Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Autor Thema: Lenovo ThinkPad P14s zeigt: AMD Ryzen Pro kann auch in Workstations funktionieren  (Gelesen 132 mal)

Redaktion

  • Editor
  • High End NB
  • ****
  • Beiträge: 86461
  • Karma: +46/-6
AMD-Ryzen-CPUs haben besonders seit Ryzen 4000 große Teile des Marktes im Sturm erobert. Ein Bereich, der davon kaum berührt wird, sind mobile Workstations. Schade eigentlich, denn das Lenovo ThinkPad P14s Gen 1 zeigt nochmal, was für ein Potential die AMD-Prozessoren auch in Workstations hätten.

https://www.notebookcheck.com/Lenovo-ThinkPad-P14s-zeigt-AMD-Ryzen-Pro-kann-auch-in-Workstations-funktionieren.528536.0.html

JKM

  • DTR
  • ****
  • Beiträge: 864
  • Karma: +2/-3
Vielleicht ist es wirklich Strategie keine H-Pro-Serie anzubieten, weil AMD dazu noch keinen USB 4.0-Port hat, sowie eigentlich auch die iGPU mit Vega zu veraltet & kleinkastriert ist.

AMD hat in der Vergangenheit gezeigt, dass sie erst in Märkte durchstarten, wenn sie dazu wirklich konkurrenzfähig sind, was sie ohne Thunderbolt und Vega-iGPU eben nicht sind. Und wenn sie eine optimale APU dazu haben, starten sie gleich voll durch, was man mit den High-End-Gaming-Notebooks sieht, weil alle Verfügbaren Cezannes eben Gaming-H-Serien-Notebooks sind. Denn diese waren erst mit Zen3 eben ohne der CCX-Gaming-Schwäche geeignet.

Ich könnte mir schon vorstellen,
dass AMD erst mit der 5nm-Zen4-APU im Workstation-Markt durchstarten will, weil AMD dazu USB 4.0-Thunderbolt und RDNA2 sowie vielleicht AVX-512 und Bfloat16 und deutlich mehr iGPU-Performance (12-16-CU) anbieten wird. Dazu könnte AMD mit 5nm wieder vorallem einen klareren Performance-Vorsprung erreichen, den sie gegen Intels 10nm-8-Kern-Tiger-Lake @ 54W (oder mehr) nicht mehr haben werden. Und CES 2022 ist nur mehr in 9 Monaten.

Tja, vielleicht AMD ab CES 2022 auch eine 8-Kern-Y-Serie mit 5nm-Zen4 raus, weil wir ja bis heute auf den Van Gogh (Y-Serie mit 7nm-Zen2 ) warten.

 

 
C 2018 » Impressum     Sprachen: Deutsch | English | Español | Français | Italiano | Nederlands | Polski | Português | Русский | Türkçe | Svenska