Notebookcheck

Autor Thema: Digital Services Act: Bloatware auf Smartphones lässt sich in der EU bald deinstallieren  (Gelesen 120 mal)

Redaktion

  • Editor
  • High End NB
  • ****
  • Beiträge: 78391
  • Karma: +41/-5
Mit dem Digital Service Act will die EU die großen Tech-Konzerne und Smartphone-Hersteller stärker regulieren. So sollen letztere beispielsweise dazu gezwungen werden, dass vorinstallierte Apps vom Nutzer deinstalliert werden können. Dies wurde jetzt durch einen Bericht der Financial Times bekannt.

https://www.notebookcheck.com/Digital-Services-Act-Bloatware-auf-Smartphones-laesst-sich-in-der-EU-bald-deinstallieren.496400.0.html

Bloat

  • Gast
Re: Digital Services Act: Bloatware auf Smartphones lässt sich in der
« Antwort #1 am: Oktober 01, 2020, 20:58:33 »
Eine weitere Regel des Digital Services Acts wird wahrscheinlich zu heftigen Widerstand auf Seiten der großen Tech-Konzerne führen. Der zufolge dürfen diese Unternehmen ihre Kundendaten nur noch für das eigene Geschäft auswerten, wenn sie die Daten auch kleineren Konkurrenten zur Verfügung stellen.
Das hat eigentlich auch so angefangen. Man braucht die Rückmeldung von eigenen Produkten, um sie zu verbessern. Harmlos. Der nächster Schritt, nach dem diese bis jetzt noch nicht trojanische Brücke fertig ist: die Daten und alles, was noch wen interessieren kann, den dritten zur Verfügung zu stellen. Goldenes Ader. Killerapplikation. Davor war es SMS, wo es um anderes Prinzip geht, aber die gleiche Ausbeute.

 

 
C 2018 » Impressum     Sprachen: Deutsch | English | Español | Français | Italiano | Nederlands | Polski | Português | Русский | Türkçe | Svenska