Register
Notebookcheck

Autor Thema: Testbericht Asus U5F  (Gelesen 13739 mal)

Simon Leitner

  • Admin
  • DTR
  • *****
  • Beiträge: 956
  • Karma: +6/-0
  • MBP 15 2019, XPS 13 9350, Pixel 3a
Testbericht Asus U5F
« am: September 15, 2006, 17:11:58 »
Mit dem Asus U5F ist ein weiteres leistungsstarkes gut ausgestattetes Subnotebook mit Core Duo CPU bei uns im Test. Ob dieses Gerät den Anforderungen eines portablen Notebooks gerecht wird, erfahren Sie hier.

http://www.notebookcheck.com/Test-Asus-U5F.1549.0.html

Hier könnt Ihr über das Notebook / den Testbericht diskutieren.

raycas

  • Einsteiger NB
  • Beiträge: 5
  • Karma: +0/-0
Re: Testbericht Asus U5F
« Antwort #1 am: September 19, 2006, 16:10:56 »
danke vielmals an die redaktion fuer diesen testbericht!

display: wie bewertet ihr die aufloesung 1024 x 768 fuer einen 12 zoller? bzw. empfandet ihr die aufloesung als zu gering? werden die symbole etwas zu gross dargestellt? ich hatte bis jetzt einen 14 zoller mit der selben aufloesung, und es war etwas zu wenig. alles war etwas zu gross. die frage ist jetzt ob es fuer einen 12 zoller passt oder auch dort zu wenig ist. was meint ihr dazu? die widescreen versionen haben ja fast alle eine aufloesung von 1280 x 800.

"muss man trotzdem darauf hinweisen, dass die Ports durch die seitliche Anordnung eventuell bei der Bedienung des Gerätes behindern. Insbesondere gilt dies für die linke Seite des Gerätes."

das habe ich nicht ganz verstanden. ist es fuer subnotebooks nicht ueblich dass die ports alle rechts und links sind und nicht hinten, weil dort der akku immer hinausragt? und in wiefern ist es besonders auf der linken seite des geraets hinderlich? als rechtshaender ist es doch gut dass die meisten ports links sind (natuerlich, fuer die linkshaender ist es nicht so gut wenn man eine externe maus benuetzt nehme ich an).

ein foto der maus waere ganz hilfreich.

sind die werte bei hd tune gut? gibts vielleicht vergleichswerte von anderen festplatten? will eigentlich nur wissen ob die werte ausgezeichnet, gut, akzeptabel, ausreichend oder nicht ausreichend sind.

"Der Betrieb des DVD Laufwerks wäre nicht geräuschmäßig unauffällig, aber durch den bei Wiedergabe höher drehenden Ventilator ist auch bei der Wiedergabe einer DVD mit einem Lärmpegel von 37,3 dB zu rechnen."

"...wäre nicht geräuschmäßig unauffällig..." das heisst es waere auffaellig?
kann man den luefter auf irgendeine art kontrollieren bzw. zuegeln, vielleicht durch externe tools?

seh ich das richtig auf dem bild, dass die beiden akkus praktisch gleich gross sind? ragt es also nicht aus wenn man den groesseren akku verwendet? kennt ihr wie die ausmasse des 7200 mAh Akku?

"Konnektivität     76%"

was genau ist darunter zu verstehen? ueberhaupt vermisse ich eine erwaehnung von wlan und bluetooth. vor allem, wie ist die erreichbarkeit des ersteren? ich meine wie ist die qualitaet der signalstaerke und die durchsatzrate wenn sich das hotspot etwas weiter weg befindet oder wenn zwischendurch hindernisse sind?

danke nochmal fuer diesen test, es hat mir bei meiner auswahl sehr geholfen.

Simon Leitner

  • Admin
  • DTR
  • *****
  • Beiträge: 956
  • Karma: +6/-0
  • MBP 15 2019, XPS 13 9350, Pixel 3a
Re: Testbericht Asus U5F
« Antwort #2 am: September 19, 2006, 16:26:53 »
ad display: für ein 12" Gerät finde ich diese Auflösung ok.

ad anschlüsse: das Problem der Anschlusskonzentration links oder rechts hast du bereits erkannt. Dass der Akku immer hinten im Gerät ist ist keinesfalls üblich.

ad maus: die maus (logitech notebook optical plus) findest du auf auch auf der logitech hopepage:
http://www.logitech.com/index.cfm/products/details/DE/DE,CRID=2146,CONTENTID=8142

ad hdtune: die hdtune bewertung findest du in jedem unserer testberichte. im vergleich sind die werte durchschnittlich bis leicht überdurchschnittlich.

ad lautstärke: richtig erkannt. oftmal kann durch ein bios update der lüfter besser gesteuert werden.

