Register
Notebookcheck

Autor Thema: Test Asus Zenbook UX21E Ultrabook  (Gelesen 8975 mal)

Redaktion

  • Editor
  • High End NB
  • ****
  • Beiträge: 53537
  • Karma: +34/-2
Test Asus Zenbook UX21E Ultrabook
« am: November 01, 2011, 09:05:02 »

Vollkommenheit. Das Zenbook in der Power-Version mit Core i7 ist handlich wie ein Netbook, aber schneller als die meisten Multimedia-Boliden. Wie das geht mit 17 Millimeter Bauhöhe? Die pfeilschnelle ADATA-SSD legt die Messlatte höher denn je.

http://www.notebookcheck.com/Test-Asus-Zenbook-UX21E-Ultrabook.65092.0.html


Mr.Chainsaw

  • Gast
Re: Test Asus Zenbook UX21E Ultrabook
« Antwort #1 am: November 01, 2011, 09:40:35 »
Dieses verbauen von schlechten Panels ist echt eine Seuche die man fast nur noch antrifft bei Notebooks...
Und mal ganz ehrlich, das MBA Panel ist genau so ein Müll denn der größere Blickwinkel nützt bei dem Schminkspiegel auch nichts. Wieso wird hier so getan als sei das so viel besser.
Das ist als würde man Hundescheiße mit Kuhfladen vergleichen...

Was denken sich die Hersteller eigentlich dabei wenn sie bei den 13-15" Geräten Panels mit der gleichen geringen Auflösung wie bei 11" verbauen?
"Oh das Notebook ist  zwar größer aber die Leute wollen bestimmt trotzdem nicht viel auf ihrem Bildschirm haben"?!

Ich würde mir ja gerne ein neues Notebook kaufen, da meins kaputt ist, aber von den aktuellen Geräten will man einfach keins haben.

Gast

  • Gast
Re: Test Asus Zenbook UX21E Ultrabook
« Antwort #2 am: November 01, 2011, 10:24:10 »
Super, viele Dank für das Review!
Ist schon absehbar, wann das UX31 den Testparcour meistern wird?
Vielen Dank.

Murray88mph

  • Gast
Re: Test Asus Zenbook UX21E Ultrabook
« Antwort #3 am: November 01, 2011, 12:05:55 »
How could you possibly rate 88% a battery that stands 3 and half hour for an ultrabook >:(? come on did asus paid you?

Becks

  • Gast
Re: Test Asus Zenbook UX21E Ultrabook
« Antwort #4 am: November 01, 2011, 12:23:35 »
wie immer ein sehr guter test. vielen dank dafür!
aufgrund des miesen displays und der schlechten laufzeit kommt es für mich nicht in frage.
viel mehr interessiert mich die 13,3 zoll variante. diese soll laut anderen testberichten (engadget etc) ein besseres display und deutlich längere laufzeiten haben.
wann wird der test hierfür fertig sein?

snork

  • Multimedia NB
  • ***
  • Beiträge: 234
  • Karma: +0/-0
Re: Test Asus Zenbook UX21E Ultrabook
« Antwort #5 am: November 01, 2011, 12:28:58 »
Ich habe mich über diese Teilnote (immerhin "sehr gut") auch gewundert.  - gerade im direkten Vergleich mit den bei "Konkurrenz" verlinkten Geräten mit ähnlich hoher Note bei der Akkulaufzeit.    ???

Ansonsten noch erstaunlich, wo die 5,7 bei Desktopleistung für Windows Aero herkommt ?

Abgesehen von der extremen Helligkeit des Displays wie erwartet - ultra schick, infra Nutzen. Das mit klein und leicht relativiert sich ja auch, wenn immer eine Tüte voller Adapter - und am besten noch auch das Netzteil - mitgenommen werden muss.

Das Ding hat nicht mal einen Kartenleser.  :o -> noch ein Adapter.

Allerdings hat's doch ein eingebautes Mikrofon, laut ASUS zumindest. (Fehlt im Test-Datenblatt)

Naja, hübsch isses ja.

