Notebookcheck

Autor Thema: Test Alienware Aurora m9700  (Gelesen 10841 mal)

Simon Leitner

  • Admin
  • DTR
  • *****
  • Beiträge: 956
  • Karma: +6/-0
  • MBP 15 2019, XPS 13 9350, Pixel 3a
Test Alienware Aurora m9700
« am: Dezember 06, 2006, 21:45:19 »
KLOTZEN NICHT KLECKERN. 17 Zoll WUXGA Display, maximale Auflösung 1920x1200 Pixel, AMD Turion 64 ML-44 CPU 2.4 GHz, 2x NVIDIA Geforce 7900GS SLI mit insgesamt 1GB VRAM, 160GB Harddisk 7200 Upm - 2. Festplatte vorbereitet, 2 GB RAM; Noch immer nicht genug? - Hier erfahren Sie mehr.

http://www.notebookcheck.com/Test-Alienware-Aurora-m9700-Notebook-copy-1.2447.0.html

Hier könnt Ihr Fragen zum Gerät bzw. zum Testbericht stellen und zum Thema diskutieren.

Andreas H.

  • Moderator
  • High End NB
  • *****
  • Beiträge: 7551
  • Karma: +6/-100
Re: Test Alienware Aurora m9700
« Antwort #1 am: Dezember 06, 2006, 21:56:31 »
schöner kleiner knallfrosch ... is sli im 17" neu? kannte das jetzt eigentlich nur bei 19"
aber fast 3300€ für ein nb, bei dem man nach ner woche ein hörgerät braucht? ... sollten die wohl mal lieber einen gutschein beilegen ??? ;D ;D ;D

ähm noch ne kleine frage ... der eine lüfter scheint ja für beide grafikkarten verantwortlich zu sein ... und der zweite?
« Letzte Änderung: Dezember 06, 2006, 21:59:27 von nuffybeerchen »

Simon Leitner

  • Admin
  • DTR
  • *****
  • Beiträge: 956
  • Karma: +6/-0
  • MBP 15 2019, XPS 13 9350, Pixel 3a
Re: Test Alienware Aurora m9700
« Antwort #2 am: Dezember 06, 2006, 22:08:19 »
Ist das erste 17" SLI Gerät.

Die Lautstärke habe ich jetzt subjektiv nicht so störend wahrgenommen, gerade beim spielen ist sie durchaus akzeptabel.

Bez. Lüfter: Ja, einer für die Grafikkarten, der zweite für die CPU. (siehe Text: Emissionen)

Andreas H.

  • Moderator
  • High End NB
  • *****
  • Beiträge: 7551
  • Karma: +6/-100
Re: Test Alienware Aurora m9700
« Antwort #3 am: Dezember 06, 2006, 22:16:00 »
jep das hab ich schon gelesem ... aber das bild hat mich doch leicht verwirrt  :D sorrü

Lustiger Lurch

  • Multimedia NB
  • ***
  • Beiträge: 240
  • Karma: +0/-0
  • 10 Kilo Trommel :-)
Re: Test Alienware Aurora m9700
« Antwort #4 am: Dezember 07, 2006, 16:51:05 »
Ist das erste 17" SLI Gerät.

Die Lautstärke habe ich jetzt subjektiv nicht so störend wahrgenommen, gerade beim spielen ist sie durchaus akzeptabel.

Bez. Lüfter: Ja, einer für die Grafikkarten, der zweite für die CPU. (siehe Text: Emissionen)


Gehört dir das Notebook oder hast du es nur getestet ???

Wie einfach ist denn der Wechsel von den Rams und der Festplatte - muss man da viel schrauben ???

Frage, weil selbst Nachrüsten ja viel viel billiger ist.

Gruss Micha

Klaus Hinum

  • Admin
  • High End NB
  • *****
  • Beiträge: 7665
  • Karma: +31/-0
Re: Test Alienware Aurora m9700
« Antwort #5 am: Dezember 07, 2006, 17:03:24 »
Uns gehören die Notebooks nicht, wir haben sie nur zum Testen hier. Festplattenwechsel ist relativ einfach (mit einer Schraube jeweils gesichert -- siehe Bild im Test).
Wurde Dir von einem in unserem Forum oder durch Notebookcheck geholfen? Dann verfass doch einen User Testbericht über dein Notebook und gib damit etwas an die Community zurück!

sb28

  • High End NB
  • *****
  • Beiträge: 2120
  • Karma: +0/-0
  • 15" MacBook Pro i7
Re: Test Alienware Aurora m9700
« Antwort #6 am: Dezember 08, 2006, 17:41:33 »
Design finde ich echt super aber die farbe definitiv nicht....

ist wohl nen "kleinen" tick flotter als meins, aber meins ist auch nen kleinen tick schneller als das xps in der bench-liste  ;) (sprich müsste es gleich auf der position nach dem alien stehen... nur mit wievielen punkten??

ich glaub ich muss es doch mal benchen...

wieso habt ihr eigentlich das E703Gamer nicht mit in die Grafik aufgenommenn??
« Letzte Änderung: Dezember 08, 2006, 17:45:43 von sb28 »
15" MacBook Pro 2010 - 2.66 GHz i7 620M - 8 GB RAM - GT 330M 512 MB - Intel 320Series 300 GB SSD - HiRes Glare

Andreas H.

