Register
Notebookcheck

Autor Thema: HP EliteBook 8530w  (Gelesen 62922 mal)

Quicmic

  • Einsteiger NB
  • Beiträge: 9
  • Karma: +0/-0
Re: HP EliteBook 8530w
« Antwort #30 am: November 27, 2008, 23:36:38 »
Nachdem ich mit CloneZilla den Auslieferungszustand der Festplatte gesichert hatte habe ich das Notebook heute mal angeschaltet. Auf der Platte war Vista Business installiert.
Meine ersten Eindrücke:

Ich wundere mich wirklich das dies außer mir keiner zu merken bzw. keinen zu stören scheint (oder bestellen etwa alle die lahmen 5400er Platten oder haben ständig Kopfhörer auf oder ...)!?

Ich dreh jetzt jedenfalls so langsam wirklich durch... Werde dem HP Support mal mailen und sehen was die dazu meinen -- ansonsten wie angekündigt "Return To Sender".

 :'(
« Letzte Änderung: November 27, 2008, 23:55:22 von Quicmic »

Darkdriver

  • Netbook
  • *
  • Beiträge: 30
  • Karma: +0/-0
Re: HP EliteBook 8530w
« Antwort #31 am: November 27, 2008, 23:53:50 »
Hi Quicmic! Habe dein Problem mit dem Deckel gepostet. Soweit noch keine Antwort von HP darauf erhalten.
Das mit der Festplatte klingt merkwürdig. Mein Austauschgerät soll am Montag kommen. Werde nacher darauf achten, ob ich auch so ein Klicken feststellen kann. Bei meinem letzten Gerät wäre mir jetzt aber nicht unbedingt etwas negativ aufgefallen. Seagate ist meiner Meinung nach sowieso Mist. Hatte da schlechte Erfahrungen mit einer Platte.

dummy

  • Einsteiger NB
  • Beiträge: 6
  • Karma: +0/-0
Re: HP EliteBook 8530w
« Antwort #32 am: November 28, 2008, 12:17:29 »
Der Lüfter lief anfangs permanent, dies liess sich jedoch über eine BIOS Option abschalten. Das Lüftergeräusch des E6500 war deutlich leiser. In meinem Exemplar war damals jedoch auch ein P9500 verbaut. Dieser ist genauso schnell wie der T9400 in "meinem" jetzigen 8530p, jedoch deutlich effizienter (TDP 10W weniger). Schade das HP diese CPU nicht anbietet.

Die TDP-Angaben sind in Klassen unterteilt. Der T9400 ist zwar in der Klasse "bis 35W", verbraucht aber nicht so viel. Es sind aber schon ein paar Watt mehr als beim P9500. Ich schätze aber auch, dass Dell beim wohl einfach ein besseres (leiseres) Lüfter-Konzept hat. Ich finde es aber auch sehr bedauerlich, dass HP hier nicht die besseren Prozessoren zumindest ins Angebot mit aufnimmt.

Und nun zum Schock... Das Festplattentickern das damals der Hauptgrund für die Rückgabe des E6500 war ist leider auch in meinem 8530p (7200 rpm HD) vorhanden... mit exakt den selben Symptomen. Im 8530p (FU617AW#ABD) ist ebenfalls eine Seagate Barracuda 7200.3 verbaut. Scheinbar ist das ein generelles Problem der Platte (APM) das evtl. auch dazu führen kann das diese vorzeitig den Geist aufgibt.

Ich habe mir mein 8530w auch mit einer 7200er Platte bestellt. Komischerweise ist genau das Modell mit der 7200er Platte um 100€ günstiger, als das mit einer 5400er Platte (selbe Größe). Ansonsten exakt dieselbe Austattung. Da stellt sich mir echt die Frage woher der Preisunterschied kommt, obwohl die 7200er - vermeintlich - besser sein sollte. Naja, ich werde heute mal beim Händler nachfragen, wenn ich mein 8530w abhole.

Allerdings bin ich auch der Hoffnung, dass die Intel SSDs (vor allem die 160GB-Version) nächstes Jahr zu einem erschwinglichen Preis zu kaufen sein werden. Ab dann sind lahme oder gar klickende Platten egal.

