Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Autor Thema: Samsung äußert sich zu den Infektionen, die durch die Galaxy Buds Pro verursacht werden  (Gelesen 958 mal)

Redaktion

  • Editor
  • High End NB
  • ****
  • Beiträge: 95276
  • Karma: +48/-6
Nachdem immer mehr Nutzer über Infektionen klagen, die durch die Samsung Galaxy Buds Pro verursacht werden, haben wir bei Samsung nachgefragt und ein wenig hilfreiches Statement erhalten – so müssen wir derzeit vom Kauf der drahtlosen Ohrhörer abraten.

https://www.notebookcheck.com/Samsung-aeussert-sich-zu-den-Infektionen-die-durch-die-Galaxy-Buds-Pro-verursacht-werden.580313.0.html

Micky Mauser

  • Gast
Wow: Dasselbe Problem hatte schon die LG G Watch - die allererste Android Wear Uhr von 2014.

Richtig traurig.

Michael P

  • Gast
@Notebookcheck

Könnt ihr solch einen Artikel auch mal über die Airpods Pro machen? Ich hatte die identischen Probleme Ende letzten Jahres mit den Airpods Pro.
Auch dort scheint es identisch zu sein, dass es nicht an den Silikon Tips liegt. Habe teilweise immer noch Probleme mit juckendem Gehörgang.
Es gibt bei Apple mittlerweile einen 123 Seiten großen Forumsbeitrag.

//discussions.apple.com/thread/250896003?page=123

Seltsamerweise keinen Artikel von Blogs etc. dazu. Keine Stellungnahme von Apple. Höchstens mal eine Rückerstattung aus "Kulanz".




Anton Mandl

  • Gast
Hallo,

ich bin der Meinung eine entsprechende Infektion entsteht nicht durch einen technischen Mangel sondern deswegen, weil die Kopfhörer obwohl sie aus der Original Verpackung entnommen werden, nicht steril sind. Ein entsprechender Hinweis sollte auf der Verpackung stehen, dass die Kopfhörer bei Inbetriebnahme sterilisiert werden müssten um eine Ohreninfektion zu vermeiden.


BigT

  • Gast
Hatte auf beiden Ohren ein Gehörgang Entzündung war mir aber nicht bewusst das es an den Kopfhörer liegen kann. Sind die Kontakte aber nicht in der Ohrmuschel?

Mario Hachemer

  • Gast
Wow! Ich hatte ebenfalls eine Gehörgangsinfektion, und das obwohl ich die Ohrhörer regelmäßig und auch vor der Erstnutzung desinfiziert habe. Trotz Verwendung Antibiotischer Tropfen kam die Infektion immer wieder zurück sobald ich wieder diese Kopfhörer verwendet habe.

Durch Zufall habe ich die Ohrhörer vor knapp einem Monat verloren und verwende seitdem wieder meine alten Anker Soundcore Liberty Lite und die beschwerden haben sich komplett gelegt.

Das ist der erste Defekt in meinem Leben der an Körperverletzung grenzt wenn sich dies herausstellen sollte.

Gast1

  • Gast
@ Anton Mandl: Nein, es liegt nicht an fehlender Sterilisation. Bereits in diesem und im Vorgängerartikel sowie in anderen Foren haben viele explizit darauf hingewiesen, dass sie ordentlich desinfiziert wurden. Es liegt ziemlich sicher an diesem Kontakt in Kombination mit einer Unverträglichkeit der Haut darauf.

Der "Support" sagte mir, dass ein solcher Hautkontakt ja eigentlich gar nicht entstehen könnte.

Ich kann nur ganz persönlich davon abraten, diese Dinger zu kaufen. Ja, bei über 90% der Nutzer:innen wird nichts passieren. Für den Rest wird es echt ungemütlich. Wirklich… sehr, sehr ungemütlich. Ich habe im zeitlichen Rahmen der Nutzung  noch ein anderes Problem mit meinen Ohren bekommen, welches mich vermutlich lange begleiten wird. Da ich aber nicht weiß, ob es im Zusammenhang zu den Buds steht und ich es vermutlich nicht beweisen kann, werde ich dazu nichts weiter sagen. Ich weiß nicht, wie ein großer Konzern auf sowas reagieren würde.
« Letzte Änderung: November 25, 2021, 21:00:22 von Klaus Hinum »

Ewa

  • Gast
Bei mir genau das Selbe. Habe nach Kontakt mit dem Support ein ärztliches Attest eingereicht, dann die Dinger eingeschickt und nach knapp 5 Wochen (bei denen natürlich nichts gefunden wurde) eine Rückerstattung des vollen Preises angeboten bekommen. Die neuen Buds 2 vertrage ich dagegen gut.

Berti80

  • Gast
Auch ich habe das Problem mit der Gehörgangsinfecktion bei den Galaxy Buds Pro. Die Symptome treten bei mir nur mit diesen auf. Nicht mit dem Vorgänger Galaxy Buds oder anderen Inears.
Ich hab mich auch schon an Samsung gewandt, einige Telefonate, Emails und eingeschickte Galaxy Buds Pro später, hat mir Samsung ein "Kulanzangebot" gemacht. Inklusive Stillschweigensvereinbarung und einem umfassenden Anspruchsverzicht falls weitere Probleme auftreten sollten. Das geht aus meiner Sicht gar nicht, was weiß ich was für einen Mist sie da in den Dingern drin haben. Wenn man mit diesem Angebot nicht einverstanden ist bekommt man die Galaxy Buds Pro wieder zurück ... Das war das letzte mal das ich von Samsung etwas kaufe!

JSausOL

  • Einsteiger NB
  • Beiträge: 1
  • Karma: +0/-0
Moin
@Berti80
...und hast Du unterschrieben?
Auch Ich habe denen meine Version geschildert...
auch das Ich so'ne Frechheiten wie Verschwiegenheitserklärung und bla bla nicht unterschreiben werde...
Bin gespannt ob darauf denn nun noch eine Antwort kommt...Glaub eher nicht...
Wichtiger als eine von Samsung erkaufte Erstattung finde ich das öffentliche Foren und Testportale frei über diese Problematik berichten..

Berti80

  • Gast
@JSausOL
nope, ich habe nicht zugestimmt. Antwort von Samsung war, dass dieser Absatz in der Vereinbarung nicht gestrichen werden kann und sie mir deshalb die Galaxy Buds Pro wieder zurückschicken

Mon

  • Gast
Bin nur durch Zufall auf den Artikel gestoßen und Dank an die Community. Ich plage mich seit Monaten im Homeoffice mit Entzündungen im Gehörgang. Hab die Schuld bei mir gesucht und bin eigentlich ein harter Hund ohne Allergieanfälligkeit. Aber die Dinger zerlegen mir sprichwörtlich das Ohr. Werde mich Mal an Samsung wenden...

Berti80

  • Einsteiger NB
  • Beiträge: 1
  • Karma: +0/-0
auch interessant ist ein Artikel auf Golem.de

Ich kann hier leider keine Links posten, bitte dort einfach nach Galaxy Buds Pro suchen

Allerdings steht da nix von Verschwiegenheitserklärung und Haftungsfreistellung ...

 

 
» Impressum     Sprachen: Deutsch | English | Español | Français | Italiano | Nederlands | Polski | Português | Русский | Türkçe | Svenska