ad akku: so ist es. die gehäuse sind praktisch ident, lediglich das gewicht ist unterschiedlich (aufgrund der verbauten zellen)

ad konnektivität: 76% ist ein bewertungs-vergleichswert der je nach anzahl und anschlussart von uns vergeben wird. wlan und bluetooth findest in der ausstattungsspalte am anfang des testberichts rechts. getestet werden diese bis dato nicht.

hoffe geholfen zu haben.

lg, sim

Klaus Hinum

  • Admin
  • High End NB
  • *****
  • Beiträge: 7668
  • Karma: +31/-0
Re: Testbericht Asus U5F
« Antwort #3 am: September 20, 2006, 08:28:09 »
wegen der auflösung, siehe auch hier im vergleich in unserer dpi liste, da kannst du den dpi wert mit dir bekannten auflösungen vergleichen und dann siehst du ob alles kleiner oder grösser ist:
http://www.notebookcheck.com/DPI-Feinheit-von-Displays.845.0.html
Wurde Dir von einem in unserem Forum oder durch Notebookcheck geholfen? Dann verfass doch einen User Testbericht über dein Notebook und gib damit etwas an die Community zurück!

raycas

  • Einsteiger NB
  • Beiträge: 5
  • Karma: +0/-0
Re: Testbericht Asus U5F
« Antwort #4 am: September 20, 2006, 14:04:25 »
ad konnektivität: 76% ist ein bewertungs-vergleichswert der je nach anzahl und anschlussart von uns vergeben wird. wlan und bluetooth findest in der ausstattungsspalte am anfang des testberichts rechts. getestet werden diese bis dato nicht.

ah, schaut ihr da einfach wieviele ports welcher art es gibt? also usb, firewire, bluetooth, infrarot, wlan etc. also wenns 4 usbs, 2 firewires, und die anderen alle vorhanden sind, dann waere die konnektivitaet gut. dieses geraet hat kein firewire und auch kein infrarot, 3 usbs, daher "nur" 76%? bluetooth hat aber noch nicht jedes geraet standardmaessig dabei oder?

wuerde euch bitte vor allem wlan im zukunft zu testen. :)

danke fuer die dpi tabelle... hat sehr geholfen. da steht ab 110 dpi ist es zu fein aufgeloest. laut der tabelle haette dieser hier 105,8. das ist glaub ich ganz in ordnung. 1400 x 1050 fuer ein 12 zoller wie bei toshiba m200, 400 ist schon recht heftig.

danke.
« Letzte Änderung: September 20, 2006, 14:06:20 von raycas »

Klaus Hinum

  • Admin
  • High End NB
  • *****
  • Beiträge: 7668
  • Karma: +31/-0
Re: Testbericht Asus U5F
« Antwort #5 am: September 20, 2006, 14:33:31 »
wlan testen wir natürlich auf funktion, jedoch haben wir keine benchmarks die wir vornehmen, da dies von router zu router verschieden ist (ob sich die chipsätze verstehen usw). bei den derzeit meist verwendeten intel chipsätzen ist die wlan performance aber sehr ähnlich und nur von der antenne abhängig. ein vernünftiger test müsste aber immer unter gleichen testbedingungen stattfinden, und das geht leider nicht bei den fluktuierenden Konkurrenznetzewerken, die die Verbindung beeinflussen.

Bez Bewertung Konnektivität noch:
wir schauen nicht nur wieviele Anschlüsse hat das Gerät, sondern bewerten auch die Platzierung, ob sie geschützt sind und wie, wie sind die Steckverbindungen ausgeführt usw...
Wurde Dir von einem in unserem Forum oder durch Notebookcheck geholfen? Dann verfass doch einen User Testbericht über dein Notebook und gib damit etwas an die Community zurück!

mogli

  • Gast
Re: Testbericht Asus U5F
« Antwort #6 am: September 20, 2006, 17:05:54 »
Endlich ein schöner und informativer Testbericht zu diesem Notebook. :)

Was mich aber noch interessiert ist der Nutzen der von ASUS dick angepriesenen "Splendid Video Intelligence Technology" (der unübersehbare Sticker auf der Handballenauflage ;) ). Wird die Bildqualität damit unter bestimmten Bedingungen wirklich verbessert oder bringt das letzendlich gar nix und ist nur Marketing? Wie äußern sich die Änderungen am Bild?

Danke schon mal im Voraus. :)

madanan

  • Einsteiger NB
  • Beiträge: 2
  • Karma: +0/-0
Re: Testbericht Asus U5F
« Antwort #7 am: September 20, 2006, 17:56:17 »
Also ihr Lieben,

mein erster Beitrag begleitet mit viel Lob! Lese die Seite und eure Tests seit nun einigen Wochen, da ich gerade dabei bin, mir ein (leichtes, kleines, nicht-spiegelndes (!!!)) office-notebook mit sehr guter Tastatur, zu kaufen. Sehr informativ das Ganze, habe eine Menge über Notebooks im Allgemeinen gelernt und mich sehr speziell auf das u5f-testen gefreut, da dieses Schmuckstück ganz oben auf meiner Liste steht.

