Register
Notebookcheck

Autor Thema: Test Apple MacBook Pro 15 inch i7 2010-04 Notebook  (Gelesen 18951 mal)

Klaus Hinum

  • Admin
  • High End NB
  • *****
  • Beiträge: 7631
  • Karma: +30/-0
Re: Test Apple MacBook Pro 15 inch i7 2010-04 Notebook
« Antwort #15 am: April 29, 2010, 17:58:50 »
Der Akku lässt sich schon selbst wechseln, jedoch verliert man dadurch die Garantie und Apple bietet einen Akkutausch praktisch zum Preis des Akkus an.
Wurde Dir von einem in unserem Forum oder durch Notebookcheck geholfen? Dann verfass doch einen User Testbericht über dein Notebook und gib damit etwas an die Community zurück!

codethief

  • Gast
Re: Test Apple MacBook Pro 15 inch i7 2010-04 Notebook
« Antwort #16 am: April 30, 2010, 04:06:03 »
@Alexbond Blofeld: "Garantie" und "Gewährleistung" sind zwei vollkommen unterschiedliche Konzepte. Ersteres wird freiwillig vom Händler gewährt, letzteres ist gesetzlich verankert.
Wikipedia: "Gewährleistung" hilft beim Einstieg in das Thema. ("Unangemeldete Gäste dürfen keine Links posten!" - grmpf)

centra

  • Gast
Re: Test Apple MacBook Pro 15 inch i7 2010-04 Notebook
« Antwort #17 am: April 30, 2010, 12:50:37 »
@codethief: Die Garantie wird freiwillig vom Hersteller geleistet, und nicht wie geschrieben vom Händler. Dieser ist zum Teil aber das Zwischenstück in der Abwicklungskette.

peterle

  • Gast
Re: Test Apple MacBook Pro 15 inch i7 2010-04 Notebook
« Antwort #18 am: Mai 04, 2010, 14:28:59 »
Lustig.. das der Ton nicht über einen DVI-Adapter übertragen wird, sollte wohl jedem mit etwas technischem Verständnis bekannt sein. Den Versuch hätte man sich sparen können...

Klaus Hinum

  • Admin
  • High End NB
  • *****
  • Beiträge: 7631
  • Karma: +30/-0
Re: Test Apple MacBook Pro 15 inch i7 2010-04 Notebook
« Antwort #19 am: Mai 04, 2010, 16:16:28 »
Es ist nicht von Haus aus klar das der DVI Adapter keinen Sound ausgibt. Bei Desktop Grafikkarten wird das Tonsignal z.B. auch in den DVI Port verwoben um einen HDMI Adapter nutzen zu können.
Wurde Dir von einem in unserem Forum oder durch Notebookcheck geholfen? Dann verfass doch einen User Testbericht über dein Notebook und gib damit etwas an die Community zurück!

andebunde

  • Gast
Re: Test Apple MacBook Pro 15 inch i7 2010-04 Notebook
« Antwort #20 am: Mai 07, 2010, 12:50:20 »
... Eine Windows Lizenz liegt jedoch nicht bei und muss von BootCamp Dual Boot Interessierten extra erstanden werden.
Das ist aber schade, sorry aber jeder der sich so ein Teil kauft um Windows drauf zu installieren ist ja wohl nicht ganz dicht...

Klaus Hinum

  • Admin
  • High End NB
  • *****
  • Beiträge: 7631
  • Karma: +30/-0
Re: Test Apple MacBook Pro 15 inch i7 2010-04 Notebook
« Antwort #21 am: Mai 07, 2010, 13:33:40 »
Die Frage kam schon eingige male auf und deshalb habe ich es im Test erwähnt. Die meisten Apple User die ich kenne haben oder hatten Windows per Bootcamp oder Virtualisierung installiert.
Wurde Dir von einem in unserem Forum oder durch Notebookcheck geholfen? Dann verfass doch einen User Testbericht über dein Notebook und gib damit etwas an die Community zurück!

sb28

  • High End NB
  • *****
  • Beiträge: 2120
  • Karma: +0/-0
  • 15" MacBook Pro i7
Re: Test Apple MacBook Pro 15 inch i7 2010-04 Notebook
« Antwort #22 am: Mai 11, 2010, 09:24:09 »
Also auf einen eigenen UserTest werde ich verzichten, da steht nur das gleiche drin, wie im Test von NBC auch schon!

Nach über einer Woche nun möchte ich aber noch festhalten:

Das Spiegelnde Display ist dank LEDs wirklich ausreichend hell, saß ein paarmal in der Sonne draußen und das geht, die Spiegelung stört mich nicht!
1680x1050 ist unbedingt zu empfehlen, steht das Notebook neben einem herkömmlichen 1440*900er sieht man da shcon einen Unterschied!

Das neue Scrollen, eigentlich ist es ja ein Witz, dass Apple das nicht für alle Unibodys veröffentlicht, ist wirklich so klasse wie alle sagen, man setzt es von Anfang an ein!

Akkulaufzeiten beim ganz normalen Arbeiten mit WLAN, Display mittel und Tastaturbeleuchtung an: ca 6h30m! Optimal!

