Register
Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Autor Thema: Test Apple MacBook Pro 15 inch i7 2010-04 Notebook  (Gelesen 21522 mal)

Redaktion

  • Editor
  • High End NB
  • ****
  • Beiträge: 102081
  • Karma: +52/-8
Test Apple MacBook Pro 15 inch i7 2010-04 Notebook
« am: April 28, 2010, 14:02:54 »

i7 Power. Nach langer Wartezeit sind nun endlich die erneuerten MacBook Pro Modelle da. Dem Test muss sich das stärkste Modell mit dem glänzenden 1440er Display stellen und zeigen, ob es den hohen Kaufpreis wirklich wert ist.

http://www.notebookcheck.com/Test-Apple-MacBook-Pro-15-inch-i7-2010-04-Notebook.29436.0.html


13-MBP-Fan

  • Gast
Re: Test Apple MacBook Pro 15 inch i7 2010-04 Notebook
« Antwort #1 am: April 28, 2010, 15:53:55 »
Wann kommt eigentlich ein Test zum neuen 13" MBP mit der 320m?

Wo sind Tests von 3DMark 2001 und 2003. Ein paar mehr Spieletitel wie NFS Shift, UT2004, GTA IV usw. wären hilfreich.

Dies gilt sowohl für diesen Test als auch für den hoffentlichen kommenden des MBP 13 Mid2010.

Beste Grüße

Klaus Hinum

  • Admin
  • High End NB
  • *****
  • Beiträge: 7714
  • Karma: +31/-0
Re: Test Apple MacBook Pro 15 inch i7 2010-04 Notebook
« Antwort #2 am: April 28, 2010, 17:53:02 »
Mehr Spieletests haben wir uns hier gespart, da für die GT 330M schon zahlreiche Tests in unserer DB eingetragen sind:
http://www.notebookcheck.com/NVIDIA-GeForce-GT-330M.22436.0.html

13" und 17" Versionen sind vorgemerkt für uns, wann uns Testgeräte erreichen, kann ich leider noch nicht sagen.
Wurde Dir von einem in unserem Forum oder durch Notebookcheck geholfen? Dann verfass doch einen User Testbericht über dein Notebook und gib damit etwas an die Community zurück!

archer

  • Moderator
  • DTR
  • *****
  • Beiträge: 839
  • Karma: +0/-0
  • IT-Admin aus Leidenschaft
Re: Test Apple MacBook Pro 15 inch i7 2010-04 Notebook
« Antwort #3 am: April 28, 2010, 20:14:43 »
Ihr erwähnt im Test, dass immer noch kein Blu Ray Laufwerk enthalten ist.
Das ist ein Punkt, der mich auch stört, aber theoretisch ist da ja leicht ranzukommen und selbst umzubauen.
Problem dabei:
Es gibt nicht ein einziges passendes Blu Ray Laufwerk am Markt. Die Parameter Blu-Ray Combo, Slot-In und Super Slim (9.5mm Höhe) scheinen sich im Augenblick noch nicht zu vertragen. Selbst wenn man also umbauwillig wäre, hätte man keine Chance. Da muss es dann wohl ein externes Laufwerk tun...

Was wiederum schön ist:
Im Macbook Pro 17" ist bei der Festplatte so viel Platz, dass man sogar eine 12.5mm hohe Festplatte einbauen kann. Damit passt das aktuell größte Modell von Western Digital mit 1TB (!)
Einfach eine Klonkopie darauf anlegen und schon kann man das größere Laufwerk genießen. Allerdings fährt das Macbook dann bedeutend langsamer hoch. (Möglicherweise bedingt durch die 4k-Sektorgröße?)

Greetz,
Archer
« Letzte Änderung: April 28, 2010, 20:21:23 von archer »
Heute mit Notebooks nur noch von Berufswegen beschäftigt. Aktuell: Lenovo T480s

Andreas H.

  • Moderator
  • High End NB
  • *****
  • Beiträge: 7551
  • Karma: +6/-100
Re: Test Apple MacBook Pro 15 inch i7 2010-04 Notebook
« Antwort #4 am: April 28, 2010, 20:23:06 »
glare-dsplay mit schlechter ausleuchtung  ::) ... mattes display zu einem fetten aufpreis  ::) ... lauter lüfter  ::) ...

wird wohl doch noch dauern, bis ich mich mal wieder zu einem macbook reißen lasse

sb28

  • High End NB
  • *****
  • Beiträge: 2120
  • Karma: +0/-0
  • 15" MacBook Pro i7
Re: Test Apple MacBook Pro 15 inch i7 2010-04 Notebook
« Antwort #5 am: April 28, 2010, 20:54:42 »
Meiner ist auch heute angekommen - wooohooo, also der i7 ist nett und das HiRes-Display ist einfach nur der Wahnsinn! Deinfitiv mit HiRes kaufen...

