Register
Notebookcheck

Autor Thema: Test Dell Latitude E4310 Subnotebook  (Gelesen 4355 mal)

Redaktion

  • Editor
  • High End NB
  • ****
  • Beiträge: 57647
  • Karma: +35/-2
Test Dell Latitude E4310 Subnotebook
« am: Februar 03, 2011, 12:33:18 »

Solid Business. Dell bietet mit dem Latitude E4310 ist kompaktes 13,3-Zoll-Business-Subnotebook, das durch flinke Hardware, eine stimmige Ergonomie und Sicherheitsfeatures überzeugen soll. Ein 3-Zellen-Akku scheint aber falsch am Platz. Trotz dessen eine echte Alternative zum größeren Dell Latitude E6410?

http://www.notebookcheck.com/Test-Dell-Latitude-E4310-Subnotebook.45270.0.html


tombrady

  • Gast
Re: Test Dell Latitude E4310 Subnotebook
« Antwort #1 am: Februar 04, 2011, 00:21:43 »
Wow, 1800€ für Anschlussarmut, grottige Akkulaufzeit und ein miserables Display.
Wer soll das kaufen Dell??


CGNMUC

  • Moderator
  • Multimedia NB
  • *****
  • Beiträge: 520
  • Karma: +12/-0
Re: Test Dell Latitude E4310 Subnotebook
« Antwort #2 am: Februar 04, 2011, 00:46:22 »
Naja, Punkt 1 und 2 von dir kann man mit optionalen Features durchaus ausgleichen, wobei diese Extras zusätzlich Geld kosten.

tombrady

  • Gast
Re: Test Dell Latitude E4310 Subnotebook
« Antwort #3 am: Februar 04, 2011, 15:15:15 »
Besserer Akku plus Dockinport dann bin ich bei >2000€ und habe immer noch ein MIstdisplay, da kann ich auch gleich ein Acer für ein Drittel des Geldes nehmen und bin nur Nuancen schlechter, von Verarbeitung Materialien mal kurz abgesehen, aber die sind nicht 1300€ mehr wert.

Atzebuffa

  • Gast
Re: Test Dell Latitude E4310 Subnotebook
« Antwort #4 am: November 23, 2012, 18:51:25 »
Mann oh Mann....ich habe das Teil von meinem Arbeitgeber bekommen. Vw, der zahlt natürlich nicht soviel. Aber das ist ein Business Notebook. Kann man absetzen....also ist mehr Preis nicht immer schlecht.. Trotzdem bin ich Super zufrieden mit den Dell Dingern .. Aber manche haben hält keine Ahnung... Geht zu mediamarkt und kauft Acer !!!

Checker99

  • Gast
Re: Test Dell Latitude E4310 Subnotebook
« Antwort #5 am: Dezember 01, 2012, 17:25:51 »
Auch ich habe diesen Dell vor über einem Jahr von meinem Arbeitgeber gestellt bekommen. Das Äußere ist wertig und hübsch anzuschauen. Aber: Das Teil ist elendig langsam. Ich glaube, ich hatte noch nie so einen lahmen Rechner. Am Prozessor kann es ja nicht liegen. Deshalb vermute ich die Festplatte. Man will ein 60 MB Video starten und man denkt der Rechner sei abgestürzt, weil 20 Sek. nichts passiert.

In einem Jahr bekomme ich einen neuen Rechner. Ich werde froh sein, diese lahme Ente zurück geben zu können.

SFX

  • Gast
Re: Test Dell Latitude E4310 Subnotebook
« Antwort #6 am: April 17, 2013, 14:35:57 »
Habe das Notebook jetzt seit ca. 3 Jahren und bin absolut zufrieden mit dem Gerät, einfach ein robustes Arbeitstier. Display finde ich in Ordnung, gerade bei Sonnenlicht auch noch gut lesbar. Akkuleistung ist zumindest beim großen Akku akzeptabel (ca. 2Std. bei starker Belastung - 5 Std. mit kaum Last), könnte etwas besser sein. Wenige Anschlüsse hat es tatsächlich, ein oder zwei USB mehr wären auch unterwegs schon nett.
Nur den Punk zu wenig Leistung, kann ich absolut nicht nachvollziehen. Da wurde dann wohl massiv an der Ausstattung gespart, anders kann ich mir das nicht erklären. Habe Linux auf dem Notebook und es ist absolut kein Thema, gleichzeitig noch zwei Windows Maschinen virtuell zu starten - das läuft sowas von flüssig, beinahe als hätte man tatsächlich drei Rechner. Ich habe selten ein von der Größe vergleichbares Notebook gesehen, was auch nur annähernd an die Performance herangekommen ist. Vielleicht mal die Festplatte gegen eine SSD tauschen, habe ich auch gemacht, bringt deutlich etwas. Aber selbst mit herkömmlicher Platte ist die Geschwindigkeit in Ordnung.
Ich kann nur bekräftigen, wer etwas zum Arbeiten braucht (und nicht auf perfekte Farbtdarstellung angewiesen ist), macht mit dem Gerät sicherlich nichts falsch.

 

 
C 2018 » Impressum     Sprachen: Deutsch | English | Español | Français | Italiano | Nederlands | Polski | Português | Русский | Türkçe | Svenska