Performance: ein 2.66er C2D-15-MBP mit 1.56 im Cinebench 11.5 wird durch den 2.66er i7 mit 2.56 um längen geschlagen!
Die Grafikperformance ist nicht wesentlich besser als bei den alten aber ausreichend.
Spiele: Ein unter Win getestetes TDU (ich freu mich schon aufs 2er) läuft einwandfrei bei nativer Auflösung, ordentlichen Settings (nur AA nicht voll), GTA IV läuft bei 1280*800 in etwa Medium noch echt gut spielbar. S2DNG läuft problemlos auch auf 1920*1200 extern noch. Selbes gilt für CoD4 unter OSX.

Der gefühlte Performancegewinn durch die eingebaute SSD (in meinem Fall der Intel X25-M G2, selbst eingebaut) gegenüber der Festplatte fühlt sich bei diesem Gerät nicht so groß an, wie bei meinem alten 13" MacBook Unibody, steht mein laptop in der Uni jetzt jedoch neben nem MBP mit HDD und C2D ist einfach alles um ein vielfaches schneller, unglaublich genial!

MIr kommt auch entgegen, dass der FW800-Port nun weiter hinten liegt weil ich ein paar dumme USB-Stecker habe und für Unterwegs eine FW800-Platte nutze, generell aber lässt sich über die Anschlussmöglichkeiten nach wie vor streiten, ich bin aber zufrieden. Der eingebaute SD-CardReader ist richtig flott!

Und dann gibts da nur noch das neue Ladegerät! Danke für die Änderungen an dem Teil!
Viel stabileres Kabel, gummierte Kabeloberfläche, metallener MagSafe wie beim MBAir. Schaut vielversprechend und stylisch aus, das alte Stromkabel war da nicht ganz so robust hab ich das Gefühl!
Lediglich beim Anschliessen des MagSafe muss man nun hinschauen, beim alten ging das Blind, vllt kommt das mit der Zeit wieder...

Einzigster Kritikpunkt meinerseits bisher:
Wenn man die HDD selber tauscht: Das SATA-Kabel mit dem die HDD angeschlossen ist, ist schon sehr sehr windig. Auch das nun eine "Brücke" über das SuperDrive führt und beim 15"-Modell ein Kabel am SuperDrive intern befestigt ist finde ich nicht so toll, durch meine SSD hätt ich mir dort gerne eine OptiBay (2te HDD) eingebaut, das Drive brauche ich eh nie! So aber trau ich mich da nun nicht ran und da dieser umbau sowieso "sichtbar" wäre (Kabel vom Drive gelöst), und damit meine Garantie verfallen wäre, lass ich davon auch die Finger! Wozu hab ich denn drei Jahre bestellt  ;)


-> Für dieses Gerät gibt es von mir eine absolute Kaufempfehlung, holt euch das Teil.
Ein Kumpel von mir bekommt morgen bereits sein 2.4er i5 geliefert! Geschwindigkeitsunterschiede zwischen den beiden spezifischen Geräten (Benchmarks) werde ich eventuell am Wochenende oder Anfang nächster Woche nochmal posten!

Siehe zwei Posts weiter unten!

Zuvor geposteter Cinebench-Screenshot von meinem i7:
http://www.notebookcheck.com/forum/index.php/topic,22129.msg131268.html#msg131268
« Letzte Änderung: Juni 06, 2010, 11:44:08 von sb28 »
15" MacBook Pro 2010 - 2.66 GHz i7 620M - 8 GB RAM - GT 330M 512 MB - Intel 320Series 300 GB SSD - HiRes Glare

gast

  • Gast
Re: Test Apple MacBook Pro 15 inch i7 2010-04 Notebook
« Antwort #23 am: Mai 11, 2010, 11:57:32 »
... Eine Windows Lizenz liegt jedoch nicht bei und muss von BootCamp Dual Boot Interessierten extra erstanden werden.
Das ist aber schade, sorry aber jeder der sich so ein Teil kauft um Windows drauf zu installieren ist ja wohl nicht ganz dicht...

Sorry aber jeder der sowas von sich gibt ist ja wohl nicht ganz dicht...

Bei solchen Aussagen wundert man sich wirklich nicht, dass der MAC-Gemeinde immer wieder Ihre Engstirnigkeit, bzw.Eitelkeit vorgeworfen wird.

Ich habe beruflich (Architekturbüro) mit beiden Computerwelten, PC wie MAC, zu tun und bin sehr zufrieden unterwegs, beide Systeme parallel(s) laufen lassen zu können.

Mfg

sb28

  • High End NB
  • *****
  • Beiträge: 2120
  • Karma: +0/-0
  • 15" MacBook Pro i7
Re: Test Apple MacBook Pro 15 inch i7 2010-04 Notebook
« Antwort #24 am: Mai 15, 2010, 10:55:24 »
Benchmarks #2:

Cinebench 11.5 MultiCPU unter MacOSX:

MBP i7 (2.66GHz, 4GB): 2.56 Punkte
MBP i5 (2.40GHz, 4GB): 2.13 Punkte


Und für alle Windowsler:
Windows Leistungsindex genau meiner Konfiguration ist im Anhang
« Letzte Änderung: Mai 15, 2010, 10:59:01 von sb28 »
15" MacBook Pro 2010 - 2.66 GHz i7 620M - 8 GB RAM - GT 330M 512 MB - Intel 320Series 300 GB SSD - HiRes Glare

Stefan I.

