier.77919.0.html

Hræsvelgr

  • High End NB
  • *****
  • Beiträge: 2796
  • Karma: +197/-15
  • De bare tenker, att de tenker
Re: Benchmarkcheck: Ghost Recon Future Soldier
« Antwort #1 am: Juli 11, 2012, 11:32:27 »
Schade, dass es so anspruchsvoll ist.. da hab ich ja mit meinem jetzigen gar keine Chance mehr  :-[
Acer TravelMate 5720 | T9300 | HD2600 | 3GB DDR2 600mhz | 320GB HDD | BD-Player
Bj 04/2008
läuft wie am ersten Tag, ergonomische Tastatur - Dank an Acer!

Schenker XMG P722 | i7-3820QM | GTX680M | 16GB DDR3 1600mhz | 256GB SSD | 1TB HDD | BD-Player
Bj 10/2012
Schön verpackte Endlospower

r4iden777

  • Netbook
  • *
  • Beiträge: 14
  • Karma: +2/-0
Re: Benchmarkcheck: Ghost Recon Future Soldier
« Antwort #2 am: Juli 11, 2012, 14:02:13 »
Die GTX 680M ist schon wieder langsamer als die HD 7970M, gibts doch nicht?? Bin gespannt wie es mit einem neuen Treiber ausschauen wird.

Hræsvelgr

  • High End NB
  • *****
  • Beiträge: 2796
  • Karma: +197/-15
  • De bare tenker, att de tenker
Re: Benchmarkcheck: Ghost Recon Future Soldier
« Antwort #3 am: Juli 11, 2012, 14:58:37 »
klar gibts das  :p
Die 680M ist nur da schneller, wo die FPS raten eh hoch genug sind, dass es wurscht ist.

Einziger wirklicher Aktueller Vorteil von Nvidia sind die derzeitigen Treiberprobleme von AMD.
FInd ich gut, dass Nvidia so nen Arschtritt bekommt, da wird die 7990m die beste Wahl sein, die man dieses Jahr treffen kann - alles richtig geplant  8)
Acer TravelMate 5720 | T9300 | HD2600 | 3GB DDR2 600mhz | 320GB HDD | BD-Player
Bj 04/2008
läuft wie am ersten Tag, ergonomische Tastatur - Dank an Acer!

Schenker XMG P722 | i7-3820QM | GTX680M | 16GB DDR3 1600mhz | 256GB SSD | 1TB HDD | BD-Player
Bj 10/2012
Schön verpackte Endlospower

steamrick

  • Gast
Re: Benchmarkcheck: Ghost Recon Future Soldier
« Antwort #4 am: Juli 11, 2012, 18:40:18 »
Interesting, how the 7970M loses almost no power going from low to ultra and easily oupaces the 680M on the highest setting...

Are those benches verified?

Conrad

  • Gast
Re: Benchmarkcheck: Ghost Recon Future Soldier
« Antwort #5 am: Juli 11, 2012, 19:21:13 »
Frage an die Redaktion: Welche Festplatten waren den für das P702 in diesem Test verbaut?

Plane nämlich mir ein P702 mit der Radeon 7970 und dem i7 3720 QM zu zulegen, hadere aber im Moment noch mit der sinnvollsten Plattenkonfiguration.

Profitiert das Game davon wenn Win7 auf einer SSD (z.b. 128 GB) arbeitet oder wird nur Win7 schneller?

Zum Verständnis, besitze nämich eine Seagate Momentus XT (8GB Flash) und bin mit der eigentlich sehr zufrieden und wenn nur Win7 davon profitieren würde könnte ich mir diese sparen, kann mit 40 sek. Bootzeit bis Google (inkl. Passworteingabe) gut Leben.

Florian Glaser

  • Moderator
  • High End NB
  • *****
  • Beiträge: 2352
  • Karma: +70/-0
  • there ain't no rest for the wicked
Re: Benchmarkcheck: Ghost Recon Future Soldier
« Antwort #6 am: Juli 11, 2012, 19:25:03 »
Damit Spiele richtig profitieren, müssen sie schon auf der SSD liegen. Bei Secret World waren die Unterschiede besonders krass: Auf meinem Notebook mit 5400er HDD dauerten die Ladevorgänge gefühlte Minuten, auf meinem Desktop-PC mit SSD nur ein paar Sekunden.

Hræsvelgr

  • High End NB
  • *****
  • Beiträge: 2796
  • Karma: +197/-15
  • De bare tenker, att de tenker
Re: Benchmarkcheck: Ghost Recon Future Soldier
« Antwort #7 am: Juli 11, 2012, 19:27:12 »
@Florian - nur für mein Verständnis, meine Gewissheit, dass ich richtig liege:

Es wirkt sich aber ausschließlich auf die Ladezeiten aus?
Mehr FPS dürften (meinem Verständnis nach, außer minimalst bei extremen Texturen) nicht bei rauskommen!?
Acer TravelMate 5720 | T9300 | HD2600 | 3GB DDR2 600mhz | 320GB HDD | BD-Player
Bj 04/2008
läuft wie am ersten Tag, ergonomische Tastatur - Dank an Acer!

Schenker XMG P722 | i7-3820QM | GTX680M | 16GB DDR3 1600mhz | 256GB SSD | 1TB HDD | BD-Player
Bj 10/2012
Schön verpackte Endlospower

Florian Glaser

  • Moderator
  • High End NB
  • *****
  • Beiträge: 2352
  • Karma: +70/-0
  • there ain't no rest for the wicked
Re: Benchmarkcheck: Ghost Recon Future Soldier
« Antwort #8 am: Juli 11, 2012, 19:31:19 »
Korrekt, die reine Bildwiederholrate wird dadurch nicht beeinflusst.

Markus111

  • Gast
Re: Benchmarkcheck: Ghost Recon Future Soldier
« Antwort #9 am: Juli 12, 2012, 14:06:39 »
Es gibt defakto noch keinen Offiziellen Treiber für die Nvidea 680m, daher würde ich nicht zuviel auf die Benchmarks geben, Ich denke die 680M ist "mit dem richtigen Treiber" um längen besser als das Gegenstück von Radeon.  ;)

Robse025

  • Gast
Re: Benchmarkcheck: Ghost Recon Future Soldier
« Antwort #10 am: Juli 13, 2012, 12:10:13 »
Es gibt defakto noch keinen Offiziellen Treiber für die Nvidea 680m, daher würde ich nicht zuviel auf die Benchmarks geben, Ich denke die 680M ist "mit dem richtigen Treiber" um längen besser als das Gegenstück von Radeon.  ;)
Naja - für die AMD gibts auch noch keinen "richtigen" Treiber...

 

 
C 2018 » Impressum     Sprachen: Deutsch | English | Español | Français | Italiano | Nederlands | Polski | Português | Русский | Türkçe | Svenska