Notebookcheck

Autor Thema: Test Toshiba Qosmio F30-147  (Gelesen 11612 mal)

Simon Leitner

  • Admin
  • DTR
  • *****
  • Beiträge: 950
  • Karma: +6/-0
  • Ich hatte sie alle... Aktuell: XPS 13 FHD, Mate 8
Test Toshiba Qosmio F30-147
« am: November 22, 2006, 19:33:51 »
COUCH POTATOE. Ob nun im Büro, im Schlafzimmer oder auch unterwegs, mit dem Toshiba Qosmio F30 hat man sein persönliches Multimedia Center immer mit dabei. Ausgestattet mit analog/digitalen TV Tuner und feinen Harman/Kardon Lautsprechern bietet das Qosmio ortsunabhängigen TV und HiFi Genuss.

http://www.notebookcheck.com/Test-Toshiba-Qosmio-F30-147.2403.0.html

Hier könnt ihr euch bezüglich des Gerätes/des Testberichtes austauschen.

ace

  • Gast
Re: Test Toshiba Qosmio F30-147
« Antwort #1 am: November 27, 2006, 22:45:07 »
Danke für den aufschlussreichen Test!
Ich kann mich aber nicht zwischen den Qosmio F-30-147 und diesem Satelite 354
entscheiden.
Eigentlich brauche ich keinen 17 Zoller. Nur hat dieser Satelite die
7900 GS Graphikkarte drin sogar mit 512 MB,
im Gegensatz zum Qosmio. Ansonsten sind beide ja gleich - mal vom RAID
abgesehn!
Eigentlich will ich den Qosmio - nur frag ich mich was den Mehrpreis von
ca 400 Euro gegenüber dem Satelite rechtfertigt? Dazu hat es noch diese GigabitLan
Filme kann ich ja auch mit dem Satelite kucken. Wie siehst du das?
Vielen Dank!

Simon Leitner

  • Admin
  • DTR
  • *****
  • Beiträge: 950
  • Karma: +6/-0
  • Ich hatte sie alle... Aktuell: XPS 13 FHD, Mate 8
Re: Test Toshiba Qosmio F30-147
« Antwort #2 am: November 28, 2006, 07:08:59 »
Welches Satellite Gerät meinst du genau? P100?

Das Qosmio hat halt zusätzlich zu den Satellite Serien noch ein paar zusätzliche Multimdiafeatures integriert, die wichtigste dabei ist natürlich der DVB-T Tuner der digitales Fernsehen überall wo Empfang möglich ist erlaubt. Außerdem ist das Qosmio mit einem ziemlich guten Display ausgestattet, das durch gute Helligkeit, guten Kontrast und gute Blickwinkel überzeugt. Nicht zu vergessen die 200GB Festplatte und der vorbereitete 2. Laufwerksschacht für eine weitere Harddisk. Ach ja, da wären auch noch insgesamt 2 Gig Arbeitsspeicher beim Qosmio.
Insgesamt wird da also schon einiges geboten für die paar hundert Euro Aufpreis. DVD angucken kannst du natürlich mit jedem Notebook welches über ein dementsprechendes Laufwerk verfügt.

Wenn du vorhast des öfteren zu spielen, dann scheint eher der Griff zum P100 mit Geforce 7900 Grafikkarte nahe, diese bietet Top Performance, die 7600 ist halt doch schon wieder eher Durchschnitt zumindest was die Leistung bei Games betrifft.

ace

  • Gast
Re: Test Toshiba Qosmio F30-147
« Antwort #3 am: November 28, 2006, 20:37:32 »
Vielen Dank für Feedback!

Thomas Kuhn

  • Gast
Re: Test Toshiba Qosmio F30-147
« Antwort #4 am: Dezember 13, 2006, 12:38:43 »
Hallo,

bin an dem Toshiba Qosmio F30-147 interessiert.
Benötige es für Bilddateien (12,5 MB Rohdaten) und Video's sowie deren Verarbeitung.
Ferner für Vorführungen von Bildern, Präsentationen und Video's.
Frage: lohnt sich die Umrüstung von 533 auf 667 Ramspeicher?
Ist es ratsam eine schnellere PLatte (5400 anstatt 4200) einzubauen?
Gibt es alternativen zu diesem Notebook?
(Asus F3JM - Bildwinkel nicht gut, DELL XPS 1710 - wird zu heiss)
Bedanke mich im voraus.

schöne Grüsse
Thomas

Simon Leitner

  • Admin
  • DTR
  • *****
  • Beiträge: 950
  • Karma: +6/-0
  • Ich hatte sie alle... Aktuell: XPS 13 FHD, Mate 8
Re: Test Toshiba Qosmio F30-147
« Antwort #5 am: Dezember 13, 2006, 12:57:46 »
Der Vorteil bezüglich der Zugriffszeiten von 5400 zu 4200 Upm Festplatten beträgt etwa 2-3ms. Bezüglich der Übertragungsraten sind vielleicht einstellige Prozentangaben als mögliche Differenzen anzugeben. Kommt insgesamt darauf an wie viel du auf Festplattenperformance Wert legst.

Ich schätze den Vorteil von 667 Speicher gegenüber 533 Speicher auch eher als marginal ein, aber vermutlich gibt es auch darüber andere Meinungen.