  • Gast
Re: Test Apple MacBook Pro 15 inch i7 2010-04 Notebook
« Antwort #25 am: September 07, 2010, 11:32:41 »
Hallo.
Warum ist denn bei den Akkulaufzeiten einmal 4:38 und einmal 6:38 angegeben? Was stimmt denn nun beim WLAN-Surfen?
Same same für DVD-Gucken. Einmal 4:19 und einmal 6:19h als Wert angegeben. Könnt ihr das korrigieren? Danke!

Klaus Hinum

  • Admin
  • High End NB
  • *****
  • Beiträge: 7631
  • Karma: +30/-0
Re: Test Apple MacBook Pro 15 inch i7 2010-04 Notebook
« Antwort #26 am: September 07, 2010, 14:24:13 »
Danke für den Hinweis, da ist uns in der manuellen Tabelle ein Fehler unterlaufen, richtig sind die 6h. Korrigiert.
Wurde Dir von einem in unserem Forum oder durch Notebookcheck geholfen? Dann verfass doch einen User Testbericht über dein Notebook und gib damit etwas an die Community zurück!

Stefan I.

  • Gast
Re: Test Apple MacBook Pro 15 inch i7 2010-04 Notebook
« Antwort #27 am: September 20, 2010, 10:05:30 »
Hallo,
jetzt verwirrt ihr mich komplett. Die Akkulaufzeit im Wlan-Modus beträgt nun also nach eurer Korrektur 6:39h, und doch nicht 4:39h.
Es standen ja zuerst beide Werte in eurem Artikel.
Soweit so gut.
6:39h also.

Ein paar weiter oben im Artikeltext schreibt ihr jedoch:

"Die deutlich geringeren WLAN Laufzeiten der neuen Generation, ist auf unsere anspruchsvollere Nutzung (Youtube Videos und anspruchsvolle Webseiten) zurückzuführen."

Ein kleiner Blick zurück zeigt:

WLAN-Laufzeit MAcbook Pro 15" 2009 - bei laut eurer Aussage weniger anspruchsvollem Surfen: 6:26h

Ihr müsstet also schreiben das die Laufzeit trotz anspruchsvollerer Nutzung gestiegen ist!

Euer obiger Text, genauso wie die Aussage im nächsten Absatz . dass man 4-5h praktische Laufzeit erwarten kann - passen viel mehr zu einer Laufzeit von 4:39h.

Ihr habt jetzt aber trotzdem entschieden dass die längere Laufzeit von 6:39h richtig ist.

Wollt ihr den Text dann bitte auch noch anpassen?

So passt das was ihr schreibt hinten und vorne nicht zusammen...  ::)

Notebookcheck.com und Akkulaufzeittest. Ein Msyterium für sich ;)


Viel Glück!

Stefan

Klaus Hinum

  • Admin
  • High End NB
  • *****
  • Beiträge: 7631
  • Karma: +30/-0
Re: Test Apple MacBook Pro 15 inch i7 2010-04 Notebook
« Antwort #28 am: September 20, 2010, 10:29:08 »
Habe jetzt nochmal in den Unterlagen nachgesehen. Der Fehler war in der Datenbank. Der WLAN Test lief 4.5 h, deshalb auch die richtigen Referenzen im Text und in der Tabelle. Wurde ausgebessert. Sorry
Wurde Dir von einem in unserem Forum oder durch Notebookcheck geholfen? Dann verfass doch einen User Testbericht über dein Notebook und gib damit etwas an die Community zurück!

Stefan I.

  • Gast
Re: Test Apple MacBook Pro 15 inch i7 2010-04 Notebook
« Antwort #29 am: September 21, 2010, 04:02:49 »
Mhhh.

Gut. Aus 4:39h wurde 6:39h nur um jetzt auf 4:28h umgeändert zu werden.

Ich frage mich: wie bestimmt ihr eure Akkulaufzeit?
mit der eierkochuhr?

Ich versteh einfach nicht wie solche fehler passieren können.

vor allem wie man von 4:39h auf 4:28h kommt... naja...

Noch eine Sache:

Haltet die Laufzeittests doch bitte vergleichbar.
Was nützt mir die Akkulaufzeitangabe wenn sie je nach besuchten Seiten um 50% schwankt.

Bessere laufzeit als das letztjährige Modell, aber gemessene laufzeit ca. 45% niedriger.

Aeh ja.

Macht es doch nicht so kompliziert....

wie wäre es mit einem script das standardisiert per wlan html seiten von einem redaktionsserver aufruft?

den test kann man auch in 5 jahren noch zuverlässig dann wiederholen...

gruß,
stefan

 

 
C 2018 » Impressum     Sprachen: Deutsch | English | Español | Français | Italiano | Nederlands | Polski | Português | Русский | Türkçe | Svenska