Darkdriver

  • Netbook
  • *
  • Beiträge: 30
  • Karma: +0/-0
Re: HP EliteBook 8530w
« Antwort #33 am: November 28, 2008, 17:07:39 »
Also ich habe heute Nachmittag mein Austauschgerät erhalten. Nachdem ich es kurz ausprobiert habe, habe ichs gleich wieder eingepackt. Der Deckel hat bei Bewegung geknarrt oder die Scharniere. Was auch immer. Der Deckel ließ sich hinten ohne viel Druck eindrücken und die Delle beim rechten Scharnier war ebenfalls wieder da.
Kann doch nicht so schwer sein, ein Notebook zusammen zu bauen. Anscheinend aber doch.
Ich habe dem Händler zwei Möglichkeiten angeboten. Ein neues Gerät oder Geld zurück, inklusive Abholung. Wenn die Ware nicht passt, kaufe ich sie eben nicht. So einfach ist das.

dummy

  • Einsteiger NB
  • Beiträge: 6
  • Karma: +0/-0
Re: HP EliteBook 8530w
« Antwort #34 am: November 30, 2008, 14:02:28 »
Ich habe mein 8530w gestern erhalten. Es ist eine Festplatte von Hitachi (ehemals IBM) mit 7200 rpm, und macht keinerlei Klick-geräusche. Die Gewschwindigkeit kann sich auch sehen lassen. Unter Linux komme ich auf  69,5 MB/s, was für ein Notebook sehr gut ist.

Mit dem Deckel gibt es bei mir keine Probleme. Der Verschluss hält auch wenn ich fest auf den Deckel drücke, oder das Notebook etwas schnelle/stärker vom Tisch hebe bzw. abstelle. Wie es sich in der Notebooktasche verhält habe ich aber noch nicht getestet. Bei mir ist auch keine Wölbung an der rechten Scharniere vorhanden, wie bei manchen anderen.

Mit der Qualität ansonsten bin ich ganz zufrieden. Zwar ist es nicht das leiseste Notebook, aber die Lautstärke unter Last ist nun wirklich nicht aufdringlich oder störend. Lediglich die "weichen" Maustasten unterhalb des Touchpads sind nicht mein Geschmack. Wie HP darauf gekommen ist, dass dieses weiche geklicke Angenehm sein kann, ist mir ein Rätsel.

Quicmic

  • Einsteiger NB
  • Beiträge: 9
  • Karma: +0/-0
Re: HP EliteBook 8530w
« Antwort #35 am: November 30, 2008, 22:11:29 »
Hallo,

herzlichen Glückwunsch!
Je länge ich an meinem neuen Notebook sitze desto besser gefällt es auch mir...
Könntest Du bitte noch einmal bei ruhendem Desktop beobachten ob die Festplatten Aktivitäts LED zur Ruhe kommt oder permanent zyklisch blinkt... im selben Takt tickt bei mir die HDD (siehe auch YouTube Video in meinem letzten Beitrag, hat wie gesagt nichts mit Indexdienst etc. zu tun)...

Falls dies bei Deiner HDD nicht der Fall sein sollte würde mich das genaue Modell interessieren (Typbezeichnung, siehe Systemsteuerung). Ich würde dann bei HP versuchen meine Seagate Platte (ST9250421AS) gegen eine Deines Typs umzutauschen.

Wäre Dir wirklich sehr verbunden.

EDIT: Verfügt evtl. noch jemand anderes über ein 8[57]30[pw] Notebook mit einer 7200er Platte (non Seagate ST9250421AS) die nicht "Klick-Klack" macht und kann mir den Typ mitteilen?

Danke im Vorraus!!!
« Letzte Änderung: Dezember 01, 2008, 10:30:14 von Quicmic »

dummy

  • Einsteiger NB
  • Beiträge: 6
  • Karma: +0/-0
Re: HP EliteBook 8530w
« Antwort #36 am: Dezember 01, 2008, 20:21:40 »
Die Festplatte ist eine "Hitachi HTS723225L9A360"

Auf die Festplatte wird nicht zugegriffen, wenn der Desktop ruht. Ich habe allerdings auch kein Windows mehr drauf, sondern nutze KDE 4.2 (Gentoo Linux). Ob das bei dir nun an Windows Vista liegt, kann ich daher leider nicht sagen.

