Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Autor Thema: Apple präsentiert das iPhone SE: Extrem schnell, kompakt & günstig  (Gelesen 717 mal)

Redaktion

  • Editor
  • High End NB
  • ****
  • Beiträge: 95716
  • Karma: +49/-6
Nach Monaten voller Gerüchte und Leaks ist es endlich soweit: Apple hat das neue iPhone SE ganz offiziell vorgestellt! Das Design sieht dem iPhone 8 dabei zwar ähnlich, mit einem Apple A13 Bionic, einer deutlich besseren Kamera und einigen weiteren Upgrades erhält man nun aber deutlich mehr für weniger Geld.

https://www.notebookcheck.com/Apple-praesentiert-das-iPhone-SE-Extrem-schnell-kompakt-guenstig.461703.0.html

larsh

  • Gast
bei dem Preis sehr attraktiv.

Bisher wurde ja spekuliert, dass das neue SE eigentlich ein iPhone 8 ist, in dem aber der neue A13 Chip verbaut wird.

Jetzt ist auch von einer deutlich verbesserten Kamera die Rede.
Aber ist das auch wirklich neue Kamera-Hardware, oder handelt es sich hier nur um die Software/AI Fähigkeiten des A13 ?

Von den (sehr oberflächlichen) technischen Daten könnte es tatsächlich noch das alte Kameramodul sein: 12MP bei f1.8.

RobertJasiek

  • Gast
Vorteile:

+ Preis angesichts der A13 CPU
+ Bildschirm ohne Notch, mit 16:9 und 625 nits
+ sogar mehr LTE-Bänder als das iPhone 8
+ spritzwassergeschützt

Nachteile:

- der Name SE (2020) mit der Länge 138,4mm des iPhone 8 bedeutet, dass es keinen SE (2016)-Nachfolger mit der Länge 123.8mm geben wird (es sei denn, in ein paar Jahren käme ein "iPhone Mini")
- Kamerabuckel
- keine Audiobuchse
- immer noch Lightning statt USB-C
- extrem schlechtes Dateimanagement
- iTunes (Windows)
- Apples Geschäftsgebahren

Ohne die Nachteile hätten mich die Vorteile überzeugt. So aber ist es nur attraktiv für Leute, die das iPhone 8 schon attraktiv fanden. Nicht aber für Leute, die einen SE (2016)-Nachfolger wollen oder von Windows kommen.

aristide

  • Gast
bei dem Preis sehr attraktiv.

Bisher wurde ja spekuliert, dass das neue SE eigentlich ein iPhone 8 ist, in dem aber der neue A13 Chip verbaut wird.

Jetzt ist auch von einer deutlich verbesserten Kamera die Rede.
Aber ist das auch wirklich neue Kamera-Hardware, oder handelt es sich hier nur um die Software/AI Fähigkeiten des A13 ?

Von den (sehr oberflächlichen) technischen Daten könnte es tatsächlich noch das alte Kameramodul sein: 12MP bei f1.8.

Schau dir das hier mal an:
gsmarena . com/
compare.php3?&idPhone1=10170&idPhone2=8573&idPhone3=9848
(Link musst du wieder zusammensetzen da ich den Kommentar anders nicht posten konnte)

ist ein Vergleich vom iPhone SE(2020), iPhone 8, iPhone 11.

Was auffällt ist, dass die Kamera Specs (Front und Selfie) von iPhone SE eher dem 8 als dem 11 ähneln. Da sich Appe diesbezüglich nicht präziser äußert würde ich eher vom schlechteren Szenario ausgehen. Das gleiche gilt für den Akku. Apple selbst weist darauf hin, dass dieser ungefähr so lange wie beim iPhone 8 hält. Also wieder ca 1800 mAh. Vielleicht ja akzeptable Laufzeit aber definitiv weit weg von der 11er Serie.
Es ist halt wirklich nur ein leichtes Refresh eines alten Geräts.
Schlecht find ich die Idee nicht, aber ich kann der Spott der Android- Frans gut nachvollziehen (benutze ja selbst kein Apple..).

Korrekturleser

  • Multimedia NB
  • ***
  • Beiträge: 471
  • Karma: +2/-0
Ohne die Nachteile hätten mich die Vorteile überzeugt. So aber ist es nur attraktiv für Leute, die das iPhone 8 schon attraktiv fanden. Nicht aber für Leute, die einen SE (2016)-Nachfolger wollen oder von Windows kommen.
"Kompakte" Androiden mit Klinkenbuchse und Nachtmodus:
1. Google Pixel 4a
2. Sony Xperia 10 II

Seit dem Pixel 2 kann ich nicht mehr ohne Nachtmodus-Fotografie leben.

Maxwells

  • Gast
Ich finde es ja immer wieder erstaunlich, wie das Design der aktuellen IPhones ist.
Apple produziert ja eigentlich großartig aussehende Geräte, aber die IPhones sehen für mich allesamt aus, als wären sie mindestens 5 Jahre hinterher.

Für 500€ ein Handy mit so großen Displayrändern und keinem USB C anzubieten fühlt sich einfach falsch an.
Klar, das Ding ist schnell, aber ehrlich gesagt, sind die meisten aktuellen Handys einfach schnell genug.
Naja, wenn die Kamera gut ist, kann ich das deutlich mehr verstehen.

Das ist nur meine Meinung, habe selten ein so uninteressantes Apple Produkt gesehen. Ich habe aber auch nie verstanden, wie sich IPhones halten können, wo der Markt an Mittelklasse Andriods so stark ist.

RobertJasiek

  • Gast
Ein altbackenes Design ist nicht deswegen schlecht. Seitliche Ränder ermöglichen Gehäusestabilität und Halten. Die oberen / unteren Ränder sind allerdings unnötig lang mit sehr negativer Auswirkung auf die Gehäuselänge.

Apple designt in erster Linie für sein Fangemeinde, welche an Home-Button und Lightning gewöhnt ist. Finde ich schlecht, aber das ist zumindest die Erklärung.

Für die meisten Anwendungen ist alles schnell genug. A13 ist eben auch für rechenintensive Anwendungen geeignet für die, die es nutzen können. Ich zB könnte es für AI nutzen. A12Z wäre mir zu langsam für AI, aber bei A13 fängt es gerade so an, interessant zu werden. (Ersetzt natürlich keine Desktopgrafikkarten.) Wer viel Multimedia editiert wird den A13 auch nutzen können.

Andreas M.

  • Gast
Das Design ist 6 Jahre alt. 2014 - damals sind wir Weltmeister geworden. Der größte Konkurent vom Iphone war das Galaxy S5 und Apple verkauft den alten Schei.... und feiert sich noch selbst dabei  :o

Und nein - das Ding ist nicht zeitlos sondern alt - ein anderer CPU ändert daran auch nichts 

Früher war Apple ein Visionär - davon ist schon lange nichts mehr geblieben.

RobertJasiek

  • Gast
Ja, sicher, zeitgemäß (visionär war einmal) wäre gewesen, das 11-Front-Design ohne Notch in 16:9 als Grundlage zu nehmen und Palmrejection bei Erstkontakt nahe Rand in iOS einzubauen.

 

 
» Impressum     Sprachen: Deutsch | English | Español | Français | Italiano | Nederlands | Polski | Português | Русский | Türkçe | Svenska