Seb

  • Gast
Re: Test Asus Zenbook UX21E Ultrabook
« Antwort #6 am: November 01, 2011, 13:31:18 »
Lässt sich so ein Display nicht einfach gegen ein mattes austauschen?

Welche Kennung hat das Panel, was in den Sony Vaios der Z-Reihe verbaut wird? Würde sich doch dann einfach einbauen lassen.

Soewtas in dem Zenbook (in FHD) wäre traumhaft....

tombrady

  • Gast
Re: Test Asus Zenbook UX21E Ultrabook
« Antwort #7 am: November 01, 2011, 23:07:59 »
How could you possibly rate 88% a battery that stands 3 and half hour for an ultrabook >:(? come on did asus paid you?
+++

If you would like to see a non-scripted review u should try an other website.
The Acer Ultrabook has nearly the same idle and medium use running time and got 14% less than the Asus.

@ Becks: nie im Leben, Asus verbaut nur Displayschrott, das Display im 13er hat dann vielleicht nur 1cd Schwarzwert dafür dann auch halbierte Helligkeit und grottigen Farbraum und Blickwinkel.
Und naja engagdet, dort ist alles subjektiv ohne irgendeinen Testwert.

Vielleicht hätte man auch den i7 gegen ein i5 mit 1,5GHz tauschen sollen und die eingesparten 50$ in ein brauchbares Display stecken sollen. Irgendwie habe ich immer das Gefühl das man all den CEOs, Marktforschern und Analysten jedesmal erklären muss was sie da eklatant falsch machen.
90% würden sich nicht an einem schwächeren Prozzi stören, dafür würden 99% ein besseres Display begrüßen.
Die Deppen werden einfach nicht mehr schlau.

Klaus Hinum

  • Admin
  • High End NB
  • *****
  • Beiträge: 7629
  • Karma: +30/-0
Re: Test Asus Zenbook UX21E Ultrabook
« Antwort #8 am: November 01, 2011, 23:14:21 »
The battery rating is an average of all battery tests. We agree that we have to set up the bar quite a bit, as larger runtimes are getting common. Dont forget, that the max. brightness is eating away a lot of battery.
Idle Battery Runtime:392 min, Rating:89.5%
Load Battery Runtime:149 min, Rating:89.5%
WLAN Battery Runtime:217 min, Rating:83.7%
DVD Battery Runtime:234 min, Rating:87.3%
Average Battery Rating:87.5%
And of course Asus (as all other manufacturers) dont pay us - come on
Wurde Dir von einem in unserem Forum oder durch Notebookcheck geholfen? Dann verfass doch einen User Testbericht über dein Notebook und gib damit etwas an die Community zurück!

tombrady

  • Gast
Re: Test Asus Zenbook UX21E Ultrabook
« Antwort #9 am: November 02, 2011, 00:31:47 »
The battery rating is an average of all battery tests. We agree that we have to set up the bar quite a bit, as larger runtimes are getting common. Dont forget, that the max. brightness is eating away a lot of battery.
Idle Battery Runtime:392 min, Rating:89.5%
Load Battery Runtime:149 min, Rating:89.5%
WLAN Battery Runtime:217 min, Rating:83.7%
DVD Battery Runtime:234 min, Rating:87.3%
Average Battery Rating:87.5%
And of course Asus (as all other manufacturers) dont pay us - come on

Warum bekommt dann das Acer bei quasi den gleichen Werten ausser halt im Lastmodus gleich 14% weniger, wen interessiert das bei einem Ultrabook?
Macht finde ich wenig Sinn.
88% impliziert eben ein nahezu sehr gut, knapp 3:30 im einzig praxisrelevanten Test sind aber alles andere als ein sehr gut bei vielen anderen Vertretern die den Wert mal locker toppen.
Ich denke man sollte die physischen Eigenschaften die zu Abstrichen führen nicht in den Test einfließen lassen(in so ein Slim Gehäuse passen halt nur ~40Wh).