Eine weiterführende Frage hätte ich: das "matte" Display bedeutet hoffentlich: man könnte mit dem Notebook draußen gut arbeiten?

Besten Gruß und weiter so!



Simon Leitner

  • Admin
  • DTR
  • *****
  • Beiträge: 956
  • Karma: +6/-0
  • MBP 15 2019, XPS 13 9350, Pixel 3a
Re: Testbericht Asus U5F
« Antwort #8 am: September 20, 2006, 20:49:46 »
zur "Splendid Video Intelligence Technology" von asus:

es gibt da ein softwaretool, mit dem man die farben des displays regeln kann. somit kann man eher warme farben oder eher kühle farben erreichen. außerdem gibt es voreingestellte optionen zur auswahl.

mich persönlich hat dies nicht vom hocker gehauen, aber wer gerne an den bildeinstellungen tüftelt: bitteschön.

zum nicht spiegelnden Display: grundsätzlich ist ein mattes display besser zm arbeiten im freien geeignet als ein spiegelndes. die helligkeit sollte dabei mindestens 150cd/m² betragen.

bei besonders hellen umgebungslichtverhältnissen und sonnenschein kann es aber dennoch etwas mühsam sein mit dem display draussen zu arbeiten. in diesem fall sollte zumindest ein sonnenschirm her um vernünftig arbeiten zu können.

Simon Leitner

  • Admin
  • DTR
  • *****
  • Beiträge: 956
  • Karma: +6/-0
  • MBP 15 2019, XPS 13 9350, Pixel 3a
Re: Testbericht Asus U5F
« Antwort #9 am: September 22, 2006, 21:07:41 »
Anmerkung:

In unser Bewertungssystem hat sich offensichtlich beim Asus U5F ein kleiner fehler eingeschlichen. Die angegebenen Akkulaufzeiten wurden falsch (zu hoch) bewertet. Die Bewertungstabelle wurde mittlerweile aktualisiert.

Die im Test angeführten werte und Messungen waren davon jedoch nicht betroffen.

Simon Leitner

  • Admin
  • DTR
  • *****
  • Beiträge: 956
  • Karma: +6/-0
  • MBP 15 2019, XPS 13 9350, Pixel 3a
Re: Testbericht Asus U5F
« Antwort #10 am: September 23, 2006, 10:56:06 »
Bezüglich der Frage zur Verwendbarkeit des Asus U5F im Freien wurde der Testbericht erweitert.

mehr dazu hier:
http://www.notebookcheck.com/Test-Asus-U5F.1549.0.html

madanan

  • Einsteiger NB
  • Beiträge: 2
  • Karma: +0/-0
Re: Testbericht Asus U5F
« Antwort #11 am: September 24, 2006, 23:20:10 »
Bezüglich der Frage zur Verwendbarkeit des Asus U5F im Freien wurde der Testbericht erweitert.

mehr dazu hier:
http://www.notebookcheck.com/Test-Asus-U5F.1549.0.html

Allerbesten Dank! Das bekräftigt meine Überlegung, das U5F zu kaufen wesentlich!

maddog

  • Gast
Re: Testbericht Asus U5F
« Antwort #12 am: Dezember 21, 2006, 22:41:50 »
Hi,

ich bin auch gerade dabei, mir ein leichtes, kleines, nicht-spiegelndes Office-Notebook mit sehr guter Akkuleistung zu kaufen. Der Test zum U5F hat mir dabei sehr geholfen!!! Merci!

Meine Frage: Gibt es in diesem Preissegment vernünftige Alternativen? Man hört ja in den letzten Tagen immer mehr von Sony und dem neuen Release TX3XP/B. Allerdings ist auch hier das glänzende Display vorhanden...  :-\

Vielen Dank!

letoII

  • Einsteiger NB
  • Beiträge: 2
  • Karma: +0/-0
Re: Testbericht Asus U5F
« Antwort #13 am: Januar 11, 2007, 10:10:12 »
Hallo Notebookcheck, hallo Forum,

ich fand diesen Notebooktest sehr interssant und informativ ! Ich hätte eine Frage an euch und an die Forumsmitglieder: Konnte schon jemand den Lüfter per BIOS-tuning (oder andere Maßnahmen), ein bisschen leiser bekommen ?

MfG,
Leto

Klaus Hinum

  • Admin
  • High End NB
  • *****
  • Beiträge: 7668
  • Karma: +31/-0
Re: Testbericht Asus U5F
« Antwort #14 am: Januar 11, 2007, 17:06:15 »
also BIOS tuning ist wohl sehr schwierig und gefährlich. wenn dann eher über tools wie nhc.
Wurde Dir von einem in unserem Forum oder durch Notebookcheck geholfen? Dann verfass doch einen User Testbericht über dein Notebook und gib damit etwas an die Community zurück!

 

 
C 2018 » Impressum     Sprachen: Deutsch | English | Español | Français | Italiano | Nederlands | Polski | Português | Русский | Türkçe | Svenska