Register
Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Autor Thema: Mit schnellem Ryzen-Prozessor: Neuer Mini-PC bringt vier DisplayPorts mit  (Gelesen 501 mal)

Redaktion

  • Editor
  • High End NB
  • ****
  • Beiträge: 93089
  • Karma: +47/-6
Ein neuer und ultrakompakter Mini-PC kombiniert zwei Ethernet-Anschlüsse mit gleich vier Möglichkeiten zum Anschluss eines Displays und einem schnellen Prozessor.

https://www.notebookcheck.com/Mit-schnellem-Ryzen-Prozessor-Neuer-Mini-PC-bringt-vier-DisplayPorts-mit.463455.0.html

anon286

  • Gast
Ein paar mehr Worte zum Ryzen V1605B wären schon wünschenswert, ist jetzt nicht der gängigste Chip.

DOT2010

  • Gast
In 2 Sek über Bing gefunden:

en.wikichip.org/wiki/amd/ryzen_embedded/v1605b

amd.com/de/products/embedded-minipc-solutions


Je nach Einsatzgebiet gibt's es viele verschiedene (guck 2te Link direkt bei AMD) und auch etliche die seit Jahren auf ähnliche Chips setzten und passiv kühlen.
Persönlich find ich das das P/L nicht stimmt, für ca. 700€ hol ich mir leistungsstärkeres, aktiv gekühlt (leise) in 2-4L Gehäuse und dann mit einem Ryzen 5 x400G Chip.
Persönlich kann ich es gar nicht erwarten das die 4te Gen. kommt mit dem 4400G und die Grafiktests dazu. Dann entscheide ich ob mir der reicht oder doch ne CPU ohne Grafik dafür ein Gehäuse wo eine eigenständige reinpasst dann jedoch in eine tragbares 12L Gehäuse.

 

 
» Impressum     Sprachen: Deutsch | English | Español | Français | Italiano | Nederlands | Polski | Português | Русский | Türkçe | Svenska