Notebookcheck

Autor Thema: Test Amazon Kindle eReader  (Gelesen 5522 mal)

Redaktion

  • Editor
  • High End NB
  • ****
  • Beiträge: 57429
  • Karma: +35/-2
Test Amazon Kindle eReader
« am: Oktober 26, 2011, 14:18:48 »

Elektronisches Taschenbuch. Bisher gab es die erfolgreichen Amazon Kindle eReader nur in englischer Sprache. Nun hat es auch der erste komplett deutschsprachige Kindle in die virtuellen Verkaufsregale von Amazon geschafft und verkürzt das Warten auf den Amazon Kindle Fire.

http://www.notebookcheck.com/Test-Amazon-Kindle-eReader.64582.0.html


Quotenschaf

  • Gast
Re: Test Amazon Kindle eReader
« Antwort #1 am: Oktober 26, 2011, 15:37:10 »
Beim Vergleich zwischen iPad und Kindle sollte noch einmal der Gewichtsunterschied aufgeführt werden. Wirklich lange kann man das iPad nicht frei in der Hand halten, um etwas zu lesen.

werde nach der Arbeit mal grübeln, ob ich mir so ein Kindledings hole oder nicht. Wird einem ja quasi nachgeworfen.

Bassa

  • Gast
Re: Test Amazon Kindle eReader
« Antwort #2 am: Oktober 28, 2011, 13:53:46 »
Der Gewichtsunterschied wird ja schon direkt am Anfang klar gemacht, Quotenschaf.
Und ich für meinen Teil finde den Vergleich wenig hilfreich. Das iPad ist halt kein Reader. Ein Reader muss andere Reader schlagen können, aber kein iPad. Beim Gesamtvergleich kann der Reader nur verlieren, beim Lesen-Vergleich kann eigentlich nur das iPad verlieren. Oder der Reader ist so abgrundtief schlecht, dass man ihn eh fünf Minuten nach dem Kauf wieder zurückschicken will ;)

Ich fände hier Vergleiche mit anderen Readern wesentlich hilfreicher.
Ich überlege ja nicht, ob ich mir iPad oder Kindle hole, sondern welchen eBook-Reader ich nehmen soll ^^

Henning

  • Gast
Re: Test Amazon Kindle eReader
« Antwort #3 am: Oktober 30, 2011, 10:35:12 »
Wie siehts denn aus mit dem darstellen eigener PDFs und Texte?
habe gehört, dass ein direktes aufspielen nicht möglich sein soll und ein Umweg über Amazon gemacht werden muss, wo die Dateien Kindlegerecht umgewandelt werden... und dabei sol es wohl häufig zu Verzerrungen in der Darstellung kommen.

Vielleicht könnt ihr das ja beim Test der anderen, in Europa noch nicht verfügbaren Kindlegeräte berücksichtigen.
Danke!

Simon Kohlstock

  • Editor
  • Office NB
  • ****
  • Beiträge: 60
  • Karma: +0/-0
Re: Test Amazon Kindle eReader
« Antwort #4 am: Oktober 31, 2011, 15:51:12 »
Hallo,
ich habe mal probiert eine PDF auf den Kindle zu kopieren.
Bei mir am Mac wird der Kindle als Medium erkannt und ich kann die PDF einfach draufkopieren. Denke mal dass das bei Windows ebenso klappen wird, garantieren kann ich das leider nicht, aber vielleicht findet sich noch jemand der das bestätigen kann.

Standardmäßig versucht er die PDF an das Display anzupassen, also so dass eine Seite auf das Display passt, dadurch ist die Schrift natürlich ziemlich klein. Man kann allerdings auch ranzoomen, nur wirklich komfortabel ist das nicht.

Hoffe das hilft.

Gruß
Simon

abel markus

  • Gast
Re: Test Amazon Kindle eReader
« Antwort #5 am: November 30, 2011, 10:14:31 »
kann man mit dem
kindle auch eine tageszeitung via epaper laden ohne
das diese im amzon shop vorhanden ist??

Simon Kohlstock

  • Editor
  • Office NB
  • ****
  • Beiträge: 60
  • Karma: +0/-0
Re: Test Amazon Kindle eReader
« Antwort #6 am: November 30, 2011, 11:29:46 »
Sofern das epaper eines der unterstützten Formate besitzt (Kindle (AZW), TXT, PDF, ungeschützte MOBI, PRC nativ; HTML, DOC, DOCX, JPEG, GIF, PNG, BMP nach Konvertierung) sehe ich da eigentlich kein Problem drin.

Man kann auch ePaper oder PDFs laden die nicht über den amazon Shop gekauft wurden. Man kann die einfach in das Gerät kopieren.

Gruß
Simon

Andi G

  • Gast
Re: Test Amazon Kindle eReader
« Antwort #7 am: Dezember 05, 2011, 19:16:57 »
Wie sieht das mit der Display-Beleuchtung aus? ist die verstellbar? also kann ich auch im dunkeln ohne probleme lesen?

Simon Kohlstock

  • Editor
  • Office NB
  • ****
  • Beiträge: 60
  • Karma: +0/-0
Re: Test Amazon Kindle eReader
« Antwort #8 am: Dezember 05, 2011, 20:01:16 »
Hallo,
nein im dunkeln kann man mit dem Gerät nicht lesen.

Es hat KEINE eigene Beleuchtung. Ist quasi wie bei einem echten Buch. Man kann den Kindle überall da gut lesen, wo man auch ein Buch gut lesen könnte.

Gruß

Monika Kühn

  • Gast
Re: Test Amazon Kindle eReader
« Antwort #9 am: Dezember 24, 2011, 23:48:19 »
Hallo,
meine Kinder haben mir den Kindle zu Weihnachten geschenkt.
Jetzt habe ich beim Testen festgestellt, das ich meine ganzen eBooks die ich in Adobe Digital gespeichert habe nicht auf den Kindle übertragen kann. Was muss ich machen damit ich die Dateien auf den Kindle speichern kann?

Gruss und Frohe Weichnachten

M. Kühn

Kindler

  • Gast
Re: Test Amazon Kindle eReader
« Antwort #10 am: Dezember 25, 2011, 00:04:34 »
Du musst die Datei in das Mobi-Format konvertieren.
Kann dir das kostenlose Programm calibre empfehlen.
Gruss
Frohe Weihnachten

 

 
C 2018 » Impressum     Sprachen: Deutsch | English | Español | Français | Italiano | Nederlands | Polski | Português | Русский | Türkçe | Svenska