Quicmic

  • Einsteiger NB
  • Beiträge: 9
  • Karma: +0/-0
Re: HP EliteBook 8530w
« Antwort #37 am: Dezember 01, 2008, 21:08:48 »
Hallo,

die aktuelle Ubuntu macht den diesbzgl. "Fix" für das HDD KlickKlack (hdparm -B 255 /dev/sdX) mittlerweile in den Startupskripten glaube ich...
Siehe http://eric.biven.us/2008/02/08/ubuntu-and-that-clicking-noise-coming-from-your-hard-drive/ und hier http://eric.biven.us/2008/10/09/my-hard-drive-is-clicking-again-so-im-stopping-it-cold-when-ubuntu-boots/.

Hat jemand diese Platte mit Windows drauf?

Quicmic

  • Einsteiger NB
  • Beiträge: 9
  • Karma: +0/-0
Re: HP EliteBook 8530w
« Antwort #38 am: Dezember 04, 2008, 01:42:44 »
Hallo,

ich bin immer noch am Testen und Ausprobieren. Heute habe ich mir mal das LCD vorgenommen.
Die Ausleuchtung des Displays scheint doch nicht so berauschend zu sein.
Bei einfarbigen Flächen (insbesondere grau) wirkt das ganze sehr wolkig.
Insbesondere im oberen Drittel mittig ist irgendwie ein ziemlich dunkler Fleck. Würde gern wissen ob das grenzwertig oder normal so ist?
So ein hochauflösendes 15,4" Zoll (1650x1080) hatte ich bis jetzt noch nicht selber...

Bilder:






Grüße...
« Letzte Änderung: Dezember 04, 2008, 09:08:50 von Quicmic »

Darkdriver

  • Netbook
  • *
  • Beiträge: 30
  • Karma: +0/-0
Re: HP EliteBook 8530w
« Antwort #39 am: Dezember 04, 2008, 10:17:42 »
Schwer zu sagen. Schaut natürlich nicht ganz sauber aus aber es wird schwer ein besseres Display mit CCFL Technologie zu finden. Da sollte HP auf LED setzen. Die Technologie erlaubt eine höhere Leuchtdichte und auch eine bessere Ausleuchtung meines Wissens.
Jedenfalls solltest du dir überlegen, wie oft so ein Fall tatsächlich eintritt in der Realität. Einfarbige Flächen....Grau. Eher selten oder?
Wie gesagt, man findet immer ein Haar in der Suppe. Ein gutes Notebook ist heutzutage kaum zu finden, wenn man kein Apple-Fan ist.
Ich selber habe beim Händler um Wandlung gebeten und erhalte jetzt mein Geld zurück. Vielleicht verbessert HP bis zum uBook-Verkaufsfenster im Februar etwas an seinen Modellen. Die Qualität konnte mich derzeit einfach nicht überzeugen.
Wenn du nicht zufrieden bist, nicht lange nachdenken und gleich zurückgeben. Erspart langfristig Ärger. Nur musst du damit dann rechnen, dass du so wie ich, möglicherweise eine längere Zeit ohne Notebook dastehst.

Quicmic

  • Einsteiger NB
  • Beiträge: 9
  • Karma: +0/-0
Re: HP EliteBook 8530w
« Antwort #40 am: Dezember 04, 2008, 12:07:11 »
Hallo,

mir ist klar das man aufgrund der Bauform mit vertretbarem Aufwand wahrscheinlich keine perfekte Ausleuchtung hinbekommen kann. Meines Erachtens haben dieses Problem jedoch auch die "einfachen" mit pseudoweissen LEDs hinterleuchteten Displays, da hier die LEDs genau wie die CCFLs am Rand des Display angeordnet sind... Wie homogen die Ausleuchtung ist bestimmen maßgeblich die Lichtleiter- Diffusor- und Prismenfolien.
Bei den teureren Displays mit RGB LEDS sind die LEDs glaube ich kachelförmig hinter dem Display angeordnet da sieht das ganz dann schon anders aus!?

Zurück zu meinem "Problem": ich habe hier im Büro ein HP nw8440 sowie ein HP 8510w zum Vergleich. Die sind beide natürlich auch nicht perfekt ausgeleuchtet aber so einen dunklen Fleck wie bei meinem 8530p gibt es nicht. Man merkt es auch nicht nur bei einfarbig grauen Flächen -- gerade beim Scrollen durch grosse Dokumente/ Bilder irritiert mich der Fleck doch deutlich.

Wollte ja nur wissen wie es bei den anderen Besitzern aussieht... Wenn alle 8530 Besitzer mit 1680x1050 sagen würden "ist bei mir auch so" wüsste ich das sich eine Reparatur nicht lohnt.


