Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Autor Thema: Unfreiwillig öffentlich: Viele private Einträge des Google Kalender im Netz zu finden  (Gelesen 560 mal)

Redaktion

  • Editor
  • High End NB
  • ****
  • Beiträge: 86536
  • Karma: +46/-6
Ein aktueller Medienbericht zeigt, wie schnell kleine Fehlkonfigurationen die eigene Privatsphäre stark schädigen können. Betroffen sind dabei Nutzer des Google Kalenders.

https://www.notebookcheck.com/Unfreiwillig-oeffentlich-Viele-private-Eintraege-des-Google-Kalender-im-Netz-zu-finden.434995.0.html

Nadoo

  • Multimedia NB
  • ***
  • Beiträge: 530
  • Karma: +2/-4
Zitat
was tausenden Nutzern versehentlich passiert ist. Dabei warnt Google mit einer deutlichen Meldung vor den Folgen der Aktion, für einige Anwender allerdings wohl nicht deutlich genug.

Es kann ja nicht versehentlich passieren, wenn Google deutlich davor warnt.

Das hat mit versehentlich nichts zu tun, das nennt man fahrlässig.

 

 
C 2018 » Impressum     Sprachen: Deutsch | English | Español | Français | Italiano | Nederlands | Polski | Português | Русский | Türkçe | Svenska