Werde in den nächsten Tagen nach ersten Tests auch noch genaueres posten!
15" MacBook Pro 2010 - 2.66 GHz i7 620M - 8 GB RAM - GT 330M 512 MB - Intel 320Series 300 GB SSD - HiRes Glare

docholiday

  • Office NB
  • **
  • Beiträge: 61
  • Karma: +0/-0
Re: Test Apple MacBook Pro 15 inch i7 2010-04 Notebook
« Antwort #6 am: April 28, 2010, 23:13:31 »
Was ist denn an dem Inertial Scrolling so besonders? Es ist praktisch, ja.
Aber mein Synaptics Touchpad in meinem Uralt-Notebook (Centrino der allerersten Generation) kann das zumindest vertikal (wenn man den Finger am rechten Rand schnell nach unten bewegt) schon immer. Ich behaupte mal, dass neuere Synaptics-Versionen das auch horizontal können.


Gruß, Doc

Alexbond Blofeld

  • Multimedia NB
  • ***
  • Beiträge: 608
  • Karma: +1/-0
  • KITT, KITT... Ich schaffs nicht...........
Re: Test Apple MacBook Pro 15 inch i7 2010-04 Notebook
« Antwort #7 am: April 29, 2010, 02:59:11 »
moin moin,
as ich nicht verstehe ist diese sache mit der garantie. soweit mir bekannt ist, muss doch europweit 2 jahre garantie gegeben werden? ok, die beweislastumkehr nach 6 monaten kennen wir alle, aber wenn das geraet defekt ist nach 18 monaten geh ich zum "haendler" und habe garantie, so lief es bei mir bisher immer. ob lappi, auto, handy, hose oder schuhe. also, wie gibt man nur ein jahr?
lg blofeld
Helden sterben jung............

Herrliche Zeit: www.d-186.de

Klaus Hinum

  • Admin
  • High End NB
  • *****
  • Beiträge: 7714
  • Karma: +31/-0
Re: Test Apple MacBook Pro 15 inch i7 2010-04 Notebook
« Antwort #8 am: April 29, 2010, 07:14:02 »
Garantie != Gewährleistung
Gewährleistung ist gesetzlich vorgeschrieben und heisst das das Notebook beim Verkauf einwandfrei funktioniert hat.
Wurde Dir von einem in unserem Forum oder durch Notebookcheck geholfen? Dann verfass doch einen User Testbericht über dein Notebook und gib damit etwas an die Community zurück!

Alexbond Blofeld

  • Multimedia NB
  • ***
  • Beiträge: 608
  • Karma: +1/-0
  • KITT, KITT... Ich schaffs nicht...........
Re: Test Apple MacBook Pro 15 inch i7 2010-04 Notebook
« Antwort #9 am: April 29, 2010, 10:28:38 »
also eigentlich will ich hier keine diskussion bzgl europaeischem garantierecht starten aber schaut mal bitte auf diesen link (ist ein pdf) auf seite 4 der europaeischen verbraucherzentrum - kiel:

http://www.evz.de/mediabig/613A.pdf

quote
Die europäische Verbrauchsgüterkauf-Richtlinie1 hat mittlerweile zu einer Angleichung der Mindeststandards
der gesetzlichen Garantierechte für Verbraucher in Europa geführt. Inzwischen wurde sie in allen 25
Mitgliedstaaten der EU in nationales Recht umgesetzt, zuletzt am 1. Januar 2005 in Belgien und am
17. Februar 2005 in Frankreich.
Danach müssen die Verkäufer in den Mitgliedstaaten mindestens zwei Jahre Gewähr dafür leisten, dass eine
erworbene Ware frei von Mängeln, d.h. fehlerfrei ist. Weist die gekaufte Ware einen Mangel auf, können
Käufer vom Verkäufer verlangen, dass er die gleiche Sache noch einmal liefert – jetzt allerdings ohne Fehler
– oder für eine kostenlose Reparatur sorgt.

Tritt der Mangel innerhalb der ersten sechs Monate nach Übergabe auf, müssen Käufer nicht mehr mühsam
den Beweis erbringen, dass die gekaufte Ware bereits zum Kaufzeitpunkt fehlerhaft war. Behauptet der
Verkäufer dennoch, dass er ein einwandfreies Produkt verkauft habe und der Mangel erst aufgrund eines
unsachgemäßen Gebrauchs durch den Käufer entstanden sei, muss er dies auch beweisen. Macht sich der
Mangel allerdings erst nach mehr als sechs Monaten bemerkbar, muss der Käufer beweisen, dass der Fehler
schon beim Kauf vorgelegen hat.
unquote

Helden sterben jung............

Herrliche Zeit: www.d-186.de

sb28

  • High End NB
  • *****
  • Beiträge: 2120
  • Karma: +0/-0
  • 15" MacBook Pro i7
Re: Test Apple MacBook Pro 15 inch i7 2010-04 Notebook
« Antwort #10 am: April 29, 2010, 11:04:40 »
Das Scrolling ist wirklich toll, kann ich verstehen, das ist wirklich praktisch!

