Register
Notebookcheck

Autor Thema: Test Samsung Series 4 410B2B Notebook  (Gelesen 2227 mal)

Redaktion

  • Editor
  • High End NB
  • ****
  • Beiträge: 56519
  • Karma: +35/-2
Test Samsung Series 4 410B2B Notebook
« am: Januar 08, 2012, 22:41:41 »

Kleiner Flitzer? Das kleinste Modell der Samsung Serie 4 mit einer Größe von 12,5 Zoll ist mit einem entspiegelten Display ausgestattet. Im Inneren werkelt der Doppelkernprozessor Intel Core i5 2520M mit 2,5 GHz. Ein UMTS-Modul ist ebenfalls vorhanden. Geht das Notebook in der Masse unter oder kann es sich durch Besonderheiten über Wasser halten?

http://www.notebookcheck.com/Test-Samsung-Series-4-410B2B-Notebook.67990.0.html


ThenOne2

  • Gast
Re: Test Samsung Series 4 410B2B Notebook
« Antwort #1 am: Januar 09, 2012, 18:01:20 »
Der link zum Bild "Samsung wirbt mit hoher Stabilität" führt irgendwie zu Notebookcheck.ru :)

JackT

  • Gast
Re: Test Samsung Series 4 410B2B Notebook
« Antwort #2 am: Januar 09, 2012, 21:44:57 »
Im wesentlichen bestätigt der Test meine Beobachtungen.

Ich hatte dieses Notebook auf dem Tisch, allerdings ohne UMTS-Modul. Wie im Test angedeutet, müsste man in direkter Konkurrenz wohl das ThinkPad X220 sehen, allein wegen der gleichen Displaygröße, einer ähnlichen Preisklasse und dem Business-Anspruch.

Vorweg, ich tippe diesen Text von einem Lenovo aus, das Samsung hatte gegenüber ersterem das No-Go des desaströsen Displays (ich möchte nicht mehr tauschen, wenn ich vor diesem starken IPS-Display sitze): Schade, dass zumindest nicht der Richtwert von 300cd/m2 wie bei den größeren Brüdern angepeilt wurde, dann hätte man den niedrigen Kontrast verschmerzen können. Das Gefühl ist jedenfalls kein Gutes, wenn man vor dem Display sitzt und im Hinterkopf hat, dafür um die 1000 Euro hingeblättert zu haben.

Die Tastatur steht der des X220 allerdings tatsächlich in nichts nach. Der Rest der Verarbeitung hinterlässt aber durchaus die im Text angesprochenen Fragen, vor allem das optische Laufwerk gibt einem das Gefühl, man hätte es mit einem äußerst klapprigen Stück Technik zu tun, sobald es aus dem Gehäuse kommt. Ist dann eine DVD eingelegt, lässt das Notebook deutlich von sich hören.

Zurückgeschickt habe ich es letztendlich aufgrund individueller Verarbeitungsmängel (hatte wohl Pech) und auch dem unzulänglichen Display.

Im Endeffekt habe ich das Samsung mit seinem optischen Laufwerk und USB 3.0 gegen das X220 mit IPS und grundsolider TP-Technik und Verarbeitung getauscht. Kinderkrankheiten sind auch kein Problem, da es wohl wenig Notebooks gibt, wo auch die speziellsten Probleme in diversen Foren umfassend dargestellt und gelöst werden können.

Allein schon wenn ich mir die zig Aufkleber auf dem 410B2B anschaue, fühle ich mich in meiner Entscheidung bestätigt.

CH

  • Gast
Re: Test Samsung Series 4 410B2B Notebook
« Antwort #3 am: Februar 09, 2012, 16:04:35 »
Hallo,
hat dieses Modell einen Silent-Mode?

 

 
C 2018 » Impressum     Sprachen: Deutsch | English | Español | Français | Italiano | Nederlands | Polski | Português | Русский | Türkçe | Svenska