Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Autor Thema: Vorsicht: Coronavirus-Karte als App ist Malware und stiehlt Daten  (Gelesen 817 mal)

Redaktion

  • Editor
  • High End NB
  • ****
  • Beiträge: 92579
  • Karma: +47/-6
Die aktuelle Coronavirus-Krise wird leider aktuell auch von Kriminellen ausgenutzt. Eine vermeintliche Karten-App zeigt dabei die bekannte, im Internet frei zugängliche Ansicht der Ausbreitung an, stiehlt im Hintergrund allerdings Daten wie Passwörter und Kreditkarten-Nummern.

https://www.notebookcheck.com/Vorsicht-Coronavirus-Karte-als-App-ist-Malware-und-stiehlt-Daten.457428.0.html

DerTyp

  • Gast
Ist die Seite gisanddata.maps.arcgis.com betroffen? VirusTotal meldet hier keine Unregelmäßigkeiten.

KingdomsKnight

  • Gast
würde mich auch interessieren, ob gisanddata.maps.arcgis.com davon betroffen ist. hab den Link vorhin genutzt

Alexander Fagot

  • Moderator
  • Multimedia NB
  • *****
  • Beiträge: 395
  • Karma: +4/-1
Hi!

Nein, das ist meines Wissens nach die Webseite der Mapping-Software, die von der John Hopkins Uni genutzt wird. Das Virus versteckt sich in einer Programmdatei, die man sich von irgendwo runterlädt oder eventuell per mail/messenger etc zugeschickt bekommt und dann wie ein Programm lokal am PC ausführt.In jedem Fall muss man sie als Programm am PC starten um sich zu infizieren, was man tunlichst vermeiden soll.
« Letzte Änderung: März 13, 2020, 13:37:36 von Alexander Fagot »

 

 
» Impressum     Sprachen: Deutsch | English | Español | Français | Italiano | Nederlands | Polski | Português | Русский | Türkçe | Svenska