Hier mein Cinebench 11.5 (Der fällt sogar etwas besser aus als der von euch - im Akkubetrieb durchgeführt)

Vom HiRes-Display werde ich noch die selben Fotos machen, wie im Test vom 1440er, ich finde das aber wirklich sehr sehr gut, super Farben, super Helligkeit und optimale Schriftgöße etc. genau richtig!!


Garantie/Gewährleistung:
-> Es gibt mehrere Herstller, die nur 1 Jahr geben, nicht nur Apple, also bringts da wohl wenig drüber zu diskutieren, irgendwie scheint das doch irgendwie zu gehen mit einem Jahr, prinzipiell bin ich aber auch immmer noch in dem Denken drin, "Hä? Da gibts doch 2 Jahre!" Naja, gibt öfter nur eines!
« Letzte Änderung: April 29, 2010, 11:11:37 von sb28 »
15" MacBook Pro 2010 - 2.66 GHz i7 620M - 8 GB RAM - GT 330M 512 MB - Intel 320Series 300 GB SSD - HiRes Glare

docholiday

  • Office NB
  • **
  • Beiträge: 61
  • Karma: +0/-0
Re: Test Apple MacBook Pro 15 inch i7 2010-04 Notebook
« Antwort #11 am: April 29, 2010, 11:52:25 »
@Alexbond: Das was du da zitierst ist ja eben die gesetzliche Gewährleistung und hat mit der Garantie nichts zu tun.

@sb28: Wie gesagt, toll ist es sicherlich. Ich kann nur nicht glauben, dass es ein Alleinstellungsmerkmal ist, nachdem mein Uraltnotebook das zumindest vertikal schon ewig kann.


Gruß, Doc

Alexbond Blofeld

  • Multimedia NB
  • ***
  • Beiträge: 608
  • Karma: +1/-0
  • KITT, KITT... Ich schaffs nicht...........
Re: Test Apple MacBook Pro 15 inch i7 2010-04 Notebook
« Antwort #12 am: April 29, 2010, 12:01:02 »
@ docholiday: ja, garantie, gewaehrleistung usw... was nur rein formal juristisch der unterschied ist, will ich gar nicht wissen. rein praktisch gesehen, wenn das teil nach 15 monaten den geist aufgibt, muss ich fuer die repa zahlen, so liest sich das fuer mich. bei 2 jahren garantie und/oder gewaehrleistung nicht.

@sb: ich weiss, habe das auch schon oefter gelesen und mich wundert es immer wieder. ich kann mir nicht vorstellen, dass apple fort gegen irgend welche vorschriften verstoesst, aber auf der anderen seite. warum sind es parktisch nur ausnahmen mit einem jahr? wenn man einfach ein jahr geben kann, wuerde das doch jeder mit allen gegenstaenden machen, denn dadurch muss man doch riesen kosten sparen. man denke nur mal an autohersteller oder halt elektroartikel anbieter....

naja, es scheint, als wenn die frage immer noch etwas ungeloest ist. aber - es ist halt wie es ist!  :o :o :o

Helden sterben jung............

Herrliche Zeit: www.d-186.de

ph303

  • Gast
Re: Test Apple MacBook Pro 15 inch i7 2010-04 Notebook
« Antwort #13 am: April 29, 2010, 13:57:22 »
Ist der Akku verlötet oder nur gesteckt - also theoretisch vom Laien austauschbar? Lässt sich das Gerät theoretisch später auch ohne Akku betreiben (nach ein paar Jahren wenn er seinen Geist aufgegeben hat...) oder taktet es dann runter bzw. verweigert ganz seinen Dienst?

Ist die Platte leicht zugänglich, passt hier jede 2,5" SSD oder gibt es etwas zu beachten? Wie verhält es sich bei Apple mit der Garantie beim Plattentausch?

Thx + Grüße Philipp

sb28

  • High End NB
  • *****
  • Beiträge: 2120
  • Karma: +0/-0
  • 15" MacBook Pro i7
Re: Test Apple MacBook Pro 15 inch i7 2010-04 Notebook
« Antwort #14 am: April 29, 2010, 14:33:46 »
Also laut iFixit-Teardown kann man den Akku mit Spezial-Schraubenzieher schon ausbaun!

SSD hab ich meine Intel X25-M G2 bereits eingebaut, HDD und RAM darf man tauschen, mehr nicht!
HDD ist problemlos tauschbar und die 2.5" SSD passen eigentlich sicher alle rein!
15" MacBook Pro 2010 - 2.66 GHz i7 620M - 8 GB RAM - GT 330M 512 MB - Intel 320Series 300 GB SSD - HiRes Glare

 

 
» Impressum     Sprachen: Deutsch | English | Español | Français | Italiano | Nederlands | Polski | Português | Русский | Türkçe | Svenska