  • Moderator
  • High End NB
  • *****
  • Beiträge: 7551
  • Karma: +6/-100
Re: Test Alienware Aurora m9700
« Antwort #7 am: Dezember 08, 2006, 17:45:12 »
lass dein xps doch einfach mal nicht mehr starten und forder von dell das neue xps mit 7950 und übertaktungsmöglichkeiten als garantiefall ;)

Klaus Hinum

  • Admin
  • High End NB
  • *****
  • Beiträge: 7665
  • Karma: +31/-0
Re: Test Alienware Aurora m9700
« Antwort #8 am: Dezember 08, 2006, 20:16:21 »
das 703 ist eh darunter in der automatisch erstellten liste
Wurde Dir von einem in unserem Forum oder durch Notebookcheck geholfen? Dann verfass doch einen User Testbericht über dein Notebook und gib damit etwas an die Community zurück!

Lustiger Lurch

  • Multimedia NB
  • ***
  • Beiträge: 240
  • Karma: +0/-0
  • 10 Kilo Trommel :-)
Re: Test Alienware Aurora m9700
« Antwort #9 am: Dezember 12, 2006, 08:05:42 »
lass dein xps doch einfach mal nicht mehr starten und forder von dell das neue xps mit 7950 und übertaktungsmöglichkeiten als garantiefall ;)

Nur das die 7950 fast ein Vermögen kostet.

Aber wie sieht das denn mit dem Übertakten aus ?
Auf was könnte man denn die Karte dann hochzüchten bzw. erlaubt es Dell (wegen der Garantie) ???

Gruss

sb28

  • High End NB
  • *****
  • Beiträge: 2120
  • Karma: +0/-0
  • 15" MacBook Pro i7
Re: Test Alienware Aurora m9700
« Antwort #10 am: Dezember 12, 2006, 20:09:25 »
mit übertakten meint nuffy wohl in erster linie den T7600G prozessor, der per BIOS einfach mal bis 3,16 geschraubt werden kann (seitens DELL ermöglicht also hoffentlich mit Garantie...)

meint ihr denn, die würden mir das dann gegen so eins austauschen??  ::)

das 703 ist eh darunter in der automatisch erstellten liste
okay, hab es nur in den "bildern" verzweifelt gesucht, und drunter gar nicht gekuckt aber stimmt....

das alienware muss aber auch mal noch gelobt werden:
zentrales DVD-laufwerk ... find ich super
und zwei HDD-slots ... find ich auch super
« Letzte Änderung: Dezember 12, 2006, 20:17:05 von sb28 »
15" MacBook Pro 2010 - 2.66 GHz i7 620M - 8 GB RAM - GT 330M 512 MB - Intel 320Series 300 GB SSD - HiRes Glare

d3struct0

  • Gast
Re: Test Alienware Aurora m9700
« Antwort #11 am: Juni 17, 2007, 13:17:23 »
Ne frage zum Aurora M9700!

Ich will mir nämlich ein gaming notebook zulegen. Bei diesem alienware notebooks hab ich gehört, dass man quasi alles aufrüsten kann. Also mal angenommen ich hätte das notebook schon ein jahr, und wüürde gern was aufrüsten z.B. die cpu. ist das dann auch möglich? Welche komponenten kann man jetzt genau aufrüsten??  muss ich das nb dann zu alienware schicken??




sb28

  • High End NB
  • *****
  • Beiträge: 2120
  • Karma: +0/-0
  • 15" MacBook Pro i7
Re: Test Alienware Aurora m9700
« Antwort #12 am: Juni 17, 2007, 14:05:40 »
Bei so Gaming-Books kann man in der Regel selber aufrüsten....

Aufrüsten lässt sich grundsätzlich fast alles - du musst nur auf Kompatibilität achten!
Am einfachsten geht meist RAM, HDD, opt. Laufwerk
dann geht auch CPU (wenn der Sockel etc. passt) und GPU (MXM-kompatibilität beachten)

Soundkarte ist meistens onboard und das Mainboard zu wechseln geht nicht, aber wenns dir um Soundlösungen geht: PCIexpress oder USB!

Ansonsten gibts ja schon fast nichts mehr....
15" MacBook Pro 2010 - 2.66 GHz i7 620M - 8 GB RAM - GT 330M 512 MB - Intel 320Series 300 GB SSD - HiRes Glare

 

 
C 2018 » Impressum     Sprachen: Deutsch | English | Español | Français | Italiano | Nederlands | Polski | Português | Русский | Türkçe | Svenska