Eventuell könnte auch dieses Gerät für dich interessant sein:
http://www.notebookcheck.com/Test-Sony-Vaio-VGN-AR11S.1482.0.html

lg,
sim

Klaus Hinum

  • Admin
  • High End NB
  • *****
  • Beiträge: 7633
  • Karma: +30/-0
Re: Test Toshiba Qosmio F30-147
« Antwort #6 am: Dezember 13, 2006, 12:58:32 »
ram umrüstung bringt nur sehr wenig, schnellere platte ist für videobearbeitung ev hilfreich
Wurde Dir von einem in unserem Forum oder durch Notebookcheck geholfen? Dann verfass doch einen User Testbericht über dein Notebook und gib damit etwas an die Community zurück!

Markus

  • Gast
Re: Test Toshiba Qosmio F30-147
« Antwort #7 am: Januar 03, 2007, 18:26:48 »
Hallo,

ich habe den Qosmio F30-147 und bin eigentlich sehr zufrieden - bis auf:

1. es gibt trotz 3erlei Video-Ausgänge keinen digitalen Ausgang mit dem man z.B. an einen Dvi Anschluß eines Fernsehers (bei mir Beovision 7) ran kann - es ist alles nur analog.

2. Die Aufteilung der Tastatur ist ziemlich misslungen, weshalb eine externe fast Pflicht ist.

Wenn mir jemand Punkt 1. widerlegen könnte, wäre ich sehr dankbar.

Lieben Gruß

Markus

Reich

  • Gast
Re: Test Toshiba Qosmio F30-147
« Antwort #8 am: Januar 03, 2007, 18:33:57 »


... insofern stimmt auch der Test hier bei notebookcheck.de nicht der von einem digitalen Ausgang berichtet - leider merke ich das erst, nachdem ich mir das Gerät aufgrund dieses Testes angeschafft habe ...

 :'( :'(

Simon Leitner

  • Admin
  • DTR
  • *****
  • Beiträge: 950
  • Karma: +6/-0
  • Ich hatte sie alle... Aktuell: XPS 13 FHD, Mate 8
Re: Test Toshiba Qosmio F30-147
« Antwort #9 am: Januar 06, 2007, 19:37:14 »
Hallo,

Ich möchte mich hiermit für den Fehler im Toshiba Qosmio F30 Testbericht entschuldigen. Es handelt sich offensichtlich um einen proprietären Stecker für Scart und nicht um einen digitalen Videoausgang.

Der Fehler im Bericht wurde bereits behoben.

Bitte nochmals um Nachsicht. Ich hoffe dass wir derartige Fehler in Zukunft vermeiden können.

Liebe Grüße,
sim

Kaichen

  • Gast
Re: Test Toshiba Qosmio F30-147
« Antwort #10 am: April 12, 2007, 08:34:05 »
Hallo, ich bin am überlegen ob ich mir den F30-147 zulegen sollte. Dazu würde ich gerne wissen, ob er einen Subwoofer eingebaut hat? Habe nämlich einen Satellite der 9300er Serie und bin von den Soundleistungen dessen MIT Subwoofer sehr überzeugt!

Vielen Dank für Antworten
Kaichen

Ryan

  • Gast
Re: Test Toshiba Qosmio F30-147
« Antwort #11 am: April 28, 2007, 23:20:03 »
Hi,

die Qosmio F30 hat keinen Subwoofer eingebaut. Der Klang der installierten digitalen Boxen (vielleicht ist der Bass nicht ganz so satt) ist aber um Welten besser wie der der Sat 9300er. Am besten selbst überzeugen - Hab letztes mal eine F30 beim Mediamarkt stehen gesehen.

Cu, Ben

tomyac

  • Gast
Re: Test Toshiba Qosmio F30-147
« Antwort #12 am: Mai 18, 2007, 10:45:37 »
mal ne frage...möchte mir das notebook kaufen....
habe gelesen da ist ne Video
Grafikprozessor / Hersteller   NVIDIA GeForce Go 7600 - PCI Express x16
Videospeicher   GDDR3 SDRAM - 256 MB drinne....
das müste doch aufrüstbar später mal sein oder

fsmcarlos

  • Office NB
  • **
  • Beiträge: 80
  • Karma: +0/-0
Re: Test Toshiba Qosmio F30-147
« Antwort #13 am: Mai 18, 2007, 13:20:33 »
Rein theoretisch sollte das durch die mxm standardisierung funktionieren, theoretisch. Wie es dann mit der Hitzeentwicklung aussieht und ob überhaupt genügend Platz im Book ist weiß ich nicht (ist zwar ein 17" aber hat auch schon viel drin). Wenns bei dir aber eh als DRT dient, dann kannste sicherlich später über die Anschaffung einer XG-Station nachdenken (über ExpressCard Slot).

Klaus Hinum

  • Admin
  • High End NB
  • *****
  • Beiträge: 7633
  • Karma: +30/-0
Re: Test Toshiba Qosmio F30-147
« Antwort #14 am: Mai 20, 2007, 10:58:58 »
Wurde Dir von einem in unserem Forum oder durch Notebookcheck geholfen? Dann verfass doch einen User Testbericht über dein Notebook und gib damit etwas an die Community zurück!

 

 
C 2018 » Impressum     Sprachen: Deutsch | English | Español | Français | Italiano | Nederlands | Polski | Português | Русский | Türkçe | Svenska