Gruß...

Darkdriver

  • Netbook
  • *
  • Beiträge: 30
  • Karma: +0/-0
Re: HP EliteBook 8530w
« Antwort #41 am: Dezember 04, 2008, 13:10:43 »
Bei mir wäre mir nichts aufgefallen diesbezüglich. Kann es aber nicht mehr testen.

Reparaturen sind laut Aussagen eines Kollegen im uBook-Forum erst ab Mitte Jänner(1) möglich, zumindest in seinem konkreten Fall. Und bei anderen wurde auch gesagt, dass es länger dauern würde. Am schnellsten geht wohl kompletter Austausch und nicht mal der.

dummy

  • Einsteiger NB
  • Beiträge: 6
  • Karma: +0/-0
Re: HP EliteBook 8530w
« Antwort #42 am: Dezember 04, 2008, 23:42:51 »
Ich habe mir heute auch mal das Display meines 8530w näher Untersucht.

Also diese Flecken wie Quicmic sie hat, sind bei mir bei weitem nicht so ausgeprägt. Ich habe sowohl grau, als auch diverse Farben ausprobiert. Die Beleuchtung erscheint mir überall gleich gut zu sein. Zwar kann man stellenweise bei längerem betrachten erkennen, dass die ein oder andere Stelle leicht dunkler ist (vielleicht auch nur Einbildung), was aber eigentlich bei jedem Notebook mit CCFL-Beleuchtung auftreten dürfte.

Es gibt aber eine Ausnahme. Wenn die Farbe schwarz Einstelle, dann ist in der Mitte auch ein sehr großer Fleck zu sehen, der gegenüber dem Rand deutlich heller ist. Das stört mich auch.

Generell muss ich aber sagen, dass ich mir die Beleuchtung auch Heller vorgestellt hatte, nachdem Darkdriver meinte, dass "Word" ihn Blenden würde. Es gibt tagsüber schon als mal den ein oder anderen Moment, wo ich mir wünschte, das Display wäre etwas Heller. Den Licht-Sensor habe ich ausgeschaltet, daran kann es also nicht liegen. Also meine TFTs auf der Arbeit und auch Daheim sind da schon deutlich Heller.

Ob ich deswegen das Notebook nun zurückgebe (habe noch 7 Tage mich zu Entscheiden), oder es dann im Januar dann mal Einschicken werde, weiss ich noch nicht. Eine wirkliche Alternative zu diesem Notebook habe auch ich noch nicht gefunden, da geht es mir wie euch.

Darkdriver

  • Netbook
  • *
  • Beiträge: 30
  • Karma: +0/-0
Re: HP EliteBook 8530w
« Antwort #43 am: Dezember 05, 2008, 15:05:28 »
Mh, wundert mich, dass bei dir der Schirm nicht so hell ist. Haben die auf der Arbeit alle LED Schirme? Weil dann sind sie sicherlich heller. Wenn nicht, dann sollte das eigentlich nicht sein, weil meiner war schon arg hell und im Grunde genommen wird der Schirm kaum wirklich kritisiert bei irgendwelchen Tests. Im Notfall reparieren lassen oder Umtausch, wobei Letzteres momentan ein Lotteriespiel ist.



dummy

  • Einsteiger NB
  • Beiträge: 6
  • Karma: +0/-0
Re: HP EliteBook 8530w
« Antwort #44 am: Dezember 05, 2008, 15:57:19 »
Also auf der Arbeit habe ich zwei gewöhnliche 20" TFTs von Dell, mit einer CCFL-Beleuchtung.
Wenn ich die Beleuchtung der TFTs ganz runter Stelle (das minimum), dann kommt das ungefähr der maximalen Beleuchtung meines 8530w gleich.

Das mag sich jetzt besonders schlimm anhören, ist aber nicht so. Also erkennen kann ich auf dem Notebook immer noch alles. Nur im Sommer, wenn die Sonne mehr scheint, dürfte das schwieriger werden.

Ich denke ich werde das Notebook aber behalten, und es dann im Januar (wenn HP die Qualitätskontrolle hoffentlich gesteigert hat) mal Einschicken.

 

 
C 2018 » Impressum     Sprachen: Deutsch | English | Español | Français | Italiano | Nederlands | Polski | Português | Русский | Türkçe | Svenska