Ein 11er Air läuft mal gut eine Stunde länger, im Idle sogar 2 und bekommt aufgrund der völlig sinnlosen Erhebung der Lastlaufzeit(hallo? Es ist keine Workstation..) ebensolche 88% wie das deutlich schlechtere Asus hier?

Ich denke ihr solltet euer Wertungsystem kräftig entrümpeln und nachvollziehbarer machen, besonders im Bereich Display und Akkulaufzeit.
In Form von was muss das Gerät können bzw. haben um die und die Wertung in dem Bereich zu bekommen, so wirkt das alles etwas willkürlich.

schminkspiegel

  • Gast
Re: Test Asus Zenbook UX21E Ultrabook
« Antwort #10 am: November 02, 2011, 05:11:38 »
samsung 32b650 spiegelnd
samsung 32c650 entspiegelt

beide zeigen bei denselben einstellungen haargenau das gleich bild. nix mit satteren farben bei dem spiegelnden gerät.

warum nervt uns die industrie mit spiegelnden displays wenn kein vorteil sichtbar ist ?

Adrian

  • Gast
Re: Test Asus Zenbook UX21E Ultrabook
« Antwort #11 am: November 03, 2011, 10:49:06 »
Weiß evtl. jemand ob die 13 Zoll Version ein Mikrofon hat?
Habe diese Info nicht gefunden. Danke für eure Hilfe.

Delsolar

  • Gast
Re: Test Asus Zenbook UX21E Ultrabook
« Antwort #12 am: November 04, 2011, 19:44:49 »
Was soll dieses Display? Verstehe ich das nicht mehr, und aus Prostest kaufe ich mir kein Notebook mehr.

Ein gutes Display hätte maximal 30-40€ mehr gekostet, die Hersteller sparen am falschen Ende. 

Als applehater muss ich halt mba kaufen, es hat mindesten super Kontrast und Blickwinkel


How could you possibly rate 88% a battery that stands 3 and half hour for an ultrabook >:(? come on did asus paid you?
+++

If you would like to see a non-scripted review u should try an other website.
The Acer Ultrabook has nearly the same idle and medium use running time and got 14% less than the Asus.

@ Becks: nie im Leben, Asus verbaut nur Displayschrott, das Display im 13er hat dann vielleicht nur 1cd Schwarzwert dafür dann auch halbierte Helligkeit und grottigen Farbraum und Blickwinkel.
Und naja engagdet, dort ist alles subjektiv ohne irgendeinen Testwert.

Vielleicht hätte man auch den i7 gegen ein i5 mit 1,5GHz tauschen sollen und die eingesparten 50$ in ein brauchbares Display stecken sollen. Irgendwie habe ich immer das Gefühl das man all den CEOs, Marktforschern und Analysten jedesmal erklären muss was sie da eklatant falsch machen.
90% würden sich nicht an einem schwächeren Prozzi stören, dafür würden 99% ein besseres Display begrüßen.
Die Deppen werden einfach nicht mehr schlau.

Blackhead

  • Gast
Re: Test Asus Zenbook UX21E Ultrabook
« Antwort #13 am: November 10, 2011, 10:48:09 »
Mich wundert etwas der Test des UX31E bei Chip.
http://www.chip.de/artikel/Asus-Zenbook-UX31E-RY010V-Ultrabook-Praxis-Test_52176175.html
Das Display wird da als sehr gut und mit einem Kontrastverhältnis von 923:1 bewertet. Sind die Unterschiede vom UX21E zum UX31E wirklich so groß?

Blackhead

  • Gast
Re: Test Asus Zenbook UX21E Ultrabook
« Antwort #14 am: November 10, 2011, 11:53:41 »
Vollständige Verwirrung bringt der Test von PC Welt, da wird der Kontrast mit 385:1 angegeben.

http://www.pcwelt.de/produkte/Asus-Zenbook-UX31E-Notebook-Test-3526785.html


 

 
C 2018 » Impressum     Sprachen: Deutsch | English | Español | Français | Italiano | Nederlands | Polski | Português | Русский